Fußball-1. Herren mit 2. Niederlage in Folge

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2017/2018, 13. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     SC Lüstringen I     2:3 (1:1)

                     

 

Den Lapsus der Niederlage aus der Vorwoche gegen den VfL Kloster Oesede ausmerzen wollte das Team um Nihat Derya am späten Mittwochabend an der heimischen Ovelgönne gegen den ehemaligen Landesligisten SC Lüstringen. Mal abgesehen von der Wetterlage und den daraus resultierenden Platzbedingungen waren dafür die Vorzeichen relativ günstig, musste man doch nur auf den gesperrten Fernando Seker und den erkrankten Neuzugang Ismail Altunsaban  verzichten. Doch eine über weite Strecken enttäuschende Mannschaftsleistung hinterließ beim Abpfiff lange Gesichter, denn die 2. Niederlage in Folge musste hingenommen werden.

 

Aufgrund eines Heimrecht-Tausches, nach Erst-Absage des Spiels in Lüstringen, kam es zur Austragung zunächst in Bohmte. Die Gäste vom Königsfeld erwiesen sich in der Vergangenheit stets als unbequemer Gegner für den TV 01. Konnte der TV 01 bei 8 seit der Saison 12/13 ausgetragenen Duellen nur 2x gewinnen, musste er, bei auch nur 2 Remis, jedoch bereits 4 Niederlagen einstecken. Dabei konnte noch nie ein Heimspiel gewonnen werden. Zähflüssig startete die Partie. Nix war los, bis in Minute 8 aus heiterem Himmel plötzlich die Gäste in Führung. Sercan Cam zog aus 18m zentrale Position einfach mal ab, der Ball wurde abgefälscht und senkte sich als Bogenlampe über den chancenlosen TW Matthias Lange hinweg zum 0:1 ins Netz. Im weiteren Verlauf sollte sich mehr und mehr zeigen, das dieses Tor den Gästen irgendwie in die Karten spielen sollte. Denn der TV 01 wirkte schwach, ihm fiel so gut wie nichts ein. Zwar besaß Rene Frese in der 12. Minute noch eine gute Möglichkeit, bei der er im letzten Moment am 5er noch abgedrängt werden kann, doch eine hohe Fehlpass-Quote im Defensiv-Bereich, wenig Zugriff in den Zweikämpfen, leicht ausrechenbare Einzelaktionen und sicher nicht übersprudelnde Körpersprache beim TV 01 machten es den gewiss nicht übermächtigen Gästen einfach, die ihrerseits selbst kaum mit einem Überfluss an brillianten Aktionen glänzten, eine gewisse Dominanz zu entwickeln und optisch leicht mehr vom Spiel zu haben. Kantinenkost auf dem noch akzeptabel zu bespielendem Geläuf statt 3 Sterne-Restaurant-Feeling. Das dem TV 01 noch vor der Pause der Ausgleich gelang ist einer tollen Eingebung von Eduard Reimer zu verdanken. Dieser wird 22m zentrale Position angespielt, steckt den Ball fast blind sofort in die Gasse auf Dominique Schierbaum, der im Nachschuss aus 5m halbrechts ausgleichen konnte. Doch bis auf die beiden Tore keine gravierenden Chancen auf beiden Seiten. So ging eine insgesamt doch sehr, sehr schwache Partie mit einem fast leistungsgerechten Remis zum Pausentee. Beiden Teams stand für einen erfolgreichen Ausgang des Spiels noch jede Menge Arbeit bevor. Es konnte nur besser werden.

 

Doppelter Schock für den TV 01 dann in der Anfangsphase des 2. Durchgangs. Zunächst musste Abwehrmann Matthias Wittenbrink unmittelbar verletzungsbedingt passen und gegen Niclas Fricke ausgetauscht werden, so das sich der TV 01-Defensiv-Verbund erst wieder neu zu sortieren hatte. Dann Minute 52. Eine an sich relativ harmlose Hereingabe von links grätscht Robin Röcker völlig unbeabsichtigt, vorbei am verdutzten eigenen TW Matthias Lange, zum 1:2 ins eigene Netz. Eine schwere Pille, die Bohmte bis zum Abpfiff kaum mehr richtig zu verdauen wusste. Man hatte 20 Minuten in Halbzeit vehement und immer mehr mit Zuordnungs- und Zugriffsproblemen im Defensivbereich zu kämpfen. Wirkungsvollen Widerstand zu leisten fiel den Spielern sichtbar schwer. Nach vorne ging so gut wie gar nichts mehr. Diese Phase nutzten die cleveren Gäste eiskalt aus, und erhöhten in der 57. Minute sogar auf 1:3. Eine Kopfball-Vorlage erreicht den am 5er sträflich ungedeckten Sercan Cam, der mit einer Direktabnahme das Leder rechts unten rein drückte. Zwar war es noch zu früh, um über eine Entscheidung zu orkalen, aber eine leichte Tendenz war erkennbar. Wie schon mal erwähnt, der SCL war gewiss nicht stark, doch er musste nicht mehr tun als nötig, um schwache und körpersprachenlose Bohmter in Schach zu halten. Eine Viertelstunde passierte bis auf 2 Gelben Karten gegen den TV 01 und diversen Spielerwechseln soweit nichts, die Grenze zum grausamen Gekicke war nicht weit. Bis zur 80. Minute, und der TV 01 sukzessive mal wach zu werden schien. Rene Freses Pfostenschuss aus 10m halbrechts läutete sowas wie eine verzweifelte Schlussoffensive ein. Nun mussten auch die Gäste was tun, um den Angriffsbemühungen der Gastgeber stand zu halten. Dies ging aber nur bis zur 86. Minute gut. Mert Demirci mit langer Flanke von rechts, und Niclas Fricke trifft mit lehrbuchhaftem Kopfstoß aus 7m zentrale Position zum 2:3-Anschluss. Nun endlich war Bohmte ein bisschen “on fire”, aber die Schlussphase zu einer richtigen heißen Schlussphase zu machen, dazu war man leider nicht mehr in der Lage. So pfiff dann, nach zusätzlich noch absolvierten 3 Minuten Nachspielzeit, der an diesem Abend sehr exzellente, umsichtige und souveräne SR Benjamin Henke vom BV Kneheim die insgesamt äußerst faire Partie ab, und enttäuscht musste man im Bohmter Lager die 2. Niederlage in Folge quittieren.

 

Fazit: Nicht unverdient der Sieg der Gäste. Bohmte wachte zu spät auf, und konnte nach dem 2:3 dem Spiel keine Wendung mehr geben. Lüstringen gewinnt durch eine mannschaftlich kompakte Leistung, die Heimschwäche des TV 01 hält an. Schwer zu sagen, wo im Moment die Stellschrauben sind, an denen bei dem Team gedreht werden muss. Vielleicht wieder mehr auf die Dinge auf dem Rasen, als abseits des Rasens, konzentrieren. Aber das ist jetzt gemutmasst. Wie heißt es immer so schön? Neues Spiel, Neues Glück. Das nächste Spiel kommt bestimmt, da wird es die Mannschaft wieder besser machen.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 2 Randy-Julian Schilling, 3 Robin Röcker, 5 Matthias Wittenbrink (Kapitän – 49. 16 Niclas Fricke), 6 Tobias Fricke, 7 Dominique Schierbaum, 9 Rene Frese, 10 Mert Demirci, 11 Daniel Noldt (82. 13 Tobias Frütel), 18 Yusuf Bakir, 19 Eduard Reimer (65. 17 Fabio Grelha)

ohne Einsatz: 21 Alexander Vinke (ETW), 4 Bastian Schlacke, 20 Luca Oevermann

Trainer: Nihat Derya

 

Aufgebot  SCL: 1 Marvin Meyer, 2 Enzo Hoppe, 6 Jan Meyer (Kapitän – 62. 4 Lorik Lleshi), 7 Lennard Meyer, 8 Jeronimo Echelmeyer, 9 Felix Lüders, 10 Sercan Cam (84. 18 Aydin Uckac), 12 Tobias Brinkmann, 15 Kristos Schönfeld, 16 Sebastian Staas (76. 20 Arber Shala), 21 Marius Nolte

ohne Einsatz: 22 Adrian Struhkamp (ETW), 3 Oguzcan Tekin

Trainer: Oliver Villar

 

Tore: 0:1 (8.) Cam, 1:1 (42.) Schierbaum, 1:2 (51.) Eigentor Röcker, 1:3 (57.) Cam, 2:3 (86.) N. Fricke

 

Gelb: TV01 (2x)/SCL (0x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Benjamin Henke (BV Kneheim)     SRA: Fabian Rolfes, Mathis Abeln

 

nä. Spiel: Sonntag, 19.11.2017, Anstoß: 14.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den TuS Haste 01