Fußball-1. Herren egalisiert episch erneuten 2-Tore-Rückstand

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2018/2019, 5. Spieltag

TV 01 Bohmte I   vs.   SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte I   3:3 (1:2)

                  

 

Stark ersatzgeschwächt, mit nur noch 11 Spielern des Kaders und 2 Spielern der Zweiten auf der Bank, angetreten waren die Voraussetzungen für das Duell mit dem (zwar runderneuerten, aber immerhin…) Landesliga-Absteiger aus Georgsmarienhütte als eher semioptimal einzuordnen. Doch Trainer Daniel Meier zu Farwig wäre nicht er selbst, wenn er nicht auch für solche Situationen ein Konzept im Köcher  gehabt hätte. 

 

Diese schienen die Gäste aber jedoch bereits frühzeitig über den Haufen zu werfen. Der Sekundenzeiger war noch nicht einmal rum, da hieß es bereits 0:1. TW Matthias Lange rutscht bei einem Abschlag etwas weg, der Ball verunglückt etwas. Saikouba Manneh nimmt diesen auf, und vollstreckt aus knapp 20m . Aber die Viktoria hatte die Rechnung ohne den TV 01 gemacht. Knapp 2 Minuten später stand es 1:1. Eduard Reimer erkämpft sich im Halbfeld den Ball, läuft etwas und  und. zieht aus ca. 13-14m ab ins rechte untere Eck. Hierbei machte Hüttes Keeper Andre Suendorf jedoch nicht die allerbeste Figur. Ein Auftakt, der die Zuschauer vom Hocker riss und mit hoher Intensität gesegnet war. Doch die frappierende Überlegenheit der Viktoria entwickelte sich mehr. Vom Spielerischen, vom Kämpferischen und vom läuferischen Vermögen präsentierten sich die Gäste fast so etwas wie in einer anderen Liga. Bohmte hatte in Durchgang 1 der Performance der Viktoria immer weniger entgegenzusetzen, bekam defensiv extrem schweißtreibende Arbeit vorgesetzt. Die Viktoria mit ihren schnellen und flinken Spitzen war permanent kreuzgefährlich. Die Führung der Gäste in Minute 42 hatte sich dann auch ein Stück weit angekündigt. Saikouba Manneh erobert auf der linken Seite den Ball, tanzt die halbe TV 01-Abwehr aus und trifft per Kunstschuss aus 4m fast von der Torauslinie. Klar verdiente Führung der Gäste zur Pause. Die Viktoria war spielerisch meilenweit überlegen, und auch viel, viel beweglicher. Es hätte auch schon höher stehen können. Aber sei es drum. Bohmte, das war klar, würde weiterhin Schwerstarbeit in Durchgang 2 haben.

 

