Fußball-1. Herren kann 0:3-Rückstand mit Charakter noch egalisieren

Fußball-Testspiel 2017

 

TV 01 Bohmte I     vs.     1. FCR 09 Bramsche (Kreisliga Nord)     3:3 (0:3)

                       

 

Nächster Akt im diesjährigen Vorbereitungs-Plan der 1. Herren Fußball des TV 01 Bohmte. Im Rahmen der Sportwerbetage des FC SW Kalkriese traf das Team um Nihat Derya in der Kalkrieser Varus-Arena auf den ambitionierten Nord-Kreisligisten 1. FCR 09 Bramsche. Eine Aufgabe, die den TV 01 gegen eine sehr junge Bramscher Mannschaft an ihre Grenzen bringen sollte. Doch hätte vieles im Vorfeld anders laufen können.

 

Denn Derya musste aus unterschiedlichsten Gründen zu dieser Begegnung hin auf sage und schreibe 8 Akteure verzichten. Und wegen privater Termine verabschiedete sich Yusuf Bakir nach der 1. Halbzeit, so das Derya also quasi auf sage und schreibe 9 Akteure verzichten musste. Nur noch eine Wechselmöglichkeit also in Durchgang 2, alles zusammen machte die Aufgabe gegen motivierte und personell ordentlich ausgestattete Bramscher, um deren Trainer-Bruder-Gespann Lothar und Heino van den Berg, alles andere als leicht. Beide Mannschaften boten den Besuchern zunächst ein munteren Auftakt, mit Chancen auf beiden Seiten, einer Mehrzahl davon auf Seiten des TV 01. Als aber die Bramscher in der 19 Minute durch einen von Kilian Nobbe direkt verwandelten 20m-Freistoß, bei dem Mauer und Torwart des TV 01 nicht gerade superglücklich aussahen, in Führung gingen, war es das schon mit Bohmte in Durchgang 1 Bereits 1 Minute nach dem 0:1 nutzte Nils Horn die Konfusion im TV 01-Deckungsverbund zum 0:2. Lange Flanke von links, wenig Zuordnung in der TV 01-Defensive, Horn relativ unbedrängt per Kopf aus 6m. Zwar verzeichneten die mittlerweile scheinbar spürbar um Luft ringenden Bohmter noch einmal eine Großchance, als Rene Frese aus 7m halblinks am rechten Pfosten scheitert, doch der Rest der 1. Halbzeit gehörte eindeutig dem FCR. Diese erhöhten in Minute 31 gar noch auf 3:0, als Robin van den Berg per Abstauber aus 4m traf, nachdem Bohmtes TW Alexander Vinke zunächst glänzend einen 10m-Schuss des Bramschers Barz entschärfen konnte. Dann war Pause. Folgender Eindruck: Mittlerweile nicht unverdient die Bramscher Führung, da Bohmte in der 1. Hälfte von Durchgang 1 einfach zu viele Chancen hat liegen lassen, und sich auch insgesamt mit der Chancenverwertung schwer tat. Zum Pausenpfiff hin bekam man irgendwie fast den Eindruck, als ob Bohmte Schwierigkeiten mit der Luft bekam, und sich demzufolge auch keine Chancen mehr rausspielen konnte. Von der Spielfreude der vergangenen Auftritte war heute nicht mehr alles hängengeblieben. Die junge Bramscher Elf zeigt dem stark dezimierten Bezirksligisten phasenweise echt wo Lutz die Milch holt. Bramsche hatte also keinen Grund, zum 2. Durchgang taktisch irgendwas zu ändern, der TV 01 musste sich dringend was einfallen lassen.

 

