Fußball-1. Herren schenkt den Fans echtes Befreiungsgefühl

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2017/2018, 26. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     TuS Haste 01 I     2:1 (0:0)

                      

 

Das beinahe wichtigste Spiel des Jahres stand an für das Team um Nihat Derya. Im nächsten Abstiegs-Gipfel gastierte das bereits abgestiegene Schlusslicht TuS Haste 01 im Sportpark Ovelgönne. Die stark abstiegsbedrohten Bohmter waren händeringend auf einen Dreier angewiesen. Nach teilweise nervenaufreibenden 90 Minuten konnte der TV 01 letztlich dann auch verdient sich die lebenswichtigen 3 Punkte sichern.

 

Das das Spiel für den TV 01 eine zähe Nummer werden würde, war jedem im Bohmter Lager von vornherein klar. Doch Überraschung im Aufgebot des TV 01 vor Spielbeginn. Aus disziplinarischen Gründen musste Top-Stürmer Rene Frese zunächst mit dem Platz auf der Bank Vorlieb nehmen. Viel gab es von daher nicht über Durchgang 1 zu berichten. Bohmte mit der 1. gefährlichen Aktion des Spiels in der 13. Minute, die jedoch verpuffte. Der Wille des TV 01 war zwar deutlich zu erkennen, sich hier den Sieg zu ergattern, doch ebenso war der Wille der Gäste aus Osnabrück erkennbar, sich nicht hängen zu lassen und sich mit einer vernünftigen Performance aus der Bezirksliga zu verabschieden. So war der TV 01 zwar überlegen, aber die Anzahl qualitativer Chancen blieb überschaubar. Trotz Überlegenheit blieb das Spiel in die Spitze noch zu ungenau. Schockerlebnis für den TV 01, einhergehend mit einem tiefen Durchatmer danach, in der 37. Minute, als der Haster Andreas Spoida im Nachgang einer Ecke den Ball aus 5m an die Latte nagelte. Darauf antwortete Bohmte mit 2 Großchancen durch Niclas Fricke, der mit 2 sehr guten Einschuss-Möglichkeiten einmal knapp am Pfosten vorbeizog, und einmal am Haster TW Marcus Dieckmann scheiterte. Damit hatten die Gastgeber nun aber ihr Spiel etwas befreit, aber leider war kurz danach schon Pause. Bohmte überlegen, aber mitunter noch zu ungenau im Aufbau. Es blieb die, schon erwähnte, erwartet zähe Nummer.

 

