Herren 40 ringt nach hartem Kampf Herren 30 nieder!

Da die Punktspielsaison der Tennisspieler auf Grund der Sommerferien mehrere Wochen auf Eis liegt, haben sich die Altersklassenspieler des TV01 Bohmte in einem „internen Duell“ unter Wettkampfbedingungen gemessen. Bereits das „verbale Säbelrasseln“ im Vorfeld machte deutlich, dass das Match Herren 30 gegen Herren 40 für die meisten der Akteure vor allem unter einem Motto stand: „Bloß nicht verlieren!“

Wie in alten Zeiten wurde ein „6-gegen-6-Match“ ausgetragen, d.h. es wurden zunächst sechs Einzel und anschließend drei Doppel gespielt. Bei ordentlichen äußeren Bedingungen wurde auf vier Plätzen begonnen. Die Spiele auf den Positionen 2, 4 und 6 verliefen alle sehr ausgeglichen. Sie waren bis zum letzten Punkt hart umkämpft und hätten durchaus auch andersherum ausgehen können. Frank Oevermann (6:3 und 7:5 gegen Marc Sandkühler), Oliver Brokamp (6:4 und 7:6 gegen Ralf Schulte) und Marc Oelgeschläger (7:5 und 6:3 gegen Rainer Düsing) behielten jeweils die Oberhand und stellten somit auf 2:1 für die Herren 30. Das Duell an Position 1 sollte das längste Match des Tages werden und wurde erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes entschieden. Mit 7:5, 6:7 und 10:5 behielt am Ende Marc Budde die Oberhand über Dierk Rosemann und brachte die H30 mit 3:1 in Führung. Andreas Denert (Pos. 3) und Christoph Mathussek (Pos. 5), die in der zweiten Einzelrunde für die H40 spielen mussten, standen nun mächtig unter Druck und durften ihre Matches eigentlich nicht mehr verlieren, um nicht schon vor den Doppeln aussichtslos zurückzuliegen. Beide hielten nervenstark dem Druck stand, ließen sich nie aus der Ruhe bringen und konnten jeweils in zwei Sätzen gewinnen. Die „alten Hasen“ konnten also doch noch auf 3:3 stellen, so dass die abschließenden Doppel Spannung pur garantierten.

Das alle Akteure jetzt so richtig „im Tunnel“ waren und jedes Team unbedingt gewinnen wollte, konnte man sehr gut daran ablesen, dass sogar das vor Spielbeginn ausgelobte „gemeinsame Bierchen vor den Doppeln“ ausfiel.

Die zahlreichen Möglichkeiten bei 6er Teams die finalen Paarungen zu bilden, erforderte nun auch noch die richtige Taktik. Während der ausgiebigen Beratungen ließ sich kein Team in die Karten schauen. Als die Mannschaftsführer Sandkühler und Rosemann die drei Doppelpaarungen dann bekannt gaben, war jedoch allen sofort klar, dass die Entscheidung wohl im 1. Doppel fallen würde. Zu eindeutig waren die beiden Ansetzungen im 2. und 3. Doppel, die dann auch erwartungsgemäß ganz klar in zwei Sätzen gewonnen wurden. Rosemann/Schulte für die H40 (mit 6:1 und 6:1) und Brokamp/Claassen für die H30 (mit 6:2 und 6:0) sorgten damit für den 4:4 Gesamtzwischenstand. Alles schaute nun mit feuchten Händen auf das Spitzendoppel. Oevermann/Denert (H40) kamen deutlich besser in die Partie und gewannen den ersten Satz mit 6:2. Im Verlauf des zweiten Satzes wurden es dann immer ausgeglichener. Alle Spiele waren nicht nur hart umkämpft, sondern boten auch viele klasse Ballwechsel. Die zahlreichen Zuschauer waren durchweg begeistert und als Budde/Bronswick den zweiten Satz im Tiebreak nervenstark gewinnen konnten, war es tatsächlich soweit: Der letzte Match-Tiebreak musste für die entgültige Entscheidung des Tages sorgen. Besser hätte man kein Drehbuch schreiben können. Neben einer kleinen – heute vielleicht auch großen – Portion Glück war es dann schließlich „Routine“, die sich gegen „Dynamik“ behauptete.

Mit 10:5 fiel die Entscheidung für die Herren 40 des TV01 Bohmte!!!

Beim abendlichen Grillen waren sich alle Beteiligten einig, das dies ein ganz toller Wettkampf war. Spannendes Tennis, eine gut besuchte Anlage und vor allem eine (bei aller Rivalität) freundschaftliche Stimmung zwischen allen Akteuren konnten heute wirklich jeden begeistern. Nur die Herren 30 Mannschaft dürfte noch ein wenig länger unter der Niederlage leiden, denn neben der zu zahlenden Rechnung der Getränke, wird man sich wohl noch einige Zeit lang die ein oder andere Stichelei von den „Platzhirschen“ anhören müssen. Vermutlich bis es zur Revanche kommt!?