Handicap

Herzlich Willkommen in der Behindertensport Abteilung des TV 01 Bohmte e.V.

 

Nach wie vor ist es unser Ziel, dem Breitensport die erste Stelle einzuräumen. Wir laden alle Behinderten und auch Nichtbehinderten, zu unseren Übungsabenden ein.

Wichtig für uns ist, dass wir etwas für unsere Gesundheit und Fitness tun. Bei uns ist jeder Herzlich Willkommen.

 

Unser Motto lautet:

Komm´ her,

Mach mit,

bei uns bist Du gut aufgehoben. Nach wie vor ist der Sport die schönste Nebensache der Welt.

 

Informationen zum Prellball

 

Unsere Mitglieder sind zwischen 30 und 75 Jahre alt und können weiblichen oder männlichen Geschlechts sein.

Das Prellballspiel ist eine Ballsportart, die den gesamten Körper fordert. Es ist eine schnelle technische Ballsportart. Man muss sich stecken, bücken, auf den ersten 3 Metern schnell sein und ein gutes Reaktionsvermögen besitzen. Ein neuer junger Sportler der zum ersten Mal mit dabei war, erklärte, dass der nicht geglaubt habe, dass diese Sportart so viele Muskeln im Körper aktiviert. Nach dem Training stellte ich fest, dass ich an den stellen Muskeln habe, wo ich sie nicht vermutete.
Mitglieder aus unserer Abteilung sind gerne auf höherer Ebene gesehen.

Helmut Pätzel war bis zum 05. 06. 2004 beim Behindertensportverband Niedersachen üb er 15 Jahre Fachwart für alle Ballspielarten.

Schiedsrichter auf Bundesebene bei Deutschen Behindertensportverband e.V. sind Georg Oehlke und Helmut Stenzel.

Auch wird auf Landes- und Bundesebene gerne gesehen, wenn die Behindertensportabteilung im TV 01 Bohmte nationale Meisterschaften ausrichtet.

 

Infos zum Schwimmen

 

{tab=Mannschaft}

 

Die Prellballer

 

v.l. Frank Möllering, Waldemar Buller, Hans Lorenz, Helmut Pätzel, Georg Oehlke

{tab=Training}

 

Trainingszeiten:

Freitags 19:00 – 22:00 Uhr, Sporthalle Jahnstraße

.

Berichte

 

Die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften 2001 im Prellball für Behinderte im Jahre des 100 jährigen Bestehens des TV 01 Bohmte ist wieder gut gelungen. Das kleine Team (H. Plätzel, W. Siek, W. Buller, F. Schletter) organisierte, wie schon in den Jahren vorher, hervorragend diese Meisterschaften und sorgte dafür das der TV 01 über die Grenzen hinaus bekannt wurde. Die über 100 beteiligten Sportler und 80 Fans aus ganz Deutschland, konnten zur Zufriedenheit aller in der näheren Umgebung untergebracht und beköstigt werden. Großen Anteil an dieser Veranstaltung hatte Marlies Minderhout, Hallenbad Cafe und der Vereinswirt “Gasthof zur Post” Jürgen Bunselmeyer.
Dank gilt der Kommune, die unser die Sporthalle Jahnstraße zur Verfügung gestellt hatte.
Zu dieser Meisterschaft wurde auch ein entsprechendes Rahmenprogramm zur Zufriedenheit aller erstellt.

Zur Abteilung gehörten im Jahre 2001

Prellballer: Wilhelm Siek, Helmut Pätzel, Walter Pätzel, Helmut Kemper, Georg Oelke, Hans Lorenz, Harry Schauland, Siegmund Lange, Michael Zimmermann, Georg Peschke, Karl Peschke, Waldemar Buller, Kurt Mix und Helmut Stenzel.

Schwimmer: E. Albrecht, H. und W. Beckmann.

 

Ein Umbruch findet zur Zeit bei den Prellballern statt. Hier wird eine neue Mannschaft formiert. Zur Landesmeisterschaft fahren:

 

  • 1. Mannschaft: H. Pätzel, M. Zimmermann, H. Staas, H. Stock, H. Lorenz, H. Stenzel
  • 2. Mannschaft: H. Schauland, G. Peschke, K. Peschke, W. Siek, W. Buller, G. Oelke.

Platzierungen auf Landesebene:

  • 1. Mannschaft Platz 3
  • 2. Mannschaft Platz 8

 

Wie immer nehmen wir mit 2 Mannschaften an den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Prellball für Behinderte teil. Nach der Hinrunde im Herbst 2003, Platz 3, haben wir in der Rückrunde och de Vizemeisterschaft in Wilhelmshaven erreicht und nahmen am 21. und 22. 06. 2004 an den Deutschen Meisterschaften für Behinderte in Bremen teil. Dort errangen wir nach guten Spielen Platz 8. Punktgleich mit dem 6. Platz, Obers Volmetal, die wir im direkten Vergleich besiegt haben.

