Saisonziel erreicht – Bohmter Herren 30 halten die Klasse

Der etwas überraschende Aufstieg im vergangenen Sommer, bedeutete für das Herren 30 Team des TV 01, dass es in dieser Saison nur um den Klassenerhalt gehen konnte. Da man in einer 5er Staffel antrat, hieß es zumindest einen der Kontrahenten hinter sich zu lassen.

Im Mai gab es zunächst zwei ganz deutliche Niederlagen. Gegen den OTC und den SV Adler Messingen zog man mit 1:5 den kürzeren. Die Einzelsiege von Nico Bronswick bzw. Anatoli Tissen sorgten nur für die jeweiligen „Ehrenpunkte“, da alle weiteren Partien deutlich an die Gegner gingen. Anfang Juni empfing man den TV Kettenkamp. Hier galt es sich eine gute Ausgangsposition, für das sich schon jetzt abzeichnende Abstiegsduell am letzten Spieltag in Nortrup, zu verschaffen. Marc Sandkühler und Lars-Gunnar Handke sorgten mit ihren Einzelerfolgen für den 2:2 Zwischenstand, und da die Bohmter auch in diesem Punktspiel wiedermal ganz stark einwechseln konnten, standen die Chancen auf einen Heimsieg nicht schlecht. Brokamp/Blomenkamp lieferten ein ganz souveränes 2. Doppel und sorgten für die 3:2 Führung. Das 1. Doppel war dann das Match des Tages. Die völlig ausgeglichene Partie wurde tatsächlich erst mit den letzten Ballwechseln entschieden. Mit 7:5, 6:7 und 11:13 zogen Sandkühler/Bronswick zwar äußerst knapp den kürzeren, aber trotzdem konnte man insgesamt mit dem Remis zufrieden sein, da nun beim Endspiel in Nortrup ein Punktgewinn zum Erreichen des Saisonzieles reichen würde. Übrigens kam es zu dieser Partie erst 10 Wochen später, da der etwas kuriose Spielplan, den Abschlussspieltag erst am 1. September ansetzte. Nach zwei deutlichen Duellen an Position 3 & 4 stand es schnell 1:1. Die beiden Spitzeneinzel sollten da schon etwas umkämpfter verlaufen. Marc Sandkühler und Nico Bronswick mussten jeweils über drei Sätze gehen, konnten aber beide gewinnen. Der Klassenerhalt war somit durch das 3:1 für das Team vom TV 01 bereits gesichert, so dass die Doppel ohne den ganz großen Druck bestritten werden konnten. Aber die Bohmter, die wiedermal mit 7 Akteuren angereist waren und daher 3mal auswechseln konnten, wollten sich unbedingt mit einem Erfolg aus der Saison verabschieden. Zunächst unterlagen Mathussek/Claassen im 2. Doppel in zwei Sätzen, so dass es nun an Bronswick/Blomenkamp lag, den erhofften Sieg doch noch einzufahren. In einem wahren Marathondoppel behielten sie schließlich mit 7:6, 6:7 und 6:4 nerven- und konditionsstark die Oberhand.

Ein toller Erfolg, der die Jungs mit viel Vorfreude auf die nächsten Saison blicken lässt. Sich in der Klasse endgültig zu etablieren wird das primäre Ziel sein, aber vielleicht geht ja mit etwas Glück auch mehr…?