Damen 40 des TV01 kämpfen sich durch schwierige Saison

Den Bohmter Tennis Damen war schon vor Beginn der Sommersaison 2017 klar, dass das sportliche Ziel nur der Klassenerhalt sein konnte. Schließlich musste man den Abgang der langjährigen Nummer 1 verkraften und kannte die hohe Leistungsdichte, die schon in den letzten Jahren in der Bezirksliga (Gr.112) herrschte.

Zum Auftakt ging es zum TV Hasbergen. Nach den Einzeln stand es 2:2, wobei drei Partien hart umkämpft erst im Match-Tiebreak entschieden wurden. Leider gingen im Anschluss beide Doppel knapp verloren, so dass eine 2:4 Niederlage zu Buche stand. Am 2. Spieltag war der SV Hellern zu Gast. Es gab viele enge Matches, die jeweils von beiden Akteurinnen hätten gewonnen werden können. Ein leistungsgerechtes 3:3 hieß folgerichtig das Endergebnis, mit dem beide Teams dann doch gut leben konnten und erstmal in die Sommerferien gingen. Anfang August musste man beim TC Bad Laer antreten, wo das Fehlen von Nicole Möllering und Brigitte Blumberg nicht zu kompensieren war und die Bohmterinnen mit 0:6 unter die Räder kamen. Deutlich spannender verlief dann die Auswärtspartie beim TV Merzen, und das nicht nur weil die Begegnung auf Grund von heftigem Regen abgebrochen und verschoben werden musste. Sportlich war nämlich nur das Spitzeneinzel eine klare Sache und wurde von Elke Callies mit 6:1 und 6:0 gewonnen. Die drei anderen Einzel gingen dagegen alle über drei Sätze. Das es vor den Doppeln dann tatsächlich 3:1 für die Damen vom TV01 stand, war schon etwas glücklich. Das 2. Doppel mit Nicole Möllering und Petra Schneider spielte im Anschluss aber groß auf, gewann deutlich mit 6:0 und 6:2 und sicherte den 4:2 Auswärtssieg. Vorm abschließenden Heimspiel gegen den TV Bissendorf-Holte war klar, dass für den sicheren Klassenerhalt mindestens noch ein Remis, vermutlich aber ein Sieg erzielt werden musste. Aber es war nicht der Tag der TV01 Damen. Lediglich Brigitte Blumberg konnte ihr Einzel gewinnen und den Ehrenpunkt für die Bohmter holen. Dieses 1:5 besiegelte den vorletzten Tabellenplatz. Ob der den Abstieg in die Bezirksklasse bedeutet, wird sich wohl erst bei der Staffeleinteilung im nächsten Frühjahr zeigen.

Das dies eine wirklich umkämpfte Saison mit vielen spannenden Matches war, lässt sich besonders gut an der Anzahl der knappen Sätze ablesen. Insgesamt mussten die Damen des TV01 9mal in einen Tiebreak und sogar 10mal in den 3.Satz, der dann meistens auch als Match-Tiebreak ausgespielt wurde. Eine weitere Saison in der Bezirksliga wäre ihnen also absolut zu wünschen…