Fußball-1. Herren zeigt gute Leistung bei erwarteter Niederlage gegen Oberligisten

Fußball-Testspiel 18/19

 

TV 01 Bohmte I (Bezirksliga)   vs.   TuS Bersenbrück I (Oberliga)   0:3 (0:2)

                                          

 

Nächste Runde in der Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison 18/19 für das Team um den neuen Cheftrainer Daniel Meier zu Farwig. Nach dem Sieg beim Blitzturnier des SV Eintracht Neuenkirchen vom vergangenen Wochenende traf man am Mittwochabend in einem echten Härtetest nun auf den Vertreter aus der Oberliga Niedersachsen, den TuS Bersenbrück. Das Team von Trainer Farhad Dahech trat dabei durchaus nicht nur mit dem 2. Anzug an, standen doch einige arrivierte Stammkräfte aus der vergangenen Saison in der Startformation. Am Ende gab es zwar die erwartete Niederlage, doch die Bohmter zogen sich dabei sehr achtbar aus der Affaire, und ließen die Niederlage alles andere als “zweistellig” ausfallen, sondern hielten sie ganz im Gegenteil absolut im Rahmen.

 

Dabei schonte der TV 01 sogar eine ganze Reihe etablierter Stammkräfte. Ohne sechs Spieler aus einem potentiellen Stammkader ging Coach Meier zu Farwig die Begegnung an. U.a. liefen weder Rene Frese, noch Dominique Schierbaum, Yusuf Bakir, Matthias Wittenbrink, Nico Plöger oder auch Robin Röcker auf. Der TuS musste notgedrungen auf den verletzten Top-Stürmer Tardelli Malungu verzichten, ansonsten fehlten vielleicht nur noch Kapitän Mark Flottemesch und Sandro Heskamp, der zwar anwesend war, aber nicht eingesetzt wurde. Doch auch der Kader, den der TuS auf das Feld schickte, zeigte von Beginn an gleich seine doch deutlich höhere, individuelle Klasse. Ballsicherheit, schnelle Ballstaffetten, hohes Tempo und auch hoher Druck. Diese Zutaten brachten Bohmte sofort fast ausschließlich nur in die Reagierer-Position. Die Gäste waren sichtbar auf den schnellen Torerfolg aus, doch der TV 01 hielt bravourös dagegen. Deswegen hatte es Bersenbrück auch nicht immer leicht, den entscheidenden Zug zum Tor zu finden. Nach einem Pfostenschuss in der 15. Minute fiel dann doch in Minute 17 das 0:1, als Malik Urner Bohmtes TW Matthias Lange aus 7m halbrechts ins lange Eck überwinden kann. Bersenbrück machte doch ganz schön Druck. Bohmte hatte es wahrlich nicht leicht, sich zu erwehren, und seinerseits nach vorne was zu bewegen. Doch die Gastgeber brachten ihre schönen Aktionen offensiv zustande. In Minute 22 kommt es über die rechte Seite zu einem schönen Spielzug über Daniel Noldt und Mert Demirci. Letzterer verzieht mit seinem Abschluss aus 16m knapp. Doch im Gegenzug das 0:2, als David Leinweber nach Unstimmigkeiten in der TV 01-Deckung relativ freistehend und humorlos das Ding aus 8m unter die Latte nagelt. Bersenbrück führte hier verdient, gar keine Frage, doch Bohmte hielt trotzdem weiter engagiert dagegen, ebenfalls gar keine Frage. Dann war Halbzeit. Ganz klar. Der TuS spielte seine Favoritenrolle aus, hatte vielleicht auch noch ein Stück weit die angezogene Handbremse drin. Ein 0:4 zur Pause wäre gerechtfertigt gewesen. Aber sei es drum. Mit der Vorstellung des Bezirksligisten konnte man bis dato absolut zufrieden sein.

 

Die ersten 10 Minuten des 2. Durchgangs verliefen dann eher etwas gemächlicher, bis in der 54. Minute Fabian Golz mit einem trockenen, halbhohen und unhaltbaren Schuss aus 10m das 0:3 für die Gäste nachlegte. Da war der Käse natürlich schon gegessen. Interessanter Aspekt am Rande. Beim TuS übernahm das aktive Coaching Ex-Profil Emil Jula, während sich Coach Farhad Dahech die Begegnung gemütlich draußen am Stangett anschaute. In der 68. Minute zeigte TW Lange dann eine regelrechte Glanzparade auf der Torlinie nach einem Kopfball aus 5m. Doch der Druck der Gäste ließ Staubkorn für Staubkorn nach. Kaum noch entscheidendes Durchkommen für Bersenbrück, weil bei Bohmte die Kräfte scheinbar noch reichten, um weiter im Rahmen der Möglichkeiten zu fighten. In der 82. Minute dann noch einmal eine Riesen-Gelegenheit für die Gäste, doch Fabian Golz zieht frei aus 8m an TW Lange vorbei. Dann pfiff SR Kaumkötter, der null Probleme mit dieser fairen Partie hatte, sehr pünktlich ab, und eine durchaus interessante und unterhaltsame Begegnung war beendet.

 

Fazit: Ganz klar verdienter Sieg des TuS, der durchaus nicht mit dem 2. Anzug antrat. Sie werden aber noch eine Schippe drauflegen müssen, wenn sie eine ähnlich erfolgreiche Saison wie die letzte spielen wollen. Das dürfte auch eine Erkenntnis sein. Der TV 01 hat mit einer tollen und engagierten Performance aufgetrumpft, ohne tragende Säulen vom Personal her. Das kann Geschmack auf mehr machen.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange (Kapitän), 3 Tristan Buse, 4 Silas Steven, 6 Henrik Meyer (11. 14 Philipp Oelmeyer – 50. 8 Jannik Köster), 10 Mert Demirci, 11 Daniel Noldt, 13 Tobias Frütel, 16 Volkan Ova, 17 Fabian Habeck, 19 Eduard Reimer (46. 12 Marius Röcker), 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: 5 Matthias Wittenbrink, 18 Yusuf Bakir

Trainer: Daniel Meier zu Farwig

 

Aufgebot TuSB: 30 Nils Böhmann, 5 Testspieler, 7 Malik Urner, 9 Niklas Oswald, 10 Max Tolischus (Kapitän – 46. 19 Matthias Lührmann), 11 Fabian Golz, 16 Nicolas Eiter (46. 8 Amir Redzic), 18 David Leinweber, 20 Gerrit Menkhaus, 23 Loren Dibra, 28 Aaron Goldmann

ohne Einsatz: 13 Daniel Zimmermann, 17 Sandro Heskamp

Trainer: Farhad Dahech

 

Tore: 0:1 (17.) Urner, 0:2 (23.) Leinweber, 0:3 (54.) Golz

 

Gelb, Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Michael Kaumkötter (SF Oesede)

 

nä. Spiel: Samstag, den 14.07.2018, Anstoß: 17:00 Uhr, Sportanlage Wehdem, auswärts beim TuS Stemwede I (Kreisliga A Lübbecke)

no images were found

Die bewegten Bilder zu diesem Spiel gibt es unter folgendem Link:

https://www.fupa.net/tv/match/tv-01-bohmte-tus-bersenbrueck-6364895-87236/