2. Herren dominiert Wittlager Altkreisderby

3:0-Sieg hätte durchaus höher ausfallen können

SG Ostercappeln/Schwagstorf III

TV 01 Bohmte II

0:3 (0:1)

2. Kreisklasse Ost Osnabrück, 2. Spieltag

 

Nach dem 4:3-Auftaktsieg gegen die SF Schledehausen II stand nun für das Team um Waldemar Reimer am 2. Spieltag gleich das einzige Altkreisderby der Saison 21/22 bei der SG Ostercappeln/Schwagstorf III auf dem Programm. In der Vergangenheit oft enge Duelle, mit oftmaliger Oberhand der SG, gestaltete sich das heutige Match doch zu einer relativ eindeutigen Angelegenheit für den TV 01. 0:3 klingt an sich schon recht deutlich, doch möglicherweise hätte das Ergebnis am Ende sogar noch etwas höher ausfallen können.

 

In der Offensive merkte man den Gastgebern doch irgendwo das Fehlen von Tormaschine Stephan Dettmer an. Doch gestalte sich der 1. Durchgang noch relativ offen, mit aber einem spürbaren Übergewicht für die Gäste. Intensiv, mit Derbycharakter, wurde munter drauf los gekickt, mit der einen oder anderen Gelben Karte. Bis in der 34. Minute Noah Klöcker die Elf vom Huntestrand nicht unverdient in Führung bringen konnte. Florian Brockmeyer trat von 18m halblinks einen Freistoß in die Box, die Gastgeber konnten nicht klären, und Klöcker konnte aus 7m zentral rechts unten rein treffen. Gute Offensivaktionen auf beiden Seiten, aber der Treffer von Noah Klöcker blieb der Einzigste bis zum Pausenpfiff. Ein durchaus umkämpftes Wittlager Altkreis-Derby ging also mit einem nicht unverdienten 1:0 für Bohmte in die Pause. Bohmte presste früh, übte ständigen Druck auf Ball und Gegner aus, so das die Gastgeber in der Offensive nicht so häufig stattfanden wie die Gäste. Bohmte stand sicher in der Defensive, und hatte bereits einige gefährliche Angriffe im Portfolio. Aber noch waren 45 Minuten zu gehen.

 

Konnte man in Durchgang 1 noch von einem absolut merkbaren und teilweise auch nicht ungefährlichem Offensivspiel der Gastgeber sprechen, flaute dieses in Durchgang 2 dann fast komplett ab. Die Dominanz der Bohmter steigerte sich sukzessive, die SG kam teilweise bis zu 5 Minuten nicht mehr aus der eigenen Hälfte heraus. Und Bohmte baute dann in Minute 55 folgerichtig auf 0:2 aus, durch erneut Noah Klöcker. Ecke Florian Brockmeyer, es kam zu einer Art Gewühl am Elfmeterpunkt, Sascha Kampik konnte auf Klöcker ablegen, der dann aus 7m aus der Drehung traf. Die Großchancen auf Seiten des TV 01 erhöhten sich im Weiteren, u.a. scheiterte Yusuf Bakir in Minute 62 freistehend an TW Florian Helbing, und 1 Minute später (da muss er erklären) brachte Eduard Reimer das unfassbare Kunststück fertig, 1m vorm leeren Tor stehend, den Ball an den rechten Pfosten zu setzen. Beide Teams agierten auf ihre Art weiter intensiv, Lautstärke und diverse Meckereien waren unüberhörbar, es war durchaus noch Musik drin, bis zur 77. Minute, und der entgültigen Entscheidung. Starkes Solo zunächst von Eduard Reimer, anschließend ein starkes Solo von Yusuf Bakir, dann eine Ablage am Elfmeterpunkt auf Florian Brockmeyer, der sofort abzog und mittig fast unter die Latte traf. Die eine oder andere Gelbe Karte noch, bis man kurz vor dem Ende Folgendes festhalten konnte. Mittlerweile war dieses 0:3 mehr als hochverdient für Bohmte. Von der SG kam in Durchgang 2 offensiv gar nichts mehr. Dann ertönte der Abpfiff.

 

Fazit: Absolut hochverdienter Sieg eines kämpferisch starken und spielerisch sehr ordentlichen TV 01, der in dieser Form sicherlich als Favorit auf die Meisterschaft gehandelt werden wird.

 

Aufgebot SGOS: 1 Florian Helbing, 2 Anton Rod, 4 Patrick Jürgens, 5 Marco Allendorf, 7 Julian Schröder, 8 Benedikt Imbusch (Kapitän), 9 Felix Helbing, 10 Kevin Aubke, 14 Christoph Dettmer, 17 Felix Wiertelorz, 18 Patrick Strumpf

eingewechselt: 3 Fabian Pieper, 6 Nils Hahn, 12 Raphael Gering, 13 Vitali Winter

Trainer: Christian Steinkamp

 

Aufgebot TV01: 1 Kevin Braunagel, 4 Noah Klöcker, 6 Sergej Dinges, 7 Yusuf Bakir, 8 Nils Treseler (Kapitän), 9 Florian Brockmeyer, 10 Matthias Wittenbrink, 11 Delil Gün, 13 Sascha Kampik, 16 Ralf Michael, 18 Dominik Harmeyer

eingewechselt: 2 Volontimir Panidis, 14 Eduard Reimer, 15 Frederick Bartels, 17 Andre Pantke

Trainer: Waldemar Reimer

 

Tore: 0:1 (34.) Klöcker, 0:2 (55.) Klöcker, 0:3 (77.) Brockmeyer

 

Gelb: SGOS (1x)/TV01 (4x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Heiner Steffens (TSV Wallenhorst)

 

nä. Spiel: Sonntag, den 12.09.2021, Anstoß: 12.15 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den SV Viktoria Gesmold III