Fußball-C2-Jugend unterliegt im Verfolgerduell

C2-Junioren- 2. KK Staffel 3 OS-Land 2017/2018, 16. Spieltag

SG TV 01 Bohmte/Herringhausen II 9er     vs.     SV Bad Laer II 9er     2:5 (2:3)

                                  

 

Verfolger-Duell im Kanalstadion Herringhausen für das Team um die beiden Fußball-Chef-Ideologen Frank Schafstall und Horst Kästner. Die gastgebende 2. C-Junioren-Mannschaft der heimischen SG traf als Tabellen-3. auf den Tabellen-4. aus dem südlichen Kurort, die Zweit-Vertretung des SV Bad Laer. Die SG besaß dabei die leise Möglichkeit auf Platz 2 in der Tabelle. Doch der gleichzeitige, sogar zweistellige, Sieg der JSG Glane/Bad Iburg II, die eigene, verdiente Niederlage, ließen in der Abrechnung den Rückstand leider auf 3 Punkte und 20 Tore anwachsen.

 

Die SG schien dabei zunächst für das Spiel nicht rechtzeitig genug aufgestanden zu sein. Denn keine 2x war der Sekundenzeiger rum, da konnten die Gäste bereits ihre gefährliche Torgelegenheit für sich verbuchen. Und keine 3x war der Sekundenzeiger der Uhr rum, da schepperte es bereits zum 0:1 im Gehäuse der Gastgeber. Die SG störte im Halbfeld nicht energisch genug, der Ball wurde raus auf die rechte Seite gespielt zum baumlangen Kevin Schulte im Hof, der unaufhaltsam in den Strafraum einzog, und aus 7m halbrechter Position per unhaltbarem Flachschuss ins lange Eck erfolgreich war. Langsam, aber sicher, schien dann doch der Wecker bei den Heimischen geklingelt zu haben, die langsam ins Spiel fanden. Man konnte den Druck sukzessive steigern, und mit einigen kreativen Spielzügen die SV-Abwehr so manchesmal unter Druck setzen. Lohn dafür war dann der Ausgleich in Minute 10. Tobias Plöger setzt sich gekonnt auf der rechten Seite durch, zieht in den Strafraum bis fast vor den Torwart, und lässt diesem aus 4m keine Chance. Die SG schien damit angekommen zu sein im Spiel. Es wurde nicht unerheblich intensiv, beide Teams mit ordentlich Dampf in ihren Aktionen, nur deren Ausführung und die allgemeine Konzentration ließen immer mal wieder zu wünschen übrig. In der 23. Minute das 2:1 für die Gäste, und fast eine Kopie des 0:1. Diesmal aber ein langer Ball aus dem linken Halbfeld, nur Standort, Entfernung und Schütze, nämlich Kevin Schulte im Hof, waren diesselben. Geringfügige Abweichung beim Einschlag, diesmal nicht unten links, sondern oben links. Da bis dato ein Chancenplus für die Gäste zu registrieren war, war die Führung also nicht unverdient. Und wurde 2 Minuten später sogar ausgebaut. Kevin Schulte im Hof war an diesem Tage kaum zu bremsen. Gleicher Leier wie beim 0:1 und 1:2. Standort, Entfernung und Schütze gleich, Abweichung nur, das sich Schulte im Hof im Halbfeld alleine durchsetzte und in den Strafraum zog, und der Einschlag mittig links erfolgte. Schock für die SG? Eher nicht, denn das Team zeigte Rückgrat und wehrte sich. Gleich nach Wiederbeginn war der alte Abstand nämlich wieder hergestellt. Anstoß, die SG spielt den Ball weit in die eigene Hälfte zurück, von da aus wird ein langer Ball nach vorne auf Maximilian Drees geschlagen, der aus allerdings stark abseitsverdächtiger Position startet, den herausgeeilten Torwart umkurven kann, und aus 9m den Ball ins leere Tor schiebt. Es konnte somit eine 3:2-Halbzeitführung der Gäste registriert werden, die aufgrund des Chancenplus und der körperlichen Überlegenheit nicht unverdient war.

