Fußball-1. Herren entscheidet mit starker Vorstellung 6-Punkte-Spiel für sich

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2017/2018, 18. Spieltag

SC Rieste I     vs.     TV 01 Bohmte I     0:3 (0:2)

              

 

Brutal wichtiges Auswärtsspiel für das Team um Nihat Derya. Am Gründonnerstag hatten die Bohmter Protagonisten in einem 6 Punkte-Abstiegs-Gipfel at it’ s best beim direkt hinter ihnen platzierten, sich auf dem 1. Abstiegsplatz aufhaltenden, SC Rieste anzutreten. Mehr Abstiegskampf geht nicht. Trotz sichtbarer Nervosität im gesamten Bohmter Lager konnte das Team mit einer beeindruckenden Vorstellung den Negativ-Lauf der vergangenen Wochen zunächst einmal wegwischen. Man siegte mehr als verdient, und hat sich nun zunächst wieder etwas Luft nach unten verschafft.

 

Auch die Vorbereitung auf dieses Spiel gestaltete sich für Coach Derya zur Herkules-Aufgabe, hagelte es doch erneut Absagen div. Spieler. Auf der Bank nahmen nur Spieler aus der Zweiten, ein noch nicht wieder hundertprozentig fitter Nico Plöger sowie die beiden Ersatz-Torhüter Platz. Doch die Spieler schienen gleich von Beginn an begriffen zu haben, worum es geht. Mit konzentrierter Einstellung und solider Spielanlage zeigte man uninspirierten und ideenlosen Gastgebern, die offenbar über die gesamte Spieldauer hinweg nicht begriffen zu haben schienen worum es für sie geht, sofort, wer Herr im Hause war. Der Plan des Trainers wurde konsequent umgesetzt, kompromisslose Zweikampf-Führung (z.B. waren die beiden Riester Top-Stürmer Lukas Liedmann und Philipp Seggelmann 90 Minuten lang rein gar nicht zu sehen), guter Spielaufbau und Konzentration bis zum Abpfiff. Naja, zugegebenermaßen machten es die Gastgeber den Bohmtern auch sehr leicht. Doch nicht wie oft in den vergangenen Wochen (bis zur Pause top, danach sukzessive flop) eine Führung noch aus der Hand zu geben, kämpfte und rackerte jeder bis zum Schluss. Als ob man begriffen hatte, das es, völlig egal wer auf dem Platz steht, nur als Team gehen würde. Chance um Chance rollte in Durchgang 1 auf das Riester Gehäuse zu. Doch zunächst traf der TV 01 nur zweimal. Durch Matthias Wittenbrink in der 15. Minute (Ecke Dominique Schierbaum, durch Freund und Feind hindurch, Wittenbrink lauert am langen Pfosten) zum 0:1, und Rene Frese in der 35. Minute (Daniel Noldt schickt Frese auf der linken Seite auf die Reise. Dieser tankt sich in den Strafraum und kann, mit leichter Mithilfe des TW, aus 6m halblinks treffen) zum 0:2. Als Synonym für die Bohmter Überlegenheit noch 2 Riesen-Gelegenheiten des TV 01. 44. Minute, langer Freistoß Luca Oevermann in den Strafraum, der nicht immer sicher wirkende Riester TW kann den Ball nicht kontrollieren, Gewühl, aber die TV 01-ler schafften es nicht, den realtiv freien Ball über die Linie zu stochern. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff klatscht dann noch ein abgefälschter 30m-Hammer von Rene Frese an die Latte. Dann war Halbzeit, und bärenstarke Bohmter führten völlig verdient gegen einen praktisch nicht anwesenden SCR.

