Fußball-1. Herren wendet knapp herbe Enttäuschung ab

Kreisliga Nord OS-Land 19/20, 5. Spieltag

TV 01 Bohmte I   vs.   TSV Wallenhorst II     1:1 (0:0)

                 

 

5. Spieltag in der Kreisliga Nord, Heimspiel für das Team um Daniel Meier zu Farwig. Zu Gast im Sportpark Ovelgönne weilte der noch punktlose Tabellenletzte aus Wallenhorst. Daraus ergab sich eine klare Favoritenrolle für die Elf vom Huntestrand. Dieser Favoritenrolle konnte der TV 01 jedoch überraschend zu keiner Phase des Spiels gerecht werden, so das nach Abpfiff nur ein für Spieler und Fans enttäuschendes Remis verbucht werden konnte.

 

Zunächst einmal hatten beide Teams doch erhebliche Mühe, sich auf die gewöhnungsbedürftigen Platzbedingungen an der Ovelgönne einzustellen. Kein wirkliches Spiel kam zustande, die Anfangsphase prägte ein abwartendes Hin und Her-Ballgeschiebe auf beiden Seiten. Der TSV II gefiel von der ersten bis zur letzten Minute durch eine absolut disziplinierte Leistung in allen Mannschaftsteilen. So hatte der Tabellenletzte absolut keine Mühe, einen uninspirierten und offenbar auch kraftlosen TV 01 im Zaum zu halten, und selber so 2-3 mal am gegnerischen Strafraum aufzutauchen. Alle sich ergebenden Standards verpufften weitenteils wirkungslos. So dauerte es bis Minute 18, bis Bohmte durch Rene Frese aus 20m zentral mal einen halbwegs gefährlichen Torschuss darbot. Dieser strich jedoch knapp am linken Pfosten. Wenig Stimmung allgemein auf dem Feld, beim Rommè im Seniorenheim wird sicherlich mehr Action zu verzeichnen sein, man konnte bis hierhin beinahe von Sommerfussball sprechen. Es dauerte bis zur 28. Minute, bis mal wieder eine nicht ungefährliche Möglichkeit auf die Zettel geschrieben wurde. Eine scharf hereingegebene Ecke in die Box segelte aber unberührt durch Freund und Feind hindurch. Das Spiel lief mittlerweile vollkommen auf Augenhöhe ab, was vielleicht nicht unbedingt zu erwarten war. So zappelte in der 36. Minute nochmal der Ball im Wallenhorster Netz, doch Marius Röcker stand bei seinem Kopfball im Abseits. Das war es dann in diesem sehr schwachen Spiel bis zur Pause. Es konnte in Durchgang 2 nur besser werden.

 

Natürlich hoffte man im Lager des TV 01 auf Besserung in Durchgang 2, doch dieser sollte sich als Kopie des 1. Durchgangs erweisen. Nichts Großartiges tat sich hüben wie drüben, beim TV 01 war kein Push zu konstatieren. Die Zeit verrann, und die Bohmter sollten langsam zusehen, mal ein Tor zu erzielen. Doch die Krux an der Geschichte, war das man defensiv stets voll konzentriert bleiben musste, was sich als ein schmaler Grat darstellte. Und an diese Worte wurden man wenig später brutal erinnert, denn es kam, wie es kommen musste. 66. Minute, eine Sensation schien ihren Anfang zu nehmen. Zum Entsetzen aller im Lager der Heimelf ging plötzlich der Underdog in Führung. Nach Vorlage von Kapitän Tim Brüggemann nutzte Alexander Benge eine Unordnung in der Bohmter Abwehr, und traf am langen Pfosten freistehend per Kopf aus 5m. Schock beim TV 01, den er bis zum Ende nicht wirklich abschütteln konnte, denn nach vorne lief weiter so gut wie nichts. Bis zur 85. Minute, als es den Gastgebern wenigstens noch gelang, einen Teil der Enttäuschung abzustreifen. Freistoß Dominique Schierbaum von der linken Seite, Gewühl in der Wallenhorster Box, und Matthias Wittenbrink grätschte den Ball am langen Pfosten rein zum 1:1. Auf einmal schien es, als könnte der Tag doch noch ein glückliches Ende für den TV 01 nehmen, auch eingedenk der Tatsache, das 2 Minuten später der TSV nur noch zu Zehnt war. Kapitän Tim Brüggemann sah wegen wdh. Foulspiels die Gelb-Rote-Karte. Zudem gab es noch etwas Nachspielzeit. Doch das half alles nichts mehr, der TSV schaukelte seinen 1. Punktgewinn der Saison leicht und locker nach Hause.

 

Fazit: Wenigstens noch einen Punkt. So und nicht anders kann nur das Credo des TV 01 lauten, obwohl dieser Punkt an sich ja auch viel zu wenig ist. De TV 01 sollte nun vor Augen geführt sein, das man sich eher auf seine Hausaufgaben in Puncto Kreisliga-Qualifikation fokussieren sollte. Im Derby in Ostercappeln/Schwagstorf muss einiges besser werden. Kompliment an den TSV Wallenhorst für eine von der ersten bis zur letzten Minute disziplinierten Leistung.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Robin Röcker, 5 Matthias Wittenbrink, 6 Tristan Buse, 7 Dominique Schierbaum, 11 Daniel Noldt (Kapitän), 12 Nicolas Plöger, 14 Fabian Habeck, 17 Marius Röcker, 18 Yusuf Bakir, 19 Rene Frese

eingewechselt: 2 Timo Schröder, 4 Henrik Meyer, 10 Sasha Stach, 13 Florian Dirkes

ohne Einsatz: 8 Jannik Köster

Trainer: Daniel Meier zu Farwig

 

Aufgebot TSVW: 1 Christian Crone, 8 Nils Beckmann, 9 Lukas Wallenhorst, 12 Alexander Benge, 17 Stefan Ackermann, 19 Mathis Jasper, 20 Lennart Wulftange, 21 Marius Horstmeyer, 22 Tim Brüggemann (Kapitän), 25 Mario Kicker, 28 Markus Victorio

eingewechselt: 6 Max Lehmann, 11 Patrick Grabbe

ohne Einsatz: 26 Sascha Wenz (ETW), 13 Kevin-Niko Helm, 18 Tobias Hömmeke

Trainer: Michael Walker

 

Tore: 0:1 (66.) Benge, 1:1 (85.) Wittenbrink

 

Gelb: TV01 (1x)/TSVW (3x)   Gelb-Rot: TV01 (0x)/TSVW (1x)   Rot: keine

 

SR: Kay Westerhus   SRA: Simon Brörmann, Luis Böwer

 

nä. Spiel: Sonntag, 15.09.2019, Anstoß: 15.00 Uhr, auswärts bei der SG Ostercappeln/Schwagstorf I