Erfolge in Bad Essen

TV-01-Schwimmer auf der Überholspur

Erfolge auch im Freibad

Perfekte äußere Bedingungen, ein gut organisierter Wettkampf und Top-Leistungen – 13 Bohmter Schwimmer nahmen am vergangenen Wochenende am 33. Wiehengebirgs-Schwimmfest im Bad Essener Freibad teil und setzten dabei den positiven Trend des bisherigen Saisonverlaufs fort.

Statt des befürchteten Gewitters hagelte es dabei für die Aktiven Bestzeiten und Medaillen. So konnten sich die jüngsten Bohmter Starter – alle im Jahrgang 2009 – über Edelmetall freuen –  Pia Ostholthoff über Bronze (50m Freistil), Daniel Janzen über Silber (50m Brust in 1.00,61min) und Bronze (50m Freistil in 0.59,62min) und Lukas Kettler mit je zweimal Gold über die kurze Freistil- und Rückenstrecke und Silber über 100m Freistil und Brust.

Während Leon Bauder (Jg.07) über die kurzen Freistil- und Rückenstrecken knapp an den Medaillenrängen vorbei schwamm, holte sich Leon Janzen im Jahrgang 2005 bei 6 Starts gleich 6x Edelmetall ab: Siege über 50m Brust (0.47,85min), 100m Brust (1.49,12min) und 100m Rücken sowie Rang 2 über 50m Freistil und Rücken sowie über 100m Freistil waren seine Ausbeute am Ende des Tages. Gewohnt überzeugend zeigten sich Christian (AK20) und Daniel Rolfes (Junioren) – 3 Starts, 3x Gold über die kurzen Bruststrecken und 100m Lagen lautete die Bilanz bei Christian, Daniel absolvierte 6 Starts und siegte 6x, u.a. in 0.27,64min über 50m Freistil bis hin zum Sieg über 200m Lagen in 2.43,17min. Das konnte Katharina Bick sogar noch toppen –  mit 7 Starts im Jahrgang 2001 und 7 Siegen auf allen Lagen, u.a. in 0.32,08min über die kurze Freistilstrecke war sie die erfolgreichste TV01-Starterin. Aber auch die weiteren Bohmter Schwimmerinnen fischten Medaillen aus dem Becken – Johanna Heidemann holte sich in der Juniorinnen-Wertung Gold über 50m Brust sowie Silber und Bronze über 200m bzw. 100m Freistil, über 50m Freistil in 0.36,17min.sogar eine neue Bestzeit. Annika Lekon (Jg.03) sicherte sich Gold über 200m Lagen sowie Bronze jeweils über 100m Freistil und Rücken, Svenja Suerhoff überzeugte im gleichen Jahrgang mit Silber über 100m Lagen(1.31,05min) und Bronze über 100m Brust, ihre jüngere Schwester Meike (Jg.04) holte ebenfalls Silber (100m Rücken in 1.39,93min) und Bronze(mit neuer Bestzeit von 0.43,19min über die kurze Rückenstrecke) und Marthe-Lia Wasmund schloss sich dem an mit 1x Silber (50m Rücken in 0.42,84min) und 1x Bronze über 100m Lagen.

Als Abschluss sicherte sich die 4x50m Lagen-Staffel in der Besetzung Marthe-Lia Wasmund, Svenja Suerhoff, Katharina Bick und Annika Lekon in 2.45,90min. einen guten zweiten Platz und sorgte somit für einen mehr als gelungenen Einstieg in die Freibadsaison.