Fußball-1. Herren mit Riesen-Moral bei würdigem Top-Spiel

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2017/2018, 11. Spieltag

TSV Wallenhorst I     vs.     TV 01 Bohmte I     2:2 (1:0)

                           

 

Das absolute Top-Spiel der Liga zwischen dem gastgebenden Tabellen-2. von der Kaisereiche und dem Tabellen-3. von der Ovelgönne stand auf dem Programm für das Team um Nihat Derya. Nomen war Omen am Freitagabend, denn es fand ein rassiges Match zwischen zwei bärenstarken Teams statt, mit am Ende gerechtem Ausgang.

 

Sämtliche Attitüden, die man im Vorfeld einem derartigen Spiel zuorakelt, wurden erfüllt. Spielerische Highlights in Serie auf beiden Seiten, viel Tempo und Zug in den Aktionen, gegenseitige Provokationen, knallharte (aber größtenteils faire) Zweikämpfe, Torchancen hüben wie drüben, gallige, höchst motivierte und von ihren Coaches perfekt eingestellte Teams. Ein höchst ansehnliches Fußballspiel dürfte die Besucher (wiederum ca. 50 dabei aus Bohmte mitgereist) bestens unterhalten haben. Von daher alle Glanzlichter oder hervorstechenden Aktionen der Begegnung aufzulisten, würde bedenklich den Rahmen dieses Berichts sprengen. Erste Chance des Spiels für den TV 01, fortan konnte sich der Ball nicht wirklich entscheiden, in wessen Strafraum er sich zuhause fühlen sollte. Zu Durchgang 1 kann soviel gesagt werden, das sich ein leichter Eindruck von leichten Feldvorteilen des TSV entwickelte. Diese kamen dann auch in der 43. Minute zur etwas überraschenden Führung, durch einen Standard. Jens Bauer zirkelte einen 25m-Freistoß wunderbar in den linken Winkel. 1:0-Halbzeitführung der Gastgeber.

 

Wie kopiert das gleiche Bild in Durchgang 2. Eindruck: Wallenhorst zu 100% wach aus der Kabine wieder zurück, Bohmte zu 99%. Mit wiederum ganz, ganz leichten Feldvorteilen begannen die Gastgeber, aber der TV 01 noch absolut mehr als im Spiel. Doch dann fiel in der 57. Minute nach Flanke von Wiggers das 2:0 per Kopf durch Bartke. Sollte das den Gastgebern nun Rtg. 3 Punkte die entscheidende Wende gegeben haben? Mitnichten. War es in der Vergangenheit in ähnlichen Spielen und Situationen oft so, das Bohmte schnell danach das 0:3 oder gar 0:4 kassierte, tritt Bohmte, bei entsprechendem Personal und entsprechender Moral, phasenweise im Stile einer Top-Mannschaft auf. Auch von einem 2 Tore-Rückstand lässt man sich nicht von seiner Linie abbringen. Das 0:2 war der Weckruf, nun übernahm der TV 01 mehr und mehr das Kommando. Bereits 4 Minuten später war man wieder zurück im Spiel. Lange Flanke von links von Rene Frese, Fabio Grelha ist genau im richtigen Moment gestartet, und braucht am 2. Pfosten nur noch einschieben. Fortan gab es nur noch Bohmte, und Wallenhorst über geringfügige Entlastungen. Doch die Zeit verrann. Man sah es der Derya-Elf an, sie wollten mit Macht den Ausgleich. Es dauerte dann bis zur 84. Minute, das doch noch der hoch verdiente Ausgleich fiel. Wiederum Eduard Reimer mit langer Hereingabe aus dem linken Halbfeld, und wieder Fabio Grelha mit direkter Abnahme aus 6m zentral, 2:2. Bohmte drückt auf das dritte Tor und den Auswärtssieg – würdiges Spitzenspiel. Doch trotz weiterer Chancen hüben wie drüben fielen keine weiteren Treffer mehr. Mit Abpfiff des guten SR Daniel Janßen aus Ankum mussten sich dann alle erstmal, Spieler wie auch Zuschauer, von diesem atemberaubendem Spiel erholen

 

Fazit: Eine geile Auseinandersetzung zweier wirklicher Topteams der Liga. Spitzenspiel, das auch wirklich den Namen verdient hat. Beide Teams werden in dieser Aufstellung und in dieser Verfassung im weiteren Verlauf der Saison noch ein gewichtiges Wort im oberen Drittel der Liga mitreden. Der TV 01 ist sicherlich auch dank der Motivations-Künste von Trainer Derya dazu schon auf einem ohnehin guten Weg. Mit dieser Moral, diesem Rückgrat und dem spielerischen Vermögen kann der TV 01 noch viel, viel reißen in der Saison.

 

Aufgebot  TSV: 1 Marc Hundelt, 5 Nico Röwekamp, 7 Christopher Boße (Kapitän), 10 Lars Bauer, 11 Vincent Brüwer, 12 Daniel Bauer, 13 Jens Bauer, 19 Simon Bartke, 21 Till Schwerdtfeger (73. 4 Felix Wiertelorz), 23 Lukas Reineke, 24 Henning Wiggers (68. 16 Sebastian Kröger)

ohne Einsatz: 26 Lennart Süllow, 8 Julian Pawlak, 18 David Brüwer

Trainer: Holger Karp

 

Aufgebot TV01: 1 Alexander Vinke, 5 Matthias Wittenbrink (Kapitän), 6 Tobias Fricke, 7 Dominique Schierbaum (89. 13 Tobias Frütel), 9 Rene Frese, 10 Mert Demirci, 11 Daniel Noldt (57. 17 Fabio Grelha), 12 Nicolas Plöger (46. 2 Randy-Julian Schilling), 16 Niclas Fricke, 18 Yusuf Bakir, 19 Eduard Reimer

ohne Einsatz: 21 Sebastian Langanke (ETW), 4 Bastian Schlacke, 8 Daniel Meier zu Farwig

Trainer: Nihat Derya

 

Tore: 1:0 (43.) J. Bauer, 2:0 (57.) Bartke, 2:1 (61.) Grelha, 2:2 (84.) Grelha

 

Gelb: TSV (1x)/TV01 (3x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Daniel Janßen (SV Quitt Ankum)   SRA: Luca Knuth, Marvin Reinstorf

 

nä. Spiel: Sonntag, 05.11.2017, Anstoß: 14.00 Uhr, auswärts beim SC Lüstringen (Abfahrt Fanbus ZOB: 13.15 Uhr !!!)

 

 

https://www.fupa.net/tv/match/-57320/chance-tsv-wallenhorst-5