Handball – 2. Herren mit Finaleinzug der Pokalrunde

Am Sonntagnachmittag trat die 2. Herren des TV 01 Bohmte vor heimischer Kulisse im Viertelfinale des Pokals an. Es wurde im Spielmodus des Final Four mit einer Spielzeit von 2×20 Minuten gespielt, bei dem der erste Gegner die zweite Mannschaft der TSG 07 Burg Gretesch war.
Es zeigte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, ehe sich unsere Mannschaft nach einer guten Viertelstunde mit 11:4 absetzen konnte. Zum Ende der ersten Halbzeit schlichen sich kleine Unkonzentriertheiten ein, sodass man mit einem Halbzeitstand von 11:7 in die Kabinen ging. In der zweiten Halbzeit wollten wir dann für klare Verhältnisse sorgen und so bauten wir den Vorsprung aus. Das Spiel beendete unsere Mannschaft mit einem deutlichen Sieg von 25:14.

In dem Spiel zwischen dem THC Westerkappeln und der zweiten Mannschaft der SV Concordia Belm-Powe e.V. konnte sich Westerkappeln durchsetzen und stand somit als unser zweiter Gegner am heutigen Tage fest. Die Mannschaft aus Westerkappeln ist zur Zeit Tabellenführer in der Regionsoberliga. In diesem Spiel wollten wir zeigen, dass wir ebenso in diese Liga, trotz des Abstiegs aufgrund einer Staffelzusammenlegung, gehören.

Direkt zu Beginn spielten wir sehr konzentriert mit einer guten Abwehrleistung. Auch unser Torwart Stefan Mellentin konnte einige Abschlüsse der Gegner entschärfen. So dauerte es knapp 10 Minuten bis Westerkappeln ihr erstes Tor zum 1:5 erzielen konnte. Wir zeigten weiterhin ein starkes Spiel und ließen die Gegner nicht auf weniger als 3 Tore herankommen. Zum Ende der zweiten Halbzeit konnten wir uns im Ergebnis weiter absetzen und so gewannen wir das Spiel verdient mit 10:17.

Durch diesen Sieg qualifizierten wir uns für die Finalrunde des Pokals. Im Finale treffen wir ebenfalls auf Mannschaften aus der Regionsoberliga, gegen die wir die gute Leistung des heutigen Tages wieder abrufen und die Spiele möglichst erfolgreich beenden möchten.
Es spielten: Stefan Mellentin im Tor, Ansgar Wecks (7), Tim Cameier (6), Raphael Langer (5), Andreas Köppe (5), Timo Klausing (3), Niklas Wilker (3), Thomas Rehme (3), Ralf Wichmann (3), Florian Ellermann (3), Sebastian Petschull (3), Mirko Poniewaz (1) und Jannis Rasch