 

Doch trotzdem noch Skepsis im Bohmter Lager, vor allem bei den gut 50 mitgereisten Fans. Hat man in der Vergangenheit doch zu oft scheinbar sichere Führungen noch aus der Hand gegeben. Doch wie schon erwähnt waren alle Bohmter Spieler an diesem Abend 90 Minuten lang hellwach. Zwar ließ man die Gastgeber 1-2 Prozentpunkte mehr kommen, doch die wussten überhaupt nichts damit anzufangen. Vielmehr schien kurzfristig teaminterner Zwist Einzug zu halten. Bemerkenswert eine Szene in der 56. Minute, als ein Riester Spieler seinem lautstark Anweisung gebenden Trainer Thomas Steinkamp entgegenete: “Mensch Thomas, halt die Schnauze”. Mit etwas robusterer Spielweise als letztem Mittel versuchte der SCR nun dem TV 01 so ein bisschen was vom Schneid abzukaufen. Kurzzeitig kam etwas Hektik auf, die einzigen beiden Gelben Karten des ansonsten superfairen Spiels fielen. Doch die am heutigen Abend stoisch unbeeindruckten Bohmter zogen ihr Programm konsequent weiter durch. Als dann Dominique Schierbaum in der 67. Minute das 0:3 (Langer Ball auf die linke Seite, Schierbaum spitzelt den Ball am herauseilenden TW vorbei und trifft aus 14m spitzem Winkel ins leere Tor) erzielte) war nun aber schon de facto die Entscheidung gefallen. Bohmte brannte, ließ Rieste nullkommanull Chancen. Coach Derya konnte nun in aller Ruhe seine Wechseloptionen ziehen, alle fügten sich gut ein. Weiter noch beste Chancen für die Gäste, die mittlerweile fast schon 6:0 oder gar 7:0 führen mussten. Doch das einzige Manko an diesem Abend waren Unkonzentriertheiten in der Vorwärtsbewegung. Zu oft lief man in Abseitspositionen, und machte so fahrlässig allerbeste Gelegenheiten zunichte. Dann war Abpfiff, und den Jubel über die 3 überlebenswichtigen Punkte kann sich jeder vorstellen.

 

Fazit: Keine 2 Meinungen. Dramatisch glatter und verdienter Sieg des TV 01. Vor allem in Durchgang 2 eine glatte 6 für die Gastgeber, so kämpft man nicht gegen den Abstieg. Bohmte wirkte über die gesamte Spielzeit extrem griffig, einsatz- und spielfreudig. Zu keiner Zeit gestattete man den Gastgebern auch nur irgendeine Chance. Mit so einer Vorstellung darf man frohen Mutes sein für den Klassenerhalt im Lager des TV 01. 

 

Aufgebot SCRI: 1 Jan Witte, 3 Kristian Staarmann, 4 Erich Gerlez (60. 9 Tom Gernard), 5 Michal Paech (46. 15 Jan Sedlik), 7 Steffen Sieg, 8 Lukas Liedmann, 11 Michael Walter, 12 Steffen Mertens (Kapitän), 17 Michael Lindemann, 19 Philipp Seggelmann, 20 Malte Fleddermann (71. 14 Yannick Blanke)

ohne Einsatz: 1 Matthias Grüter (ETW), 6 Lars Fleddermann

Trainer: Thomas Steinkamp

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Robin Röcker, 4 Sebastian Warhus, 5 Matthias Wittenbrink (Kapitän), 6 Tobias Fricke, 7 Dominique Schierbaum (78. 13 Volkan Ova), 9 Rene Frese (88. 12 Nico Plöger), 10 Mert Demirci (72. 8 Fabian Habeck), 11 Daniel Noldt, 16 Niclas Fricke, 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: 21 Alexander Vinke (ETW), 15 Sebastian Langanke

Trainer: Nihat Derya

 

Tore: 0:1 (15.) Wittenbrink, 0:2 (35.) Frese, 0:3 (67.) Schierbaum

 

Gelb: SCRI (1x)/TV01 (1x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Rainer Wulftange (TuS Haste 01)   SRA: Jacob Blum, Oliver Fitzon

 

nä. Spiel: Montag, 02.04.2018, Anstoß: 15.00 Uhr, auswärts beim VfR Voxtrup (Abfahrt Fanbus ZOB: 14.15 Uhr !!!!!)