Fußball-1. Herren unterliegt im Kreis Herford

Fußball-Testspiel

TuS Bruchmühlen I            vs.        TV 01 Bohmte I                    4:2 (2:2)

(Bezirksliga 1 Westfalen)                          (Bezirksliga 5 Weser-Ems)

                                        

 

Nächste Episode in der Winter-Vorbereitung für das Team um Nihat Derya. Nach bislang sehr überzeugenden Testspiel-Auftritten, einer knappen 1:2-Niederlage beim starken Landesligisten SC Melle 03 und einem knappen 2:1-Sieg beim durchaus ambitionierten Süd-Kreisligisten TSG Dissen, stand am heutigen Sonntag im Kreis Herford die nächste Prüfung an. Gastgebender Gegner war der Tabellen-2. der Bezirksliga 1 Westfalen, der TuS Bruchmühlen I, der sich mit Tabellenführer FC Preußen Espelkamp noch immer im Rennen um die Meisterschaft befindet. Doch die Vorbereitung auf diese Partie sollte Trainer Derya vor eine Mammut-Aufgabe stellten, hagelte es doch nur so kurz vor der Abreise vor Absagen etablierter Stammkräfte. So reiste man mit nur 13 Spielern nach Bruchmühlen, wobei die beiden Ersatz-Torleute Alexander Vinke und Sebastian Langanke die Reservisten bildeten. Keine guten Voraussetzungen also.

 

Die Gastgeber waren so gut wie komplett und brannten natürlich auf Revanche für die herbe 1:9-Schlappe aus der Sommer-Vorbereitung in Bohmte. Sie begannen mit viel Druck. Gleich in Minute 11 musste TW Matthias Lange bei einem gefährlichen Kopfball sein ganzes Können aufbieten. Und nach 14 Minuten lagen die Gastgeber nicht ganz unverdient in Front. Mädler wird bei der Flanke von rechts nicht zwingend gestört und Torschütze Brandao Bello kann auch relativ unbedrängt am 5er einschieben. Doch das letzte Häuflein aufrechter Bohmter zeigte Rückgrat und wehrte sich. Mit dem ersten gefährlichen Angriff konnte man in der 19. Minute sogar ausgleichen. Fabian Habeck schickt Rene Frese über die rechte Seite. Dieser tankt sich bis fast zur Grundlinie durch, die TuS-Deckung schläft, und Frese schiebt aus 5m halbspitzem Winkel ein. Es entwickelte sich ein richtig muterer Gefrierpunkt-Kick. Und dem TV 01 bot sich sogar die Chance zur Führung. Nach langer Flanke von Fabian Habeck steigt Rene Frese (ja, Frese !!!) am 5er zum Kopfball hoch, und verfehlt knapp. Die Gastgeber agierten, Bohmte reagierte prächtig und engagiert. Und ging durch einen direkt verwandelten 19m-Freistoß in der 36. Minute sogar in Führung. Bis kurz vor dem Pausenpfiff hielt die Führung, dann aber nagelte Andrej Gorr, nach Gewühl im Bohmter Strafraum, den Ball humorlos aus 8m unter die Latte. 2:2, gerechter Pausenstand.

 

Ungünstig begann dann für den TV 01 der 2. Durchgang. Denn bereits 5 Minuten nach Wiederbeginn schlug ein 30m-Strahl von Giacalone aus relativ zentraler Position absolut unhaltbar im rechten unteren Eck ein. Und wie so manchesmal. Kassiert Bohmte ein Gegentor, fällt mitunter schnell auch mal das Nächste. So auch heute. Bohmte hatte den Schock des 2:3 wohl noch nicht verdaut, baute keine Zuordnung in der Abwehr auf. Querpass am 11er, und Mädler ließ TW Lange mit seinem Abschluß keine Chance. Nun wurde es dann doch für den TV 01 schwer. Absehbar war nicht, ob die Kräfte reichen würden. Zu allem Überfluss musste Torjäger Rene Frese 4 Minuten nach dem 4:2 angeschlagen durch ETW Sebastian Langanke, der seine Sache auf ungewohnter Position aber durchaus hervorragend machte, ersetzt werden. Im Weiteren wirkte Bohmte dann aber doch sichtbar immer platter, und bot damit den Gatgebern die Gelegenheit, das Ding routiniert zuende zu spielen. Aber Chapeau trotzdem den TV 01-Kickern, die sich bis zum Schluß mit viel Charakter und Engagement wehrten. 6 Minuten vor dem Ende ging dann auch bei Tobias Frütel nichts mehr, und mit Alexander Vinke kam der 2. Reserve-TW der Mannschaft zu seinem Feld-Einsatz, und konnte noch 6 Minuten im Sturm seine Duftmarke setzen. Dann war Abpfiff, und Coach Derya und sein Team quittierten eine Niederlage, mit der zu leben und die auch schnell vergessen war.

 

Fazit: Natürlich ein verdienter Sieg der Gastgeber, gar keine Frage. Aber die Bohmter Rumpf-Mannschaft hat sich mit viel Charakter präsentiert. In einer üppigeren Besetzung wäre sicherlich auch noch mehr hier in der Fichten-Arena möglich gewesen. Fazit kann sein, das Bruchmühlen auf einem guten Weg ist, aber noch viel Arbeit vor sich hat, um den FC Preußen Espelkamp richtig zu jagen. Bohmtes bisherige Vorbereitung und der Auftritt heute hier zeigen deutlich, das dem TV 01 nicht Angst und Bange sein muss vor der Rückrunde. Da ist Potenzial.

 

Aufgebot TuSB: 23 Robin Rentz, 5 Matthias Warnow, 8 Daniel Urban, 9 Andrej Gorr, 10 Jan Klußmann (Kapitän), 13 Jannik Diekmann, 14 Julien Mädler, 17 Manuel Rahde, 18 Sven Kampe, 28 Maximilian Wöhler, 30 Marcos Brandao Bello

in Reserve: 3 Luca Dornhöfer, 4 Nick Herz, 6 Mithat Kirmaci, 11 Eddy Wachtel, 27 Michele Giacalone, 61 Alkan Görler

Trainer: Michael Bernhardt

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Robin Röcker, 4 Delil Gün, 5 Matthias Wittenbrink (Kapitän), 8 Fabian Habeck, 9 Rene Frese (57. 11 Sebastian Langanke), 12 Nico Plöger, 13 Tobias Frütel (84. 6 Alexander Vinke), 14 Fernando Seker, 16 Niclas Fricke, 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: keiner

Trainer: Nihat Derya

 

Tore: 1:0 (14.), 1:1 (19.) Frese, 1:2 (36.) Fricke, 2:2 (43.), 3:2 (50.), 4:2 (53.)

 

Gelb, Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Marvin Schnee

 

nä. Spiele: Geplant sind noch 2 Testspiele gegen den TSV Venne aus der Kreisliga Nord (07.02) und den TuS Eintracht Tonnenheide aus der Kreisliga A Lübbecke (10.02.). Ob die aber, aufgrund der aktuellen Witterungslage, überhaupt zur Austragung kommen können, wird kurzfristig bekanntgegeben. 

 

no images were found