Fußball-1. Herren mit Remis in einem am Ende epischen Fußballspiel

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2017/2018, 14. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     SSC Dodesheide I     4:4 (2:0)

                      

 

Die Winterpause ist endlich beendet. Start in das Bezirksliga-Jahr 2018 für das Team um Nihat Derya am heutigen Sonntag im Sportpark Ovelgönne. Zu Gast war der ehemalige, auf einem Abstiegsplatz verweilende, Landesligist SSC Dodesheide. In welche Richtung würde die Formkurve zeigen? Wie würde sich die Mannschaft nach der langen Pause präsentieren? 

 

Auf durch die dauerhaft miserable Witterungslage schwer zu bespielendem Geläuf zeigten sich beide Teams gleich von Beginn an hochmotiviert. Technische Finessen waren nicht zu erwarten, aber den Rest, wie z.B. Kampf und Leidenschaft, zeigten sowohl die Derya-, als auch die Heinz-Elf im Überfluss. Gute Aktionen hüben wie drüben, mit zunächst leichten optischen Vorteilen für die Gäste. Doch der TV 01 biss sich sukzessive ins Spiel. Folge die Führung in Minute 27. Stanislaw Kolb vertändelt im Halbfeld den Ball, Rene Frese erläuft ihn sich und geht allein auf Gäste-TW Nils Böhmann zu. Freses an Böhmann vorbeigespitzelter Ball gerät zu kurz, doch der prima mitgelaufene Mitspieler gibt dem Leder aus 5m den Rest. Bohmte gewann mehr und mehr die Oberhand, und baute die Führung in Minute 41 aus. Yusuf Bakir gewinnt im Halbfeld einen Zweikampf, der Ball gelangt in die Schnittstelle. Ein ultrastrammer 15m-Flachschuss ins linke untere Eck ist für TW Böhmann aber auch gar nicht zu halten. Dann war Pause. Absolut verdient mittlerweile die Führung des TV 01, der zur Pause hin wesentlich druckvoller in der Offensive und auch kompromisslos in der Defensive agierte. Die Bohmter nahmen auch einfach die ungünstigen Bodenverhältnisse besser an als die Gäste. Aber es konnte noch viel passieren in Durchgang 2, die entgültige Punkteverteilung war noch längst nicht geregelt.

 

Und wie schon orakelt, bereits 5 Minuten nach Wiederbeginn war der SSC wieder im Spiel. Viktor Patzer schlägt einen langen Ball von links rein, Gewühl im TV 01-Strafraum und Erik Kirchkesner hält aus 7m unhaltbar für Bohmtes TW Matthias Lange den Schlappen hin. Das alles in allem superfaire Spiel nahm nun eine Monster-Fahrt auf, und bedingt durch eine wachsende SSC-Galligkeit stand es knapp 10 Minuten später 2:2. Einen Pass in die Schnittstelle und eine total offene TV 01-Hintermannschaft nutzte Torjäger Ricardo Werth mit einem unhaltbar-präzisen Flachschuss aus 10m. Es entwickelte sich eine epische letzte halbe Stunde, rauf und runter sollte es gehen, Emotionen noch und nöcher, 2 Teams on fire, Aktionen in den jeweiligen Strafräumen en masse. Eine Minute nach dem 2:2 reklamierten die TV 01-Akteure einen Strafstoß für sich, doch der insgesamt sehr gute und souveräne SR Bunse aus Dinklage verlegte, leider aus Sicht der Bohmter, den Tatort 2,4 cm außerhalb des Strafraums. Doch wiederum nur eine Minute später kam es zu einem Eintrag in die TV 01-Geschichtsbücher. Nach Freistoß-Hereingabe gewinnt Rene Frese, nicht unbedingt ein Kopfball-Spieler, ein Kopfball-Duell im SSC-Strafraum und trifft zum 3:2. Dann kam Daniel Noldt für Tobias Frütel, der aber erst 4 Minuten zuvor für Dominique Schierbaum kam. Frütel musste aber nach heftigem Schlag auf den Knöchel nach rekordverdächtig kurzem Einsatz das Feld wieder verlassen. Der SSC bewies Moral. Und stellte 11 Minuten vor dem Ende erneut auf Remis. Erneut durch Ricardo Werth, der einen Abpraller vom Pfosten, nach 25m-Freistoß, nutzte. Doch die Riesen-Moral war auch auf Seiten der Bohmter. 4 Minuten nach dem 3:3 stand es 4:3. Daniel Noldt tankte sich bis fast zur Grundlinie durch, legte zurück auf  den unmittelbar zuvor eingewechselten (goldenes Händchen von Coach Derya) Nicolas Plöger, der mit Urgewalt aus 10m einhämmerte. Wie bereits erwähnt, die Sache mit der beidseitigen Riesen-Moral. Auch der erneute Rückstand schockte die Gäste nicht. 3 Minuten vor dem Ende Tor Nr. 3 von Torjäger Ricardo Werth, diesmal per Fallrückzieher aus 7m, 4:4. Unfassbar geiles Spiel in der Schlussphase, 2 heroische Mannschaften, die sich beackerten. Dann war Schluss. 

 

Fazit: Ein in den letzten 20 Minuten wahrhaft episches Fußballspiel war beendet, mit leistungsgerechtem Ausgang. Ein Ricardo Werth in Galaform beschert den Gästen einen am Ende vielleicht noch wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Beide Teams mit einer Wahnsinns-Moral, so ist beiden noch einiges zuzutrauen im Laufe der Saison.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Robin Röcker, 5 Matthias Wittenbrink (Kapitän), 6 Tobias Fricke, 7 Dominique Schierbaum (60. 13 Tobias Frütel – 64. 11 Daniel Noldt), 9 Rene Frese, 10 Mert Demirci, 14 Fernando Seker, 18 Yusuf Bakir, 12 Nicolas Plöger, 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: 21 Alexander Vinke (ETW), 4 Delil Gün, 8 Fabian Habeck

Trainer: Nihat Derya

 

Aufgebot SSCD: 1 Nils Böhmann, 4 David Menzner, 5 Maiko Gutzmann (85. 21 Gregor Ahrnsen), 6 Philipp Steinkamp, 7 Erik Kirchkesner (58. 11 Maximilian Schmidt), 9 Viktor Patzer, 13 Jan Kandelhardt, 16 Jaro Manio Schubert, 17 Timo Böss (Kapitän – 83. 15 Fabian Spoida), 20 Ricardo Werth, 23 Stanislaw Kolb

ohne Einsatz: 22 Wjatscheslaw Nowikow (ETW), 2 Jannis Pott, 8 Alexander Nordheimer, 33 Andre Bormann

Trainer: Alexander Heinz

 

Tore: 1:0 (27.), 2:0 (41.), 2:1 (50.) Kirchkesner, 2:2 (59.) Werth, 3:2 (61.) Frese, 3:3 (79.) Werth, 4:3 (82.) Plöger, 4:4 (87.) Werth

 

Gelb: TV01 (1x)/SSCD (1x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Christian Bunse (TV Dinklage 04)   SRA: Fabian-Bernd Seep, Paul Eveslage

 

nä. Spiel: Sonntag, den 25.02.2018, Anstoß: 15.00 Uhr, auswärts beim SV Concordia Belm-Powe I (Abfahrt Fanbus ZOB: 14.15 Uhr !!!!!)