Fußball-1. Herren verliert verdient am Königsfeld

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2018/2019, 11. Spieltag

SC Lüstringen I     vs.     TV 01 Bohmte I     3:0 (3:0)

                       

 

Das altehrwürdige Königsfeld im Osnabrücker Stadtteil Lüstringen war Schauplatz für die nächste Auswärts-Aufgabe des Teams um Cheftrainer Daniel Meier zu Farwig. Auf dem Programm stand sozusagen das Spitzenspiel der Verfolger-Gruppe, denn der Tabellen-4. empfing den Tabellen-6. Für den TV 01 eine Chance, sich zumindestens vorläufig im oberen Drittel der Tabelle zu etablieren. Doch in der Haut vom Trainer mochte vor der Begegnung wohl niemand stecken.

 

Eduard Reimer, Dominique Schierbaum, Matthias Wittenbrink, Daniel Noldt und Rene Frese, lang war die Liste der tragenden Säulen des Teams, die zum Anpfiff nicht zur Verfügung standen. Als sich dann auch noch Nicolas Plöger und Tristan Buse nach dem Aufwärmen abmeldeten, war das Dilemma groß. Doch Bohmte wäre nicht Bohmte, wenn man sich nicht trotzdem der natürlich immer schwerer werdenden Aufgabe gestellt hätte, und eine funktionierende Mannschaft auf den Platz gebracht hätte. Diese sah sich natürlich sofort einer routinierten und abgezockten SCL-Elf gegenüber, die mit Leuten wie Jeffrey Weber, Gerrit Freudenberg oder auch Sercan Cam zumindestens namentlich vor Top-Leuten nur so gespickt war, und die gleich von Beginn an ihren Gästen demonstrieren wollte, wer hier am Königsfeld Herr im Hause ist. Bis zur 24. Minute blieben aber zunächst echte Torchancen Mangelware, denn der TV 01 verteidigte das 0:0 sehr wacker, und konnte die SCL-Offensive noch einigermaßen in Schach halten. Dann brach aber die Zeit der Standards an, die den Bohmtern letztlich das Genick brachen. Zwar war der SCL optisch drückend überlegen, doch irgendwie fiel das 1:0 wie aus heiterem Himmel. 30m-Freistoß aus zentraler Position durch Sercan Cam, der unglücklicherweise von der Bohmter Mauer unhaltbar abgefälscht wird, und im Netz landet. Die Psyche beide Teams schien nun sukzessive auseinander zu driften. Das 2:0 und 3:0 aus der 33. und 44. Minute glichen sich dann fast. Jeweils von der linken Seite, einmal als normale Hereingabe, einmal als Ecke, stets nicht hundertprozentiger Zugriff des TV 01 auf den Gegner, jeweils Tor, 2:0 durch Michael Brand und 3:0 durch Arber Shala (wobei hier nach dem Kopfball wohl Silas Steven zuletzt am Ball war). Kein Zweifel, das 3:0 zur Pause war natürlich verdient, der SCL war das Mass aller Dinge.

 

Durchgang 2 begann mit einer 10-minütigen Phase, in der erneut echte Highlights Mangelware blieben. Bis dann ab der 55. Minute die Begegnung eine ca. 25-minütige Unterbrechung erfuhr. Ein SCL-Angreifer und Bohmtes TW Matthias Lange prallen bei dem Versuch, auf den Ball zu gehen so heftig zusammen, das Lange einen tiefen Cut an der Stirn erlitt, und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Natürlich an dieser Stelle Gute Besserung an Matze. Ersatztorwart Alexander Vinke kam so zu seinem 1. Saison-Einsatz. Die Unterbrechung beeindruckte dann sichtbar alle Akteure auf dem Feld, der SCL verwaltete aus sicherer Position heraus das Geschehen nur noch, der TV 01 zeigte trotzdem weiter Rückgrat, und holte alles aus sich raus, was ging. Das Spiel schaukelte sich so lala dem Ende entgegen, mit Engagement verhinderte Bohmte weitere Gegentreffer, ohne aber über die gesamte Spieldauer hinweg einmal gefährlich vor dem Tor von SCL-Keeper Adrian Struhkamp aufzutauchen. Ergo blieb es also bei Abpfiff beim 3:0, und enttäuschte Bohmter schlichen begossen vom Feld.

 

Fazit: Ganz klar. Der Lüstringer Sieg geht voll in Ordnung. Bohmte kam eigentlich zu keiner nennenswerten Torchance im gesamten Spiel. Der SCL hatte das Geschehen stets und jederzeit unter Kontrolle, war da, wenn es notwendig wurde. Man musste nicht mehr tun als nötig, um heute einem sichtbar die Hardware fehlenden TV 01 sicher unter Kontrolle zu halten. Lüstringen hängt sich oben dran, Bohmte sollte diese Niederlage heute noch nicht allzu weh tun. 

 

Aufgebot SCLO: 22 Adrian Struhkamp, 2 Enzo Hoppe (Kapitän), 4 Nikola Milosevic (90.+9 13 Oliver Villar), 5 Michael Brand (90.+5 14 Julian Heidenreich), 7 Sercan Cam, 8 Gerrit Freudenberg, 10 Jeffrey Weber, 15 Lorik Lleshi (90. +22 17 Demijan Kalac), 16 Sebastian Staas, 19 Fabio Lopes, 20 Arber Shala

ohne Einsatz: 1 Michael Natenadze (ETW)

Trainer: Oliver Villar

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange (Kapitän – 79. 21 Alexander Vinke), 3 Robin Röcker, 4 Henrik Meyer, 7 Marius Röcker, 8 Jannik Köster (83. 9 Rene Frese), 11 Sven Ahlefelder, 13 Tobias Frütel, 14 Fabian Habeck, 16 Silas Steven, 18 Yusuf Bakir, 20 Luca Oevermann (46. 17 Volkan Ova)

ohne Einsatz: 2 Timo Schröder, 6 Tristan Buse, 12 Nicolas Plöger

Trainer: Daniel Meier zu Farwig

 

Tore: 1:0 (24.) Cam, 2:0 (33.) Brand, 3:0 (44.) Shala

 

Gelb: SCLO (1x)/TV01 (3x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Steffen Nerlich (VfL Kloster Oesede)     SRA: Henning Ellebrecht, Maximilian Schlick

 

nä. Spiel: Sonntag, 28.10.2018, Anstoß: 15.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den SC Glandorf

 

 

Die bewegten Bilder zu diesem Spiel gibt es unter folgendem Link:

https://www.fupa.net/tv/match/sc-luestringen-tv-01-bohmte-6797638-97888/highlight-sc-luestringen-10