 

Zum Auftakt von Durchgang 2 eine Kopie von Durchgang 1. Der Wecker schien schon wieder nicht bei der SG geklingelt zu haben. Nicht einmal war der Sekundenzeiger rum, da hieß es 2:4. Anders hier als bei den anderen 3 Bad Laerer Toren waren diesmal die Seite (nicht über rechts, sondern über links) und der Torschütze (nicht Kevin Schulte im Hof sondern Marius Meißner). Und weiter war der Sekundenzeiger keine 2x rum, da hieß es 2:5. Kluges Doppelpass-Spiel in Mittel- und Halbfeld zwischen Kevin Schulte im Hof und Fabian Hemsath, letztgenannter setzt sich dann noch gegen 2 Abwehrspieler der SG durch, und trifft per halbem Lupfer aus 6m halbrechte Position über SG-TW Louis Helling hinweg ins Netz. Das ließ ja fast den Eindruck entstehen, als ob es bei der SG ein Halbzeit-Getränk mit KO-Tropfen durchsetzt gab. In einer weiteren, knapp 10-minütigen Phase rollte dann Chance um Chance auf das Gehäuse der ersatzgeschwächten SG-Mannschaft zu. Dem SV Bad Laer sah man das eindeutige Bemühen an, hier nun entgültig alles klar machen zu wollen. Doch die SG erholte sich, und antwortete ihrerseits mit einer extrem zahlreichen Chancen-Phase, die aber leider glücklos bleiben sollte. Würde man nur den 2. Durchgang betrachten, könnte man daher sogar fast von Chancen-Ausgeglichenheit (ca. 10 SG/ca. 12 SV) sprechen. Wie auch immer, die Gastgeber bewiesen, trotz scheinbar aussichtslosem Rückstand Moral, und machten es den Gästen mitnichten leicht bis um Abpfiff von FIFA-Referee Matthias Sprehe.

 

Fazit: Vielleicht sollte die SG begreifen, das ein Spiel mit dem Pfiff des Schiedsrichters beginnt. Von Anfang an hellwach zu sein, ist mit eine der Grundvoraussetzungen für ein erfolgreiches Fußballspiel. Die anderen Tugenden, wie Kampf, Laufbereitschaft und Kreativität im Spiel sind zweifelsohne reichlich vorhanden. Der SV Bad Laer siegt aber verdient aufgrund des Chancenplus, der körperlichen Überlegenheit und eines kaum zu bremsenden Kevin Schulte im Hof. Doch die Performance des SG über weite Strecken der Begegnung lässt ohne Frage Hoffnungen für die Zukunft aufkommen. Trotz der Niederlage war der aktuell 3. Tabellenplatz aber nicht in Gefahr, bzw. einzunehmen durch die heutigen Gäste.

 

Aufgebot SGBH: 1 Louis Helling, 2 Rico-Elias Rehme, 3 Lukas Plett, 5 Maximilian Drees, 8 Janus Klöcker, 9 Kevin Fröstl, 11 Tobias Plöger, 12 Pascal Schafstall (Kapitän), 13 Frederik Schulze-Zumkley

eingewechselt: 6 Jonas Placke, 10 Bennet Fortmann

Trainer: Frank Schafstall, Horst Kästner

 

Aufgebot SVBL: Carl-Philipp Pörtner, 2 Max Rosemann, 4 Marius Meißner, 5 Fabian Hemsath, 6 Lars Frankenberg (Kapitän), 7 Marc Willmann, 8 Nico Bigalke, 11 Kevin Schulte im Hof, 14 Felix Stumpe

eingewechselt: 3 Rebecca Schulte, 9 Jannik Witte, 12 Hanno Sieker

Trainer: Marco Götsch

 

Tore: 0:1 (3.) Schulte im Hof, 1:1 (10.) Plöger, 1:2 (23.) Schulte im Hof, 1:3 (25.) Schulte im Hof, 2:3 (26.) Drees, 2:4 (36.) Meißner, 2:5 (38.) Hemsath

 

Gelb, 5min und Rot: keine

 

SR: Matthias Sprehe (SC Herringhausen)

 

nä. Spiel: Samstag, 28.04.2018, Anstoß: 14.15 Uhr, auswärts bei der JSG Georgsmarienhütte III

 

 

Die bewegten Bilder zu diesem Spiel gibt es unter folgendem Link:

https://www.fupa.net/tv/match/tv-01-bohmte-sv-bad-laer-5659876-81841/chance-sv-bad-laer-ii-1