Fußball-1. Herren mit leistungsgerechtem Remis im Verfolgerduell

Bezirksliga Weser-Ems 5 2017/2018, 9. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     SV Quitt Ankum I     2:2 (1:1)

                     

 

Den guten Lauf der vergangenen Wochen fortsetzen wollte das Team um Nihat Derya am späten Samstagnachmittag im Sportpark Ovelgönne. Zu Gast im Verfolgerduell der Bezirksliga war der ebenfalls formstarke SV Quitt Ankum. Beiden Teams hätte ein Sieg direkten Kontakt zu Platz 1 bedeutet, doch am Ende trennte man sich leistungsgerecht Unentschieden.

 

Trotz der zündstoffmäßigen Vorzeichen kam der TV 01 in Durchgang 1 irgendwie nicht in einen vernünftigen Spielfluß. Zwar besaß man die erste gute Möglichkeit des Spiels, als Dominique Schierbaum in Minute 7 nach Hereingabe von links von Eduard Reimer aus kurzer Distanz knapp verzieht, doch bis zur Pause sollte es das fast mit der TV 01-Herrlichkeit gewesen sein. Die körperlich weit überlegenen Gäste zogen sukzessive ein starkes Pressing auf, mit dem der TV 01 vor so manche Aufgabe gestellt wurde. Auch das frühe verletzungsbedingte Ausscheiden ihres Kapitäns Fabian Wellmann in der 10. Minute tat der Spielfreude der Gäste keinen Abbruch. Fast folgerichtig deren Führung in der 18. Minute. Alexander Engelmanns 18m-Strahl kann Bohmtes TW Matthias Lange zunächst noch weltklassemässig parieren, den Abpraller-Kopfballer von Jonas Gramann muss er dann mehr oder weniger unglücklich an sich vorbeitrudeln lassen. Ankum beherrschte die Szenerie, der TV 01 mit Mühe, sich zu sortieren. Mag sein, das das Fehlen des gesperrten Stürmers Rene Frese ein Grund war, für das schleppende Offensivspiel. Kein weiterer Ankumer Treffer mehr bis zur Pause, im Gegenteil. Aus einer Entlastung heraus kommt in der 42. Minute Dominique Schierbaum im Ankumer Strafraum zu Fall, und zur Verwunderung der Ankumer Protagonisten zeigt der insgesamt gute SR Meckfessel auf den Punkt. Eine Kann-, sicherlich nicht unbedingt eine Muss-Entscheidung für den TV 01. Nachdem am Vorsonntag bereits Niclas Fricke und Dominique Schierbaum mit Strafstößen gescheitert waren, versuchte sich diesmal Eduard Reimer, der TW Gerrit Imdieke eiskalt verlud, und den bis dato überraschenden Ausgleich, und zugleich Halbzeitstand markierte.

 

Vom TV 01 musste in Durchgang 2 mehr kommen. In die Karten hätte den Gastgebern dabei ein erneut früher und ausserplanmässiger Wechsel spielen können, als mit Stephan Imdieke die nächste Top-Offensivkraft ausschied. Das machte sich auch etwas im Ankumer Spiel bemerkbar. Denn fortan kam der TV 01 mehr und mehr auf, bis sich eine komplette Rollen-Umverteilung wie der in Durchgang 1 zeigte. Nun war Bohmte Chef im Ring, und stellte den SV Quitt vor Aufgaben. Bis zur 60. Minute vielleicht noch eher schleppend, war dann der TV 01-Motor auf Touren. Aber es dauerte bis zur 82. Minute, bis die Bohmter Bemühungen erfolgreich waren, und ihr Anhang jubeln konnte. Quergeschiebe in der Quitt-Deckung. Bernhard Apke vertändelt in der Abwehr den Ball, Eduard Reimer geht dazwischen, läuft allein aufs Tor, umkurvt den Keeper und schiebt aus 5m ins leere Tor. Wegen Trikot ausziehen beim anschließenden Torjubel kassierte er dann Gelb. Ok, aber der TV 01 war auf dem Weg zum Dreier, dachte man. Ankum, die nur noch sporadisch durch Entlastungen sich gefährlich zeigten, hatte noch einen im Köcher. 87. Minute, Ecke, schlechte Zuordnung in der TV 01-Defensive, Kopfball, Tor durch Alexander Engelmann. Entsetzte Blicke bei Bohmte, Jubel bei Ankum. Die restlichen Zeit bis zum Abpfiff entwickelte sich dann noch ein richtig packender Abtausch. Aber Tore fielen nicht mehr.

 

Fazit: Ein über weite Strecken des 2. Durchgangs richtig packendes Spiel. Vergleicht man beide Durchgänge geht dieses Remis absolut in Ordnung. Ankum Chef in Durchgang 1, Bohmte in 2. Was bedeutet das jetzt für beide Teams? Schwer zu sagen. Auf jeden Fall sollten sie aber nicht die Schlagdistanz zu ganz oben verloren haben. Für beide wird weiterhin noch was gehen in der Saison.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Robin Röcker (Kapitän), 7 Dominique Schierbaum (89. 5 Matthias Wittenbrink), 10 Mert Demirci, 11 Daniel Noldt, 12 Nicolas Plöger, 13 Tobias Frütel (63. 17 Fabio Grelha), 14 Fernando Seker, 16 Niclas Fricke, 18 Yusuf Bakir, 19 Eduard Reimer

ohne Einsatz: 6 Tobias Fricke

Trainer: Nihat Derya

 

Aufgebot SVQA: 20 Gerrit Imdieke, 3 Louis Westerkamp, 6 Alexander Engelmann, 9 Simon Albers, 10 Tim von dem Brinke, 11 Hendrik Thale, 13 Bernhard Apke, 14 Jonas Gramann, 15 Lukas Finke, 16 Stephan Imdieke (52. 2 Chris Bekermann), 19 Fabian Wellmann (Kapitän – 10. 12 Nick Linnebaum – 79. 7 Patrick Greten)

ohne Einsatz: 1 Marvin Barlag (ETW), 17 Julian Wittrock

Trainer: Frank Werner

 

Tore: 0:1 (18.) Gramann, 1:1 (43.) Reimer per FE, 2:1 (82.) Reimer, 2:2 (87.) Engelmann

 

Gelb: TV01 (1x)/SVQA (2x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Julian Meckfessel (TSG 07 Burg Gretesch)   SRA: Dawid Strzoda, Julian Korte

 

nä. Spiel: Sonntag, 22.10.2017, Anstoß: 15.00 Uhr, auswärts bei den SF Lechtingen (Abfahrt Fanbus ZOB: 14.15 Uhr !!!!!)