Eine Viertelstunde in den 2. Durchgang hinein änderte sich zunächst noch nichts am Bild des bisherigen Duells. Bohmte überlegen, fand aber noch immer nicht die Lunte, das eigene Spiel zum explodieren zu bringen. Zum Wiederanpfiff brachte Coach Derya dann doch Rene Frese, der auch für etwas Belebung im Offensiv-Spiel sorgen konnte. Aber der Brustlöser für die Bohmter sollte erst in Minute 60 erfolgen. Niclas Fricke lässt einen 20m-Schuss zentral los, denn TW Dieckmann nur abklatschen kann. Den Abpraller nutzt Dominique Schierbaum aus 5m zum erlösenden 1:0. Der Auftakt einer 15-minütigen Phase, in der es dann serienweise Großchancen für den TV 01 hagelte. Hier hätte man gelinde gesagt, der TuS möge diesen Satz verzeihen, die Haster abschiessen können und vielleicht auch müssen. Denn die bis dato tolle Körpersprache der Haster ließ bedeutend nach. 7 Minuten nach dem 1:0 schien Bohmte dann aufgrund des 2:0 entgültig auf der Siegerstraße zu sein. Offensiv hatte man nun mittlerweile unwahrscheinliche Räume. Rene Frese legt aus der Zentrale clever raus auf die linke Seite auf Dominique Schierbaum. Dieser dringt in den Strafraum ein und trifft aus 12m halblinks flach ins lange Eck. Nun wurde die Dominanz der Bohmter beinahe erdrückend. Doch bei allem Offensiv-Drang vergaß man leider die Konzentration in der Deckung. Einer der zu der Phase kaum noch vorhandenen Angriffsbemühungen der Gäste ließ dann in der 72. Minute das Blut in den Adern des Bohmter Lagers gefrieren. Freistoß Lennart Wulftange von der linken Seite, Jan Hutmacher  wird 6m zentral sträflich freigelassen und trifft per geknietem Kopfball zum Anschlusstreffer aus heiterem Himmel. Bohmtes TW Matthias Lange sah zudem in dieser Situation vielleicht nicht gerade gut aus. Bohmte war sowas von Chef im Ring, und fängt sich so ein unnötiges Gegentor. Das machte den TuS nur unnötig wieder heiß, die fortan ihr Offensiv-Spiel noch einmal anwarfen. Das Bohmter Lager musste nun ob der zu erwartenden Nervenproben-Schlussviertelstunde den Baldrian auspacken, denn es wurde wieder zerfahrener das Geschehen. Bloß jetzt nicht den Ausgleich fangen lautete das Motto des TV 01. Die Nachspielzeit brach an, und vor allem unter den Fans erreichte das Zittern seinen Siedepunkt. Doch das Zittern wurde belohnt. Eine Großchance der Bohmter noch durch Niclas Fricke, der einen strammen 22m-Freistoß abfeuerte, den TW Dieckmann erst im Nachfassen parierte. Doch dann pfiff der exzellente SR Christian Bunse das Spiel, und es brach grenzenloser Jubel an der Ovelgönne aus.

 

Fazit: Mit Ach und Krach bringt der TV 01 den Sieg ins Ziel. Nach dem 2:0 war der TuS an sich an die Wand gespielt, hätte, vorsichtig formuliert, abgeschossen werden können. Das unnötige Gegentor machte die Sache unnötig wieder spannend, so das in den Schlussminuten im Lager des TV 01 sicherlich ein Stück weit Angst mitgespielt haben dürfte. Kompliment an die Gäste, für eine couragierte Leistung, ohne sich hängen gelassen zu haben. Nun wird bei Bohmte sicher niemand mehr das Wie dieser 3 Punkte hinterfragen, es war ein dreckiger Sieg. Aber auch solche bringen Punkte, und über die darf sich Bohmte heute freuen, und über wieder etwas Luft im Abstiegskampf.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Robin Röcker, 6 Tobias Fricke (Kapitän), 7 Dominique Schierbaum (82. 17 Volkan Ova), 8 Daniel Meier zu Farwig, 10 Mert Demirci, 11 Daniel Noldt (46. 9 Rene Frese), 12 Nicolas Plöger, 16 Niclas Fricke, 19 Eduard Reimer (76. 13 Tobias Frütel), 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: 14 Fabian Habeck

Trainer: Nihat Derya

 

Aufgebot TuSH: 1 Marcus Dieckmann (Kapitän), 2 Alexander Spoida, 3 Jonas Jordan, 4 Jan Hutmacher, 5 Kersten-Uwe Knopp, 6 Mischa Kohlhaas, 7 Christopher Schlüter (78. 13 Louis Frye), 8 Lennart Wulftange, 9 Lukas Rother, 10 Andreas Spoida, 11 Gil-Javier Sanchez (62. 12 Daniel Fuhrmann)

ohne Einsatz: keiner

Trainer: Milorad Stojnic

 

Tore: 1:0 (60.) Schierbaum, 2:0 (67.) Schierbaum, 2:1 (72.) Hutmacher

 

Gelb: TV01 (1x)/TuSH (2x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Christian Bunse (TV Dinklage 04)     SRA: Björn Kaiser, Paul Eveslage

 

nä. Spiel: Sonntag, 13.05.2018, Anstoß: 15.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen BW Hollage I

 

 

Die bewegten Bilder zu diesem Spiel gibt es unter folgendem Link:

https://www.fupa.net/tv/match/-83681/chance-tv-01-bohmte-7