Schwimmer trotzen der Kälte

Bohmter Schwimmer sahnen in Bad Essen kräftig ab

TV01-Medaillenregen mit Wulfhorst und Rolfes als Pokal-Garanten

19 Starter, 5 Pokale, Unmengen an Medaillen und Bestzeiten – das 34. Wiehengebirgs-Schwimmfest im Freibad in Bad Essen war für die Aktiven des TV 01 Bohmte eine äußerst erfolgreiche Veranstaltung! Auch von den Außentemperaturen um die 15 Grad ließen sich die Schwimmer nicht beeinflussen und zeigten bei der wie immer gut organisierten Veranstaltung unter den Augen von Trainer Jan Koch ihr Können quer durch alle Altersklassen und Lagen!

Fünf Einzelsiege für Kettler, Rolfes und Bick

Gleich drei Aktiven gelang es dabei, fünfmal als Einzelstarter ganz oben auf dem Podest zu stehen. Lukas Kettler (Jg.09) als jüngster TV-01-Starter über die kurzen Brust-, Rücken- und Freistilstrecken, Katharina Bick (Juniorinnen) mit Siegen auf den Freistilstrecken sowie über die kurze Brust- und Delfinstrecke und Manuel Rolfes.

Manuel ging dabei nach einer studienbedingten längeren Unterbrechung in der AK20 noch einmal für seinen Stammverein an den Start . Und dabei überzeugte er wie in alten Zeiten. Neben den Einzelsiegen trug er einen maßgeblichen Teil zu drei Staffelerfolgen bei. Gemeinsam mit Kilian Wulfhorst sowie Christian und Daniel Rolfes sicherte er sowohl über 4x50m Freistil als auch über 4x50m Lagen den Sieg des TV01. Doch damit noch nicht genug – auch in der 6x25m Freistil mixed-Staffel ging der Pokal für den ersten Rang nach Bohmte in der Besetzung Katharina Bick, Kilian Wulfhorst, Svenja Suerhoff, Daniel Rolfes, Marthe-Lia Wasmund und Manuel Rolfes.

Der Name Rolfes tauchte aber auch noch weitere Male in den Siegerlisten auf. So gewann Daniel in der Junioren-Klasse Gold über 50m und 100m Freistil sowie Silber über 50m Schmetterling und 200m Freistil. Christian (AK20) sicherte sich neben dem Sieg über 100m Brust noch drei weitere Silbermedaillen. Der zweite Bohmter „Rückkehrer“, Kilian Wulfhorst, holte sich neben den drei Staffelerfolgen außerdem noch Bronze über 50m Freistil.

Drei Siege (und 3x Silber) holte sich Leon Janzen (Jg.05), der auf den kurzen Brust- und Rückenstrecken nicht zu schlagen war. Johanna Heidemann (AK 20) sicherte sich bei 6 Starts 6 Medaillen mit dem Sieg über 100m Lagen, ähnliches gelang Annika Lekon (Jg.03), die die 200m Freistil gewann und mit vier weiteren Medaillen einen erfolgreichen Wettkampf absolvierte. Florian Krause (Jg.08) gewann die 50m Freistil sowie Silber über 50m Rücken und 100m Freistil. Im Jahrgang 2007 holte sich David Diekmann Silber über 50m und 100m Brust sowie über 200m Freistil. Im gleichen Jahrgang überzeugte Leon Bauder mit vier Medaillen auf den Rücken- und Freistilstrecken.

Mit Medaillen im Gepäck traten auch die anderen TV-01-Starter die Heimreise an. Marthe-Lia Wasmund (Jg.04) holte sich Silber über 50m Freistil und zwei Bronzemedaillen über 50m Rücken und 100m Lagen, Svenja Suerhoff (Jg.03) überzeugte auf ihrer Hauptlage Brust mit Silber über 50m und 100m. Ihre Schwester Meike (Jg.04) zeigte bei 6 Starts auf allen Lagen ihre Vielseitigkeit und gewann Silber bzw. Bronze über 100m Rücken bzw. Freistil. Im gleichen Jahrgang holte sich Franziska Bick Bronze über 100m Brust und 200m Freistil.

Erfolge auch bei den Jüngsten!

Auch die jüngsten Bohmter Starterinnen – alle Jahrgang 2009 – zeigten ansprechende Leistungen. Linn Otte-Witte hatte am Ende des Tages drei Medaillen bei drei Starts, mit Silber über die kurzen Freistilstrecken. Pia Ostholthoff gewann Silber über 50m Brust und Bronze über 50m Freistil, Greta Hartmann holte bei ihrem ersten DSV-Start für den TV01 Top-Platzierungen über 50m Freistil und 100m Brust. Gemeinsam mit Meike Suerhoff schwammen die drei in der 4x25m Freistil-Staffel außerdem noch auf Rang drei und freuten sich riesig über den Pokal!

In der Besetzung Marthe-Lia Wasmund, Annika Lekon. Meike Suerhoff und Franziska Bick sicherte sich auch die 4x50m Freistilstaffel Bronze, so dass insgesamt 5 Pokale den Weg nach Bohmte antreten konnten – und für einen wenn auch kühlen, aber äußerst erfolgreichen Bohmter Start in die Freibadsaison sorgten.