Fußball-1. Herren unterliegt Tabellen-Letztem nach beidseitigem Grottenkick

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2018/2019, 12. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     SC Glandorf I     0:2 (0:1)

                     

 

Der Tabellen-Letzte gastierte im Sportpark Ovelgönne. Dementsprechend standen die Chancen für das Team um Cheftrainer Daniel Meier zu Farwig auf weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt an sich nicht schlecht. Doch ohne 8 Stammspieler brachte die Bohmter “Notelf” gegen ihrem Tabellenplatz angemessen kickende Gäste kaum etwas Erwähnenswertes zustande. Die daraus resultierende, und nicht einmal unverdiente, 0:2-Niederlage sorgte dann auch nach Abpfiff für Ernüchterung im Bohmter Lager. 

 

Irgendwie hatte man bereits nach den ersten Minuten das Gefühl, das es heute irgendwie ein gebrauchter Tag werden sollte. Beide Teams überboten sich gegenseitig mit Unzulänglichkeiten. Der Gast aus Glandorf hatte nur insofern einen Vorsprung vor dem TV 01, als er zumindest noch eine nötige Portion Aggressivität an den Tag legte, irgendwie auch durch Spieler, als auch Fans, permanent gegenüber Gegner und Schiedsrichter am lamentieren war. Aber alles noch im Rahmen. Oder mit anderen Worten: Der SCG präsentierte sich als sehr gallig. Spielerisch absolut keine Augenweide, die den wenigen Besuchern an der Ovelgönne geboten wurde. Es regierten Stockfehler, Kampf und Krampf auf dem grünen Rasen. Mangels Torchancen auf beiden Seiten lag deshalb auch kein Tor in der Luft. Aus heiterem Himmel fiel in Minute 11 aber doch die Führung der Gäste, und bei der half der TV 01 kräftig mit. Willi Stenke schlägt einen langen Freistoß fast von der rechten Seitenauslinie auf den langen Pfosten. Bohmte geht nicht zwingend zum Ball, und ob TW Alexander Vinke in der Situation hätte herauskommen müssen sei mal dahingestellt, Jonas Schliehe-Diecks kann daher aus 5m am langen Pfosten relativ unbedrängt einköpfen. In Minute 18 die einzig erwähnenswerte Offensiv-Aktion des TV 01, wo sich Tristan Buse nach Freistoß Sven Ahlefelder eine gute Kopfball-Chance bot, diese jedoch nicht genutzt wurde. Eine Glanzparade noch von TW Alexander Vinke in der 37. Minute gegen den Schuß von Hazar Bicer. Das war es in dem Grottenkick der Halbzeit 1. Mit Fußball hatte das beidseitig Gebotene teilweise wenig zu tun, das Spiel hatte eher das Niveau einer Begegnung aus der 2. Kreisklasse.

 

Einigkeit herrschte unter den Besuchern beim Pausentee, als das es schwer fiel, auf Besserung in Durchgang 2 zu hoffen. Und so kam es denn auch. Das wahrliche “Gekicke” wurde immer schlechter anzuschauen. Coach Meier zu Farwig versuchte zwar durch Wechsel nocheinmal Impulse zu setzen, er brachte die noch leicht angeschlagenen, eigentlichen Stammkräfte Nicolas Plöger (52.) und Yusuf Bakir (70.), doch diesen verpufften in dem allgemeinen Krampf auf dem Feld. Keine einzige erwähnenswerte Torchance auf beiden Seiten. Eines war sicher. Fußball-Ästheten wären bei dem Anblick dieser Partie sofort zur Ryhtmischen Sportgymnastik gewechselt. Und dann fiel doch noch das 0:2, und die zu dem Zeitpunkt bereits gefallene Entscheidung. Und erneut unter Mithilfe der TV 01-Defensive. Die Bohmter bringen im Anschluß an eine Ecke nach Gestocher und Gewühl den Ball einfach nicht aus der Gefahrenzone, einen Abpraller nagelte dann erneut Jonas Schliehe-Diecks aus 5m in die Maschen. Bis zum Abpfiff passierte dann rein gar nichts mehr, der souveräne SR Julian Bergmann aus Bramsche erlöste beide Teams ohne großartig Nachspielzeit, Kampf, Krampf und Sonstiges hatten ihr heutiges Ende.

 

Fazit: Beide (darauf liegt die Betonung) Teams eher unterirdisch, aber der SCG entführt 3 wichtige Punkte aus Bohmte. Das hatte über das gesamte Spiel hinweg wenig mit Bezirksliga-Fußball zu tun. Bei Bohmte war offensichtlich, das wenn wichtige Säulen fehlen, die Spielkultur überschaubar bleibt. Glückwunsch nach Glandorf zu einem nicht unverdienten Sieg. Das könnte dem SCG, der sich spielerisch aber auch noch gewaltig wird steigern müssen und heute auch nur eine winzige Spur besser war als der TV 01, im Kampf um den Klassenerhalt Auftrieb geben. Bohmte sollte den Reset-Knopf drücken, und schnellstens so viele Verletzte wie möglich wieder an Bord bringen. Dann ist mit dem TV 01 auch wieder zu rechnen. Ohne 8 Stammspieler lief heute einfach nichts.

 

Aufgebot TV01: 21 Alexander Vinke, 3 Robin Röcker (Kapitän), 4 Henrik Meyer, 6 Tristan Buse (70. 18 Yusuf Bakir), 7 Marius Röcker (52. 12 Nicolas Plöger), 8 Jannik Köster (83. 2 Timo Schröder), 9 Rene Frese, 13 Tobias Frütel, 14 Fabian Habeck, 15 Sven Ahlefelder, 16 Silas Steven

ohne Einsatz: 11 Daniel Noldt, 20 Luca Oevermann

Trainer: Daniel Meier zu Farwig

 

Aufgebot SCGl: 20 Matthias Hohenbrink, 3 Maximilian Biedendieck (46. 2 Thomas Pöhler), 5 Jonas Schliehe-Diecks (Kapitän), 6 Christoph Lefeld, 8 Felix Trentmann, 9 Thomas Raske (64. 13 Felix Dingwerth), 10 Alexander Pöhler, 11 Kevin Herbermann, 14 Jannis Lemper (76. 17 Ludger Pöhler), 16 Hazar Bicer, 18 Willi Stenke

ohne Einsatz: 4 Mattes Lemper, 12 Kevin Scheckelhoff

Trainer: Heiner Hörstkamp-Tovar

 

Tore: 0:1 (11.) Schliehe-Diecks, 0:2 (74.) Schliehe-Diecks

 

Gelb: TV01 (1x)/SCGl (1x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Julian Bergmann (1. FCR 09 Bramsche)   SRA: Max Wolf, Max Brickwedde

 

nä. Spiel: Samstag, 03.11.2018, Anstoß: 18.00 Uhr, auswärts bei den SF Lechtingen (Abfahrt Fanbus ZOB: 17.15 Uhr !!!!!)