Vereinsmeister geehrt

TV01-Schwimmer 2017 in der Erfolgsspur

Katharina Bick und Daniel Rolfes überragen

Zum Jahresabschluss trafen sich die Trainer und Aktiven der TV01-Schwimmabteilung im Bohmter Hallenbadcafe, um das Jahr 2017 Revue passieren zu lassen – und um die Vereinsmeister zu ehren.

Dabei kamen auch die Schwimmer aus den Aufbaugruppen nicht zu kurz – so wurden erstmalig Urkunden an die Teilnehmer eines internen kindgerechten Wettkampfes vergeben, der gemeinsam mit den Bad Essener Schwimmern während einer Trainingsstunde durchgeführt wurde. Über Urkunden durften sich gleich 14 Aktive freuen, und zwar Max Hemann, Pia und Jule Ostholthoff, Sophia Kanitz, Jan Böltcha, Viktoria und Antonia Baum, Dan Weifen, Alexandra und Xenia Weißheim, Emma Höckelmann, Daniel Janzen, Noel Schwanholz und Marlon Scheiter – einige dieser Schwimmer werden 2018 in die Wettkampfgruppe aufsteigen.

Anschließend ging es bei den Wettkampfschwimmern um Medaillen und die begehrten Pokale. Bei den Schwimmerinnen U14 holten sich Jana Hoolt (als jüngste Wettkampfschwimmerin), Marlene Kramer, Nelly Frese und Meike Suerhoff die Medaillen, bevor es zwischen Rang 1 und 2 knapp zuging. Auf Rang 2 landete schließlich Franziska Bick, mit rund 60 Punkten Vorsprung sicherte sich Marthe-Lia Wasmund den Pokal. Bei den Schwimmern U14 gingen die Medaillen an Lukas Kettler, Colin Frese (beide in ihrem ersten Wettkampfjahr), und Leon Bauder. Auch in dieser Gruppe war die Pokalvergabe knapp – Leon Janzen landete schließlich auf Rang 2, Joel Frese konnte seinen Pokal aus dem Vorjahr verteidigen.

Bei den Schwimmerinnen ab 14 sicherten sich Johanna Heidemann, Svenja Suerhoff und Annika Lekon die Medaillen, mit überragendem Vorsprung gewann hier die vielseitigste Bohmter Schwimmerin Katharina Bick und holte sich völlig verdient wie schon in den Vorjahren den „Pott“. Bei den Schwimmern landeten Triathlet Peter Spiekermann und Christian Rolfes auf den Plätzen 2 und 3, der Sieg und damit der Pokal ging an Daniel Rolfes, der damit den Lohn für eine mehr als gelungene Saison bekam. Unter den Augen zahlreicher Eltern, des Abteilungsvorstandes und der Trainer Antje Hentschel, Alexandra Frese, Kathrin Henning und des neuen Trainers Jan Koch fassten die Aktiven die Auszeichnungen nicht nur als Lohn für die vergangene Saison auf, sondern auch als Ansporn, im neuen Wettkampfjahr 2018 ähnliche Leistungen abzurufen! Ein großer Dank ging auch an den ehemaligen Trainer Till Gurran sowie an die Eltern, die sich als Kampfrichter für den Verein zur Verfügung stellen!