Handball – Damen mit straker erster Halbzeit

 

Am Samstag empfingen wir zu gewohnter Heimspielzeit die Mannschaft vom FC Schüttorf 09. Nach dem unglücklichen Unentschieden in Melle am letzten Wochenende, wollten wir dieses Mal wieder 2 Punkte auf unserem Konto verbuchen können.
Entsprechend motiviert gingen wir in die erste Halbzeit und legten einen guten Start hin. Mit hohem Tempo gelang es uns immer wieder über die offene Mitte der Gegnerinnen einfache Tore über die zweite Welle zu erzielen. So führten wir nach fünf Minuten bereits mit 5:1. Auch die Abwehrleistung konnte sich sehen lassen. Durch schnelles Aufrücken haben wir den Gegnerinnen nur selten die Chance zum Torwurf ermöglicht und mit guten Torhüterparaden die Gegentore verhindert. Die Ballgewinne in den eigenen Reihen wurden vorne sicher in Tore verwandelt, sodass wir mit einer sehr guten ersten Halbzeit und einem Stand von 17:5 in die Pause gingen.
Die zweite Halbzeit hingegen begann etwas schleppend für uns. Durch mangelnde Absprache gelang es der in der ersten Hälfte gut kontrollierten Kreisläuferin in den zweiten 30 Minuten immer wieder Lücken in unserer Abwehr zu finden, sodass die Gegnerinnen in der 40. Minute auf 19:11 verkürzen konnten. Hinzu kamen fahrlässige Ballverluste im Angriff, welche die engagierten Mädels aus Schüttfort zu ihren Gunsten nutzten. Über ein 23:15 und ein 26:18 verringerte sich unsere gut erarbeitete Führung der ersten Hälfte. Trotz schwindender Kräfte haben wir bis zum Ende gekämpft und konnten das Spiel letztendlich mit einer 6 Tore Führung und einem Endstand von 27:21 für uns gewinnen.

Es spielten für Bohmte:
Vanessa Klausing und Lale Baumann im Tor
Jennifer Knapp, Birte Kolm (5/2), Johanna Uhlenkamp (1), Anna Lindner (5/3), Jana Laake (1), Lena Haarmann (6), Nele Oelgeschläger, Georginia Heuer (6), Leonie Oelgeschläger, Alisa Wilker, Michelle Ochmann (1) und Frederike Huth (2).