1. Herren bucht 3 Punkte gegen punktloses Schlusslicht, mehr nicht

TSV Riemsloh I hätte am Ende Remis mehr als verdient gehabt

TV 01 Bohmte I 

TSV Riemsloh I

1:0 (1:0)

Kreisliga Osnabrück-Ost (Staffel B) 21/22, 9. Spieltag

 

Das letzte Heimspiel im Jahr 2021 stand auf dem Programm für das Team um Dirk Schomäker und Andre Sporleder. Zu Gast in der Kultstätte Sportpark Ovelgönne in Bohmte war am Sonntagnachmittag das bislang noch punktlose Schlusslicht TSV Riemsloh I. Am Ende blieb es dann auch bei der Punktlosigkeit der Gäste aus dem Stadtgebiet Melle, aber der Sieg des TV 01 kann wahrlich nicht als Ruhmesblatt in die Annalen der Kicker vom Huntestrand verbucht werden.

 

Dabei fing alles eigentlich optimal und (vielleicht auch?) standesgemäß an. Bereits nach 5 Minuten klingelte es im Gehäuse des TSV, denn Torjäger Rene Frese verwertete ein Zuspiel von Fabian Habeck kompromisslos aus 5m zum 1:0. Wer nun aber dachte, dieses frühe 1:0 sei das Morsezeichen für einen temperamentvollen Sturmlauf des TV 01 über den TSV, der sah sich im weiteren Verlauf des 1. Durchgangs bitter getäuscht. Die Gäste zogen mit nach Kräften disziplinierter Abwehrarbeit, und dem einen oder anderen offensiven Nadelstich, den Gastgebern sukzessive den Stecker. So konnte nach bereits einer halben Stunde festgehalten werden, das das frühe Tor bislang die einzige fußballerische Herrlichkeit auf der Ovelgönne blieb. Je sichtbarer es wurde, das die Bohmter ihr gewohntes Offensivspiel nicht hochfahren konnten, desto gefälliger spielten die Gäste mit. So war kein weiteres Highlight mehr bis zum Pausenpfiff zu registrieren. Das 1:0 ging aufgrund der Spielanteile, des Ballbesitzes, sicherlich ein Stück weit in Ordnung, keine Frage. Aber insgesamt war es hier eine richtig maue Angelegenheit. Mit Fußball hatte das sicherlich nicht das Allermeiste zu tun. Aber ok, es konnte ja noch werden, schließlich waren ja noch 45 Minuten zu gehen.

 

Die Hoffnungen der Bohmter Fans ruhten dann darauf, das in Durchgang 2 der Bohmter Stecker endlich seine Dose finden würde, und das der TV 01 auf sein Tor, dem zu den Catering-Buden, spielen durfte. Die Elf vom Huntestrand kam auch zunächst mit ein paar Prozentpunkten mehr Druck aus der Kabine zurück. Doch zur Überraschung vieler flaute dieser relativ schnell wieder ab. Die Gäste schienen immer mehr gemerkt zu haben, das heute vielleicht doch der erste Punktgewinn drin saß. Sukzessive wurde Bohmte spielerisch immer antriebsloser, im Pass-Spiel häuften sich die Ungenauigkeiten, und zum blanken Entsetzen aller übernahmen auf einmal die Gäste sukzessive die Spielkontrolle- In Minute 63 hatte der der TSV dann auch seine 1. dicke, dicke Möglichkeit auf den Ausgleich, weitere 2 Minuten später landete ein Kopfball der Gäste nach einer Ecke oben auf dem Tordach. In der 66. Minute war dann zwingend der 1:1-Ausgleich fällig, doch Steffen Dirks scheiterte aus sage und schreibe 1m am sensationellen Reflex von Bohmtes TW Hergen Heske. Irgendwie hatte man den Eindruck, Bohmte würde um den Ausgleich betteln, dieser wäre zu diesem Zeitpunkt auch durchaus verdient gewesen. Von Bohmter Großchancen in Durchgang 2 bis dahin nichts zu sehen. Riemsloh drückte nun vehement, und Bohmte konterte. Sichtbar wurde, das die Gastgeber zwingend das 2:0 machen mussten, um Ruhe bis zum Abpfiff ins Spiel zu bekommen. Diese eine Großchance auf das 2:0 besaß der TV 01 in Minute 79. Aus einem Konter heraus kam Kapitän Daniel Noldt freistehend im Strafraum zum Abschluss, traf aber nur einen auf der Torlinie stehenden Riemsloher Abwehrspieler. Doch schon im Gegenzug musste erneut TW Heske eingreifen, um den Ausgleich zu verhindern. Die Begegnung ging immer mehr dem Abpfiff entgegen, die mittlerweile fast schon glückliche Bohmter Führung hatte noch immer Bestand. Riemsloh hatte weiter keine großartige Mühe, die Bohmter Offensivbemühungen zu kontrollieren, hatte offensiv aber weiter nicht die Durchschlagskraft, um an der Ovelgönne eine echte Überraschung perfekt machen zu können. Nach etwas über 3-minütiger Nachspielzeit ertönte dann der Abpfiff, und Erschöpfung machte sich allerorten breit. 

 

Fazit: 3 Punkte, mehr nicht. Eine schwache Leistung des TV 01 genügte, um, mit der heute notwendigen Prise Glück, das punktlose Schlusslicht TSV Riemsloh I mit dem knappsten aller knappen Ergebnisse zu bezwingen. Diesen vor allem im 2. Durchgang am seidenen Faden hängenden Sieg darf die Elf vom Huntestrand sicherlich nicht als Ruhmesblatt für sich verbuchen. Riemsloh hatte für seine Verhältnisse alles gegeben und leidenschaftlich gekämpft, die Bohmter Mittel dagegen waren heute nicht im Überfluss vorhanden. Jetzt gilt es, alle Kräfte nochmal zu bündeln, und mit Vollgas in das Jahresabschluß-Derby bei der SG Wimmer/Lintorf I gehen. 

 

Aufgebot TV01: 30 Hergen Heske, 2 Timo Schröder, 5 Matthias Wittenbrink, 9 Rene Frese, 11 Daniel Noldt (Kapitän), 12 Nicolas Plöger, 13 Florian Dirkes, 14 Fabian Habeck, 18 Yusuf Bakir, 20 Luca Oevermann, 24 Marius Röcker

eingewechselt: 10 Mert Demirci, 17 Johannes Nagel, 22 Felix Wilker, 27 Claas Seidel

Trainer: Dirk Schomäker, Andre Sporleder

 

Aufgebot TSVR: 1 Dominik Johanning, 2 Florian Grüter, 4 Jannis Eickhoff, 6 Matthias Wünning, 9 Matthis Welkener, 16 Jannik Althoff, 17 Hendrik Brune, 20 Florian Hartschwager (Kapitän), 21 Johannes Polle, 29 Joseph Trippe, 33 Florian Riemer

eingewechselt: 5 Hannes Bolte, 11 Steffen Dirks, 14 Jan-Luca Beckmann, 18 Christian Fipp

Trainer: Manuel Hausner, Thomas Falke

 

Tor: 1:0 (5.) Frese

 

Gelb: TV01 (0x)/TSVR (2x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Manuel Massmann (SC Achmer)     SRA: Kevin Göbel, Sean Thews

 

nächstes Spiel: Freitag, 05.11.2021, Anstoß: 19.30 Uhr, auswärts bei der SG Wimmer/Lintorf I (Abfahrt Fanbus ZOB: 18.45 Uhr !!!!!)