Auftakt in Durchgang 2 mit einer Gelben Karte gegen den TV 01 wegen Foulspiel. Was zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht abzuschätzen war ist die Tatsache, das diese Karte so eine Art Omen für eine der intensivsten, spektakulärsten und epischten Hälften sein würde, die die Ovelgönne seit langem sah. Zunächst aber spielte die Viktoria ihre Favoritenrolle und Überlegenheit noch weiter aus. Die Zweikämpfe wurden härter, die Anzahl an Kommentaren zu SR-Entscheidungen stieg. In Minute 56 die vermeintliche Vorentscheidung. Alles sah nun nach einer deutlichen Niederlage für den TV 01 aus, die 11 verbliebenen Akteure schienen mit ihren Kräften am Ende zu sein. Und dabei half der TV 01 noch kräftig mit. Bohmter Spieler rennen sich an der Seitenlinie gegenseitig über den Haufen. Daraus resultierte ein Einwurf für die Viktoria, und zum 3x stand Saikouba Manneh im Blickpunkt. Er erhielt den Einwurf, und konnte sträflich alleine auf TW Matthias Lange zugehen, Tor. Coach Meier zu Farwig feuerte sein Team dennoch weiter vehement an. Und sie rissen sich zusammen, feuerten sich gegenseitig an, zeigten sichtbar, das sie als Mannschaft doch noch an das Unmögliche, einen evtl. Punktgewinn, glaubten. Wie per umgelegten Schalter war Bohmte auf einmal voll im Spiel, jeder einzelne Akteur haute seine letzten Körner raus. Und 4 Minuten später war der Anschluss hergestellt. Ecke Eduard Reimer, Kopfball Daniel Noldt aus 6m zentral, Tor und nur noch 2:3. Es boxte nun der Papst im Kettenhemd auf dem grünen Rasen, wieder einmal eine Riesen-Moral des TV 01, vor allem bei Rückständen. Den Torschrei auf den Lippen hatte der Bohmter Anhang erneut in Minute 66, doch einen abgefälschten 22m-Freistoß von Dominique Schierbaum kann 08-Keeper Andre Suendorf aber wirklich gerade soeben noch von der Linie kratzen. Bohmte voll da, gab richtig Gas in der Offensive. Man belohnte sich für seinen Aufwand dann in Minute 69. Nach Foul an Rene Frese im Strafraum gab es berechtigten Strafstoß für Bohmte, den Mert Demirci eiskalt verwandelte. Unglaublich, das letzte Häuflein 11 aufrechter Bohmte schafft den erneuten Ausgleich gegen einen überlegenen Absteiger. Schon aber im Gegenzug war das 3:4 fällig. Ein Großchancen-Hagel in einer Torchance prasselte auf das TV 01-Gehäuse ein. Das Bohmter Lager zitterte. Die allgemeine Hektik stieg, aber es war nun ein richtig geiles Spiel. Großchancen hüben wie drüben, die alle einzeln nicht genannt werden können. In Minute 83 hatte Bohmte das Glück in persona des SR auf seiner Seite. Es hätte Strafstoß für die Gäste wegen Foulspiel geben können, vielleicht sogar müssen. Die Fußball-Gezeiten rauschten mit viel mehr Flut als Ebbe durch die Ovelgönne. Aufregung im Bohmter Lager in Minute 90. Es hatte den Anschein einer Notbremse von Krispin Hehemann gegen Rene Frese, nicht gepfiffen. Bei jeder Aktion kochten mittlerweile die Emotionen hoch. Bohmte hatte Chancen, Hütte jederzeit aber auch. Ein rauschendes Fußballfest, was dann aber ohne weitere Tore zuende ging. 

 

Fazit: Episch-geiles Fußballspiel, welches von beiden Teams präsentiert wurde. Die Viktoria war an sich, vor allem spielerisch und läuferisch, klar besser. Doch Bohmte verdiente sich mit einer wahrlich ex orbitanten Moral diesen einen Punkt mehr als redlich. Auf dieser Moral lässt sich für Bohmte, das 90 Minuten lang nicht wechselte, auf jeden Fall aufbauen, erneut einen 2 Tore-Rückstand aufgeholt, Chapeau. Der SV 08 wird mit dieser Mannschaft auf jeden Fall oben mitmischen.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 4 Henrik Meyer, 6 Tristan Buse, 7 Dominique Schierbaum, 8 Jannik Köster, 9 Rene Frese, 10 Mert Demirci, 11 Daniel Noldt, 17 Volkan Ova, 19 Eduard Reimer (Kapitän), 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: 2 Daniel Meier zu Farwig, 5 Matthias Bender, 13 Frederick Bartels

Trainer: Daniel Meier zu Farwig

 

Aufgebot SV08: 1 Andre Suendorf, 4 Sulayman Ceesay, 5 Jonathan Westhoff, 6 Lennart Massmann (Kapitän), 8 Dennis Rosemann, 10 Julian Heuer (77. 13 Ousman Jawla), 11 Saikouba Manneh, 15 Marius Jenner, 19 Abed-Nego Dintete Kela (83. 21 Christidi Dintete-Mbisi), 20 Patrick Neitzert, 22 Krispin Hehemann

ohne Einsatz: 26 Tim Wahlhorn (ETW), 7 Timo Tessmann, 17 Birman Mahmoud

Trainer: Frank Rethmann

 

Tore: 0:1 (1.) Manneh, 1:1 (3.) Reimer, 1:2 (42.) Manneh, 1:3 (56.) Manneh, 2:3 (58.) Noldt, 3:3 (69.) Demirci per FE

 

Gelb: TV 01 (4x)/SV08 (2x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Sascha Eilers (Goldenstedt)   SRA: Jendrik Asche, Tim Bakenhus

 

nä. Spiel: Sonntag, 16.09.2018, Anstoß: 15.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den TuS Berge

 

 

Die bewegten Bilder zu diesem Spiel findet ihr unter folgendem Link:

https://www.fupa.net/tv/match/tv-01-bohmte-viktoria-08-georgsmarienhuette-6797592-91933/tor-01-viktoria-08-georgsmarienhuette-2