Handball – Damen gewinnen durch aggressive Deckