Bohmter Triathleten auf unterschiedlichen Distanzen beim Triathlon in Sassenberg

Am vergangenen Sonntag starteten sieben Triathleten des TV 01 Bohmte bei der 32. Austragung des Sassenberger Triathlon. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hieß es im Feldmarksee zu schwimmen – wobei die längeren Schwimmstrecken einen Landgang beinhalteten –, auf einem 22km langen Rundkurs durch das Sassenberger Umland Rad zu fahren und anschließend auf einer 5km-Runde um den See zu laufen. Je nach Strecke mussten die Runden dann unterschiedlich oft absolviert werden.

Kim-Marei Kusserow beim ersten Wechsel

Als erstes fiel an diesem Tag der Startschuss für die Athleten, die auf der Mitteldistanz – 1,9km Schwimmen, 89km Radfahren, 21km Laufen – starteten. Mit dabei auch Sabine Nowak vom TV 01 Bohmte. Nach insgesamt 5:28 Stunden lief sie als dritte ihrer Altersklasse und achte in der Gesamtwertung der Damen über die Ziellinie und konnte somit zahlreiche Konkurrentinnen hinter sich lassen.
Matthias Hüsemann, Gero Jendretzki, Anthony Touzard sowie Olaf und Kim Marei Kusserow nahmen am sogenannten „Münsterland Grand Prix“ teil, im Rahmen dessen 1,7km Schwimmen, 67km Radfahren und 15km Laufen absolviert werden müssen. Matthias Hüsemann konnte sich dabei nach 3:19 Stunden den ersten Platz in seiner Altersklasse sichern und verwies damit Gero Jendretzki, der nach 3:20 Stunden die Ziellinie erreichte, ganz knapp dahinter auf den zweiten Platz in der Altersklasse (beide AK 40). Beide belegten zusätzlich eine „Top Ten-Platzierung“ in der Gesamtwertung.

Olaf Kusserow nach dem Radfahren

Olaf Kusserow absolvierte die Strecke in 4:05 Stunden und belegte damit Platz sieben in seiner Altersklasse. Auch Kim Marei Kusserow ließ dann nicht mehr lange auf sich warten und sicherte sich mit einer Zeit von 4:12 Stunden den dritten Platz in ihrer Altersklasse. Nach 4:13 Stunden lief Anthony Touzard durch den Zielbogen und damit auf den zwölften Platz seiner Altersklasse.

Auch die Olympische Distanz – 1,5km Schwimmen, 44km Radfahren, 10km Laufen – fand mit Bohmter Beteiligung statt. Torben Kaminsky, der vor einigen Wochen noch in Roth über die Langdistanz startete, absolvierte die Olympische Distanz in Sassenberg in 2:23 Stunden und belegte damit den ersten Platz in seiner Altersklasse sowie den vierten Platz in der Gesamtwertung.
Nach dem erfolgreichen Wettkampf trafen sich die Bohmter Athleten im Zielbereich und waren sich einig, dass die Veranstaltung in Sassenberg immer wieder einen Besuch wert ist und mit Sicherheit auch im nächsten Jahr wieder ein fester Termin im Wettkampfkalender sein wird.

 

 

 

Text und Bilder: Kim-Marei Kusserow