Trainer Derya appellierte in der Pausenansprache an den Charakter seiner Jungs, und diese zeigten Reaktion. Bereits 2 Minuten nach Wiederbeginn konnte Fabio Grelha den Anschlusstreffer erzielen. Nico Plöger scheitert zunächst mit einem 10m-Schuss am Bramscher TW, Fabio Grelha steht goldrichtig und staubt aus 5m ab zum 1:3. Bereits da war vielen klar, das wenn der TV 01 hier und heute noch etwas Zählbares mitnehmen wollte, es nur über den Willen und Charakter gehen würde. Sukzessive ließen die Kicker vom Bramscher Widerhall zudem noch kräftemäßig nach, und daraus folgend inszenierte die Derya-Elf einen einzigartigen Sturmlauf mit einer Unmenge an großen und größeren, teils überklarsten Torchancen. Kurzer Schock für Bohmte in der 51. Minute, als aus einem Konter heraus der FCR das Tor traf, doch den Treffer erkannte der gute SR Frank Rust zurecht wegen Abseits nicht an. Das war im Übrigen die Gefahr im 2. Durchgang, das man bei allem Sturmlauf die Aufmerksamkeit und Disziplin in der Rückwärtsbewegung und im Defensivverhalten verlor. Denn der FCR versuchte immer wieder, und schaffte es auch 2-3 mal, aus Kontern heraus Nadelstiche zu setzen. Doch der eindeutige Dominator von Halbzeit 2 hieß TV 01 Bohmte. Fast folgerichtig kam man in Minute 60 durch Daniel Noldt auf 2:3 heran. Langer Freistoß von rechts von Luca Oevermann, Matthias Wittenbrink setzt den Kopfball aus 8m an die Latte, den Abpraller nagelt Noldt aus 5m volley rein. Im weiteren Verlauf zeigte sich das große Manko der bisherigen Vorbereitung des TV 01, die Chancenverwertung. Jedenfalls war zunächst für die heutige Begegnung der stark dezimierte Bezirksligist wieder im Rennen. Man ließ auch nur noch eine einzige Großchance der abbauenden Bramscher zu, in Minute 65, als Barz frei vor Alex Vinke auftauchte, jedoch verzog. Viele der Zuschauer rauften sich fortan aber weiter die Haare. Tenor: “Die kriegen einfach die Kugel nicht rein”. Aus kürzester Distanz, mal war die Latte im Weg, mal ein gegnerischer Verteidiger auf der Torlinie etc.Müssig darüber zu spekulieren, welcher Spielstand bis zur jeweiligen Minute, bei halbwegs konsequenterer Ausnutzung der Möglichkeiten, gerechtfertigt gewesen wäre. Fakt jedenfalls, das mittlerweile die Bramscher Führung als mega-glücklich angesehen werden musste. In der 84. Minute hätte sich dem TV 01 dann die ultimative Chance auf den Ausgleich geboten. SR Frank Rust zeigte vermeintlichen Foulspiels auf den ominösen Punkt, doch Hut ab vor dem Fair Play des TV 01. Dominique Schierbaum ging zum SR, und sagte, das es kein Elfmeter war, worauf dieser seine Entscheidung zurücknahm. Im Lager der Bohmter verzweifelte man trotzdem aber fast schon, das der verdammte Ausgleich einfach nicht gelingen wollte. Dieser sollte völlig verdient aber praktisch mit dem Schlusspfiff noch fallen. Daniel Noldt läuft über links seinem Gegner weg, zieht in den Strafraum und verwandelt aus 7m flach ins rechte untere Eck. so war es dann wenigstens noch ein Remis, aber ein mega-deutlicher, in welcher Höhe auch immer, Sieg hätte es sein müssen.

 

Fazit: Das war eine Charakterleistung des TV 01, hier wenigstens noch ein Unentschieden zu erzielen. Unabhängig davon und auch der starken Dezimierung (weswegen sich das Team auch mal Gedanken machen sollte), muss aber aufgrund der 2. Hälfte der TV 01 als eindeutiger und deutlicher Sieger vom Platz gehen. Chancenverwertung beim TV 01 mangelhaft. Der Kreisligist zeigte im 1. Durchgang eine tolle Performance, ging dann aber in der 2. Hälfte mehr und mehr auf dem Zahnfleisch. Tore schießen üben, Tore schießen üben und nochmals Tore schießen üben.

 

Aufgebot TV01: 21 Alexander Vinke, 5 Matthias Wittenbrink (Kapitän), 6 Tobias Fricke, 7 Dominique Schierbaum, 8 Ümit Derya, 9 Rene Frese, 11 Daniel Noldt, 14 Fernando Seker, 17 Fabio Grelha, 18 Yusuf Bakir, 20 Luca Oevermann

eingewechselt: 10 Mert Demirci, 12 Nicolas Plöger

Trainer: Nihat Derya

 

Aufgebot 1FCR: 1 Nico Kühnel, 2 Sebastian Schiewe (Kapitän), 3 Fynn Elling, 4 Darren Boyles, 6 Florian Otte, 7 Nils Horn, 8 Kilian Nobbe, 9 Justin van den Berg, 10 Robin van den Berg, 11 Lasse-Bjarne Barz, 12 Niklas Barrenpohl

eingewechselt: 25 Lukas Richter (ETW), 13 5 Samuel Zedler, 13 Denny Kalisch, 14 Arthur Reichel, 16 Raphael Kaunas, 17 John Grünebaum

Trainer: Lothar van den Berg/Heino van den Berg

 

Tore: 0:1 (19.) Nobbe, 0:2 (20.) Horn, 0:3 (31.) R. van den Berg, 1:3 (47.) Grelha, 2:3 (60.) Noldt, 3:3 (90.) Noldt

 

Gelb, Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Frank Rust (SC Achmer)

 

nä. Spiel: Mittwoch, den 02.08.2017, Anstoß: 19.00 Uhr, Testspiel auswärts beim TSV Venne (Kreisliga Nord)