Fußball-Damen “in Schuß”

Fußball-Testspiel 2019

 

SG SV Holdorf/SV Handorf-Langenberg vs. SG TV 01 Bohmte/OFV/SVS   1:2 (1:1)

                                 

 

Allgegenwärtig, landauf-landab ist Testspiel-Zeit in diesen Tagen. Dieser Gepflogenheit schließen sich auch unsere Fußball-Damen der SG TV 01 Bohmte/OFV/SVS aktuell an. Nach einem überzeugenden 5:0-Sieg beim TuS Bruchmühlen traten unsere Ladies um Cheftrainer und Fußball-Lehrmeister Manuel Höppke am Samstagnachmittag beim gastgebenden Bezirksligisten SG SV Holdorf/SV Handorf-Langenberg an. Und das Höppke-Ensemble zeigte dem geneigten Fußball-Fachmann gleich, das es in dieser Phase der Vorbereitung auf die Rückserie 18/19, als “in Tritt” zu bezeichnen ist.

 

Dabei traten unsere heimischen Kickerinnen u.a. sogar noch ohne Kapitänin und Top-Torjägerin Rafaela Meier zu Farwig an. Die SG TV 01 war von Beginn an da. Man zeigte Einstellung zum runden Spielgerät und dem Bewegungs-Rhytmus der jeweiligen Gegenspielerin. Da man Selbiges aber auch den Gastgeberinnen zuschreiben konnte, entwickelte sich von Anpfiff an eine flotte, unterhaltsame, kampfbetonte und mit mancher Prise Spielidee gespickte Begegnung. Rauf und runter ging es, alle Mannschaftsteile der beiden Teams hatten zu tun. Einzig bleibt eigentlich beiden Teams anzukreiden, das doch einige Aktionen in die Spitze doch teilweise zu ungenau ausgeführt worden, so das zwingende Torchancen doch eher Mangelware blieben. Aber die Wittlagerinnen waren etwas mehr im Spiel, besaßen, wie man immer so schön sagt, die optischen Vorteile. Los ging es dann richtig mit der verdienten 1:0-Führung der Höppke-Combo in Minute 14. Angriff über die rechte Seite, Nina Segermann passt quer zu Katharina Paul, die aus 22m zentral einfach mal drauf hält und mittig ins Tor trifft. Die Handorfer Torfrau, über der der Ball knapp hinweg flog, sah dabei aber alles andere als gut aus. Gute Performance bis hierher. 9 Minuten später aber der Ausgleich, ebenfalls unter nicht unerheblicher Mithilfe der Torfrau, diesmal demzufolge Lenja Gowik. Erika Schäfer tankte sich über die linke Seite, bis 3m vor der Torauslinie, in den Strafraum, und lässt aus 8m Torentfernung nicht gerade einen Strahl aufs kurze Eck los, der dann unter Lenja Gowik hindurch, einschlägt. Doch die mannschaftlich geschlossene SG TV 01 ließ sich nicht sonderlich beeindrucken, und antwortete u.a. in Minute 36 mit einer Großchance durch Merle Unland. Infolge einer Ecke kommt Unland 7m zentral vor dem Tor mutterseelenallein zum Schuss, schießt jedoch die gegnerische Torfrau an. Die Gäste aus der Kreisliga waren dem gastgebenden Bezirksligisten mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar leicht überlegen. Dann ging es in die Pause. Mit dem bisher Gezeigten konnten beide Teams wohl einverstanden sein, bzw. leben. Spielfreude war vorhanden, nur an der Genauigkeit der Aktionen sollte noch etwas gefeilt werden. Was aber vielleicht auch daran lag, das solche Spiele naturgemäß meistens zu Wechsel-Orgien größeren Ausmasses genutzt werden.

 

Weiter ging es in Durchgang 2. Das Tempo auf beiden Seiten blieb hoch, aber auch die Anzahl der Wechsel wurde nicht geringer, so das auch weiterhin die Genauigkeit in manchen Aktionen nicht ex orbitant hoch war. Einige Aktionen auf beiden Seiten. U.a. auch für die Gastgeberinnen, die in Minute 57 aus guter, zentraler 20m-Position einen guten Freistoß, den Lenja Gowik aber gekonnt pflückte. In Minute 73 streicht ein 20m-Schuss von Joana Gerdwilker nur einen Hauch über die Querlatte. Der Gesamteindruck bis zu diesem Zeitpunkt war der, das die Gäste eindeutig dem 2:1 näher waren, als der Bezirksligist. Und so kam es auch. Minute 80, Kathrin Vieth schickt auf der linken Seite Lena Piening überlegt in die Gasse, die ihrerseits überlegt aus 8m halblinks einschiebt. Verdiente Führung. Kämpferisch und von der Einsatzfreude der Spielerinnen sehr gut anzuschauen dieses Spiel. Für diese Phase der Saison ein recht ordentlicher Leistungsstand. Dann pfiff SR Rodan Hiso die Begegnung ab.

 

Fazit: Verdienter Sieg der Gäste, keine Frage. Guter Aufgalopp für die Punktspiele, für beide Teams. Die SG SV Holdorf war für die SG TV 01 der perfekte Gegner, um kämpferisch, läuferisch und von der Frische her eine Menge zeigen zu müssen. Diese Aufgabe bestand die Höppke-Elf mit Bravour, was einen gute Vorfreude auf die Punktspiele auslösen könnte.

 

Aufgebot SGSVHL: 1 Judith Vagelpohl, 3 Sophie Grünebaum, 5 Daniela Gungl, 7 Julia Flottemesch, 8 Isabell Klose, 9 Angelina Lell, 11 Celine Runnebaum, 16 Nele-Josefin Skrzeba, 19 Sarah Engelmann (Kapitän), 23 Marlene Nobbe, 24 rebea Franziska Schwarte

eingewechselt: 10 Monika Thyen, 12 Janaa Kuhlemann, 18 Lea Winke, 21 Marit Heidler, 28 Erika Schäfer

Trainer: Detlef Niehues

 

Aufgebot SGTV01: 1 Lenja Maja Gowik, 4 Johanna Oevermann, 7 Katharina Paul (Kapitän), 10 Merle Unland, 11 Joana Gerdwilker, 13 Annika Christoffer, 14 Michaela Westermeyer, 15 Nina Segermann, 16 Kathrin Vieth, 17 Annika Dirkes, 18 Anina Ruppelt

eingewechselt: 2 Louisa Schröder, 3 Jasmin Siefker, 5 Weda Berkenkamp, 6 Sinja Marie Welling, 8 Lena Piening, 9 Emily Habeck, 19 Sophie Lucht

Trainer: Manuel Höppke

 

Tore: 0:1 (14.) Paul, 1:1 (23.) Schäfer, 1:2 (80.) Piening

 

Gelb, Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Rodan Hiso (SV Falke Steinfeld)

 

nä. Spiel: Dienstag, 19.02.2019, Anstoß: 19.30 Uhr, auswärts beim TuS Glane i (Landesliga)