Beste Leistung der vergangenen Wochen reicht Fußball-1. Herren nicht zum Punktgewinn

Kreisliga Nord Osnabrück-Land 2019/2020, 13. Spieltag

TuS Eintracht Rulle I   vs.   TV 01 Bohmte I     2:1 (0:0)

                           

 

Eintracht Rulle wankte im 2. Durchgang, aber fiel nicht. Der TV 01 Bohmte zeigte am Sonntagnachmittag auf dem Lechtinger Kunstrasenplatz beim hoch favorisierten und souveränen Liga-Primus TuS Eintracht Rulle I eines der besten Spiele der vergangenen Wochen, musste am Ende jedoch eine knappe und sehr unglückliche 1:2-Niederlage einstecken. Der Ausgang des Spiels wurde den Kräfteverhältnissen auf dem Feld nicht gerecht. So werden nun die restlichen Spiele vor der Winterpause wichtig in Bezug auf die Qualifikation für die neue Kreisliga 20/21, aber mit der Moral, dem Willen und dem Einsatz des heutigen Spiels kann die Elf vom Huntestrand denen relativ gelassen entgegen sehen.

 

Rulle ging wie erwähnt hoch favorisiert in das Duell gegen die mit nur 13 Spielern angetretenen Bohmter. Der Gastgeber begann mit viel Dampf, und zwang Bohmtes TW Matthias Lange schon in Minute 5 zu seiner 1. Parade des Spiels. Doch den Gästen aus dem Wittlager Land war anzusehen, das sie hier keineswegs nur Stafette spielen wollten. Im Gegenteil. Mit einsatzfreudiger und disziplinierter Spielweise begegnete man dem Tabellenführer, und präsentierte seinerseits ebenfalls den einen oder anderen guten Abschluss, wie z.B. einen nicht ungefährlichen Kopfball von Kapitän Daniel Noldt aus Minute 13. Rulle mit viel Dynamik und Körpersprache unterwegs, aber nicht in der Lage, ihrer Favoritenrolle vollumfänglich gerecht werden zu können. Zu gut und wehrhaft die Bohmter Performance. Oder anders formuliert. Rulle mit Abschlüssen, Bohmte ebenso, ein bis dato völlig offenes Duell, dem einzig die Tore fehlten bis zum Halbzeitpfiff. Absolut leistungsgerechtes Remis demnach.. Das Pendel konnte in Durchgang 2 in beide Richtungen ausschlagen. Rulle tat sich bis dato schwer, gegen disziplinierte Bohmter das Momentum zu finden, sie zu knacken. Sehr engagiertes Duell von beiden Seiten, insofern ein 0:0 der besseren Sorte.

 

