Fußball-1. Herren mit Rückschlag im Spiel 1 nach Nihat Derya

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2017/2018, 27. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     BW Hollage I     0:3 (0:0)

                     

 

Drittletztes Heimspiel der Saison 17/18, und gleichzeitig wichtiges Spiel auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt für das Team des TV 01 Bohmte. Doch ein Paukenschlag durchkreuzte die ordnungsgemäße Vorbereitung auf das Match. Denn am Samstag bat Trainer Nihat Derya aus persönlichen Gründen um seine sofortige Freistellung. Der TV 01 ohne Trainer, und das in dieser Phase der Saison. Ungünstig, ein gut funktionierendes Gebilde auf das Feld zu schicken. Demzufolge stand am Ende auch eine verdiente 0:3-Niederlage zu Buche, die hoffentlich keinen Rückschlag für die Bohmter Bezirksliga-Fußballer bedeutet.

 

Ein karges Aufgebot von 14 Spielern konnte vom TV 01 im Vorfeld für diese Begegnung berufen werden. Diese Zahl schrumpfte aber vor dem Anpfiff auf 13 zusammen, denn Dominique Schierbaum signalisierte, das ein Einsatz für ihn nicht in Frage käme. Gleich von Beginn an zeigte sich dann auch, das die Gastgeber nicht wirklich zu ihrem Spiel finden würden. BW startete mit viel Dampf in seinen Aktionen und zeigte sich äußerst spielfreudig. Bohmte bekam kaum Luft zum Atmen in der Defensive. Schon in der 6. Minute hätte es bitter losgehen können. Hollage reklamierte zurecht einen Handelfmeter für sich, den SR Hagedorn aus Glandorf jedoch nicht gab. Eine Serie bester Möglichkeiten für BWH prasselte auf das TV 01-Gehäuse ein. U.a. zeigte hier Bohmtes TW Matthias Lange in der 38. Minute eine Glanzparade auf der Linie, nach einem Schuss von Timon Lübben. Kurze Zeit später kam es bei einem Abwehrversuch zu einer Uneinigkeit zwischen Lange und Luca Oevermann. Daraus resultierend kratzte Robin Röcker den Ball soeben noch von Linie. Die Führung für die Gäste war überfällig, doch der TV 01 rettete mit Ach und Krach noch das torlose Remis zur Pause.

 

Zum 2. Durchgang kam dann Fabian Habeck für den kurzfristig gestarteten, nun aber entkräfteten Tobias Frütel. Hollage berannte weiter ohne nachzulassen den TV 01, und konnte dann in Minute 52 die verdiente Führung erzielen. Eine lange Hereingabe von links erreicht den am langen Pfosten sträflich ungedeckten Joscha Behrens, der ohne Mühe das Leder aus 6m in die Maschen drosch. Es war nun mehr als ersichtlich, das es schwer werden würde für Bohmte, überhaupt mal einigermaßen ins Spiel zu kommen. Erneute Glanzparade in der 59. Minute von TW Lange auf der Torlinie gegen einen verdeckten und strammen 16m-Flachschuss von Tristan Siemon. Dann der potentielle Genickbruch für die Gastgeber. 63. Minute, Bohmte bekommt den Ball nicht aus dem Strafraum, und Nicolas Lanwert traf aus 10m aus dem Gewühl heraus per strammem Abschluss, 0:2. Letzter Wechsel dann beim TV 01, und auch die Gäste konnten sich dann den Luxus leisten, gleich doppelt zu wechseln. Bohmte tauchte noch nicht einmal gefährlich vor dem Hollager Gehäuse auf, die Blau-Weissen kontrollierten das Geschehen in überzeugender Weise. 7 Minuten vor dem Ende dann die entgültige Entscheidung. Erneut bekommt Bohmte den Ball nicht aus dem Strafraum, und Sebastian Lübben staubt aus 8m quasi ab, 0:3. Letzter Wechsel dann auch auf Seiten der Gäste, und das Ding schaukelte sich dem Abpfiff entgegen. Der dann auch kurz danach ertönte.

 

Fazit: Völlig verdienter Sieg der Gäste, gegen einen zumindest streckenweise überfordert wirkenden TV 01. Hollage war 90 Minuten lang extrem griffig, und ließ Bohmte kaum mal wirklich ins Spiel kommen. Hollage damit auch rechnerisch gerettet. Bohmte hatte wieder den Papst in der Tasche, da auch der SC Rieste zeitgleich verlor. Aber wie auch immer, das wird noch eine enge Kiste da unten bleiben. Aber immer noch hat es Bohmte in der eigenen Hand. Auf geht’s Jungs, die letzten Körner zusammenkratzen, und irgendwie über die Ziellinie retten.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Robin Röcker, 6 Tobias Fricke (Kapitän – 56. 17 Henrik Meyer), 9 Rene Frese, 10 Mert Demirci, 11 Daniel Noldt, 12 Nicolas Plöger, 13 Tobias Frütel (46. 8 Fabian Habeck), 16 Niclas Fricke, 19 Eduard Reimer (70. 15 Sven Ahlefelder), 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: keiner

Trainer: Matthias Wittenbrink

 

Aufgebot  BWH: 22 Benjamin Grismann, 5 Janko Tüting, 8 Daniel Lutzer, 9 Tristan Siemon (75. 3 Yannick Strössner), 12 Tom Kleinebuntemeyer, 13 Sebastian Lübben, 14 Timon Lübben (75. 19 Niklas Lübben), 16 Patrick Kollenberg, 18 Nicolas Lanwert, 20 Joscha Behrens (Kapitän – 86. 6 Daniel Wiesner), 21 Timo Witte

ohne Einsatz: 1 Philipp Brockmeyer (ETW), 2 Adrian Kroop, 4 Mirko Wulftange, 15 Rene Lücke

Trainer: Andre Strössner

 

Tore: 0:1 (52.) Behrens, 0:2 (63.) Lanwert, 0:3 (83.) S. Lübben

 

Gelb: TV01 (1x)/BWH (0x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Christoph Hagedorn (SC Glandorf)     SRA: Mirco Wolters, Hendrik Rosemann

 

nä. Spiel: Dienstag, 22.05.2018, Anstoß: 19.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den SC Türkgücü Osnabrück

 

 

Die bewegten Bilder zu diesem Spiel gibt es unter folgendem Link:

https://www.fupa.net/tv/match/-84121/chance-blau-weiss-hollage-22