Deutsche Rekorde!!!

Annika Lekon mit Deutschen Rekorden

TV01-Schwimmerin überzeugt vor allem auf den Langstrecken

Dass das Wasser im Remscheider Stadtbad schnell ist, wusste man vorher. Aber dass solche Top-Ergebnisse dabei herauskommen, das war nicht unbedingt zu erwarten.

Im Trikot des BSG Espelkamp sprang Annika Lekon beim 11. Offenen BRSNW-Cup, bei dem Schwimmer mit und ohne Handicap starten und gemeinsam gewertet werden, mit einem herausfordernden Programm ins Wasser –  bei sieben Starts in der Jugend B fischte die Schwimmerin vier Medaillen, 5 Bestzeiten und gleich drei Deutsche Rekorde in ihrer Startklasse aus dem schnellen Remscheider Wasser. Und das bei der Streckenauswahl, die in Absprache mit den Landestrainern Marion Laub und Markus Hoffmann getroffen wurde. Bestzeiten über 50m Frei, 100m Schmetterling, 200m Lagen, 800m und 1500m Freistil, Medaillen über 200m, 400m und 800m Freistil sowie 100m Schmetterling – und dann die langen Strecken! Gleich im ersten Wettkampf steigerte Annika ihren eigenen Deutschen Rekord über 1500m Freistil um mehr als 3 Minuten auf 24.21,31min – und holte sich quasi im Vorbeischwimmen mit der Zwischenzeit auch eine neue nationale Bestzeit über 800m in 12.56,70min! Aber damit nicht genug – zu Beginn des zweiten Wettkampftages sprang die Landeskaderathletin auch über 800m Freistil ins Becken und unterbot in 12.31,89min ihre „alte“, gerade mal einen Tag alte Bestzeit um fast eine halbe Minute zum neuen Deutschen Rekord. Solche Resultate so früh in der Saison lassen auf weitere Top-Leistungen bei den nächsten Wettkämpfen hoffen. Das gilt auch für die zweite Bohmter Starterin Johanna Heidemann, die ebenfalls für den BSG Espelkamp in der Offenen Klasse antrat. Gleich in ihrem ersten Rennen über 1500m Freistil holte sie sich in der inoffiziellen Junioren-Wertung Silber in 27.49,10min, sie überzeugte über die 200m Freistil-, Brust- und Lagenstrecke ebenso wie über 800m Freistil, ihre besten Resultate erzielte sie über 50m (0.37,62min) und 100m Freistil (1.22,84min.). Großen Anteil an diesen Erfolgen hat auch das Training unter Till Gurran und die Trainingsbedingungen beim TV01 Bohmte – zu wünschen wäre, dass nach dem beruflich bedingten Ausscheiden von Till sich ein neuer Trainer/eine neue Trainerin für die Schwimmabteilung finden lässt, um auch weiterhin solche Erfolgsmeldungen aus Bohmte vermelden zu können!