Kaum hatte man die Halbzeitwurst und das Halbzeitbier so einigermaßen verdaut, führte kurz nach Wiederbeginn plötzlich überraschend der Gastgeber, und das auf einigermaßen diskutable Art und Weise. An der Strafraumgrenze kam es zu einem unstrittigen Foulspiel, zum Entsetzen des Bohmter Lagers zeigte SR Michael Kaumkötter jedoch auf den Strafstoßpunkt, obwohl nach übereinstimmenden Aussagen vieler Beobachter das Foulspiel eindeutig außerhalb des Strafraums geschah. Wie auch immer, Nick Claushallmann ließ sich dieses “Geschenk” nicht entgehen, und verwandelte in der 47. Minute eiskalt. Glücklicher Start der Gastgeber in Durchgang 2, stark beeinflusst dadurch natürlich der Rest des Spiels. Rulle immer mehr im Rückwärtsgang, Bohmte mit viel Power um den Ausgleich ringend. Durch das 0:1 ließ jedenfalls die Körpersprache der Bohmter nicht nach, im Gegenteil, sie wurde mehr und mehr. Mitten in die aufkommende Drangperiode des TV 01 hinein in Minute 55 aber ein klassischer Konter. Nick Claushallmann ging alleine auf TW Lange zu, legte quer und Julian Rossberg brauchte nur noch einschieben aus 6m, 0:2. Das Spiel schien in Dimensionen abzudriften, die in Durchgang 1 noch nicht abzusehen waren. Meinte man. Doch auch das 0:2 hielt Bohmte in seinem Lauf nicht auf. Rulle geriet mehr und mehr ins Wanken, Bohmte produzierte Großchancen in Serie. In dem immer hektischer werdenden Spiel hatte man z.B. bis Minute 72 3 Riesenchancen auf den Anschluss, aber leider. Dieser fiel nach einem fantastischen Spielzug erst in Minute 75. Rene Frese wurde von Dominique Schierbaum in die Gasse bedient, und vollstreckte souverän aus 8m. Der Auftakt zu einer Schlussphase, die sich immer mehr in Richtung Topspiel-Format orientierte. In der 77. Minute kratzte Magnus Horn einen 20m-Strahl von Daniel Noldt soeben noch von der Torlinie, da hatte das Bohmter Lager schon den 2:2-Schrei auf den Lippen. Weitere Großchance in der 87. Minute durch Vitali Neimann, der aber am glänzend reagierenden TW Marvin Staar scheiterte. Rulle mit Schwerstarbeit, und 2 Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit nur noch zu Zehnt. Jan-Ole Eichmeyer sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Doch so sehr Bohmte auch drückte, sich reckte und streckte, der Ausgleich gelang nicht mehr. So stand nach 96 Minuten, leider aus Bohmter Sicht, ein 2:1 auf der Anzeigetafel.

 

Fazit: Glücklicher Sieg der Gastgeber in einem, vor allem im 2. Durchgang, rassigen Spiel. Bohmte verlangte mit einer tollen Vorstellung den teilweise wankenden Gastgebern alles ab. 2, 3 mal war die Tür zum Ausgleich offen, der aufgrund der Spielanteile vollauf gerecht gewesen wäre. Aber der TV 01 bekam die Füße nicht durch. So kann man der Eintracht zum Ausbau der Tabellenspitze gratulieren. Aber auch dem TV 01 für seine Leistung, die knapp nicht gereicht hat, aber sehr viel Mut für die kommenden Aufgaben machte. Die gut 50 mitgereisten Bohmter Fans waren trotz Niederlage auch sehr angetan von der Leistung ihrer Mannschaft.

 

Aufgebot TuSE: 1 Marvin Staar, 3 Vincent Wiese, 4 Aron Liegmann, 6 Mischa Kohlhaas, 10 Magnus Horn (Kapitän), 11 Julian Rossberg, 12 Tim-Niklas Dauwe, 17 Noah Maghrebi, 19 Lukas Bartke, 20 Nick Claushallmann, 21 Jan-Ole Eichmeyer

eingewechselt: 5 Sebastian Böwer, 23 Lukas Wellmann, 28 Mathes Escher

ohne Einsatz: 25 Leon Siebrands (ETW), 15 Hendrik Winterbur

Trainer: MIchael Wöstmann

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 4 Henrik Meyer, 6 Tristan Buse, 7 Dominique Schierbaum, 8 Jannik Köster, 9 Rene Frese, 11 Daniel Noldt (Kapitän), 13 Florian Dirkes, 16 Silas Steven, 18 Yusuf Bakir, 20 Johannes Nagel

eingewechselt: 15 Vitali Neimann

ohne Einsatz: 3 Felix Wilker

Trainer: Daniel Meier zu Farwig

 

Tore: 1:0 (47.) Claushallmann per FE, 2:0 (55.) Rossberg, 2:1 (75.) Frese

 

Gelb: TuSE (2x)/TV01 (3x)   Gelb-Rot: TuSE (1x)/TV01 (0x)   Rot: keine

 

SR: Michael Kaumkötter (SF Oesede)   SRA: Max Wolf, Luis Böwer

 

nä. Spiel: Freitag, 08.11.2019, Anstoß: 19.30 Uhr, auswärts beim SV Alfhausen (Abfahrt Fanbus ZOB: 18.30 Uhr !!!!!)