Zur Mannschaft gehörten:

Helmut Pätzel, Willy Siek, Hartmut Stock, Ludwig Birke, Waldemar Buller, Michael Zimmermann, Helmut Stenzel und Hans Lorenz, der leider nicht in Bremen mit dabei sein konnte.

Am 05. 06.2004 haben wir unser privates Turnier mit großem Erfolg veranstaltet. Sieger wurde BSG Westerstede vor TSV Riemsloh und unserer 1. Mannschaft.

Die neuformierte 2. Mannschaft wurde 7.

 

Geschichte

 

Auszüge aus der Geschichte der Behindertensportabteilung:

 

 

In den 50-ziger Jahren wurden die ersten Versehrtensportvereine unter dem Dachverband des Behindertensportverbandes Niedersachsen gegründet. Zu diesen ersten Gruppen gehörte auch unsere Abteilung. Sie hat mittlerweile eine 43-jährigeTradition und wurde am 12. Oktober 1958 im Café Lampe als Versehrtensportgruppe gegründet.

Zu den Gründungsmitglieder gehörten damals unser langjähriger 1. Vorsitzender im TV 01 Bohmte Gustav Wichard, Georg Aßmann, Erwin Grube, Alfred Helmold, Heinrich Hoffmeyer, Richard Prostka, Helmut Raube und Ulrich Strasdat sowie der damalige Bezirksvorsitzender Werner Scherler, ein gebürtiger Bohmter. Als 1. Abteilungsleiter wurde Georg Aßmann gewählt.

Unsere Abteilung ist eine der ältesten Behindertensportgruppen in Niedersachsen.

Eine der damaligen Hauptaufgaben war es, den Behinderten über den Sport, die Eingliederung in unsere Gesellschaft zu erleichtern. Dieses liegt uns auch immer noch sehr am Herzen und ist heute noch so aktuell wie damals.

Der Übungsbetrieb wurde 1971 aus der alten Turnhalle am Hauweg in die neu errichtete Sporthalle an der Jahnstraße verlegt.

Die Behindertensportabteilung ist zwar eine der kleinsten, aber dafür eine der erfolgreichsten Abteilungen im TV 01 Bohmte. Neben Gymnastik, Schwimmen und der Pflege der Geselligkeit betreiben wir auch Leistungssport bei den Behinderten auf höchster Ebene in Niedersachsen im Prellball und Faustball.

1974 gelang der 1. Prellballmannschaft der Aufstieg in die Landesliga. Als Niedersachsenmeister 1976 wurde diese Mannschaft im gleichen Jahr auch Norddeutscher Meister. Zu der Mannschaft gehörten Georg Aßmann, Heinrich Lindemann, Dieter Diehl, Erwin Grube, und Helmut Stenzel.

In den Jahren 1989, 1990, 1993 und 1995 wurde die 1. Prellballmannschaft Niedersachsenmeister und erreichte seit 1976 mehrere 2. und 3. Plätze auf Landesebene.

Durch das Erringen der Landesmeisterschaften und der guten Plazierungen nahm die Mannschaft seit 1989 fast ununterbrochen auch an den Deutschen Meisterschaften im Prellball für Behinderte teil und konnte dort 1990 mit Platz 7 die beste Plazierung erreichen. Seit einigen Jahren spielen wir mit zwei Mannschaften in der Landesliga.

Im Faustball wurden die Bohmter mehrmals Bezirksmeister, belegten bei den Landesmeisterschaften vordere Plätze und erreichten 1990, 1992, 1994, 1998 und 2000 die Landesmeisterschaft.

Auch hier konnten wir durch Erreichen der Landesmeisterschaft an den Deutschen Meisterschaften im Faustball für Behinderte teilnehmen.

Höhepunkte unserer Abteilung waren 1992 und 1996 die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft im Prellball und Faustball für Behinderte.

Anläßlich des 100-jährigen Jubiläums des TV 01 Bohmte im Jahre 2001 sind wir wieder die Ausrichter der Deutschen Prellball-Meisterschaften für Behinderte.

Seit 1966 bietet die Abteilung regelmäßig eine wöchentliche Schwimmstunde an. Bis zum Jahr 1976 wurde das Hallenbad Lintorf genutzt und ab Januar 1977 schwimmen wir im neu errichteten Hallenbad in Bohmte.

Als ausgebildeter Übungsleiter steht uns seit 20 Jahren Helmut Pätzel zur Verfügung. Die ärztliche Betreuung lag von 1958 bis 1988 in den Händen von Dr. med. Hermann Hefti. Seine Nachfolge hat Dr. Joachim Solf übernommen.

Ab 1992 leitete Wilhelm Siek die Abteilung, die weiteren Abteilungsleiter waren Georg Aßmann bis 1989, Ulrich Strasdat bis 1992.  Nach Helmut Pätzel hat inzwischen Frank Möllering die Leitung der Abteilung übernommen.

 

{tab=Ansprechpartner}

 

Frank Möllering

 

Tel: 05471 – 9509990
Fax: 05471 – 9509991

 

Helmut Pätzel:

 

Tel: 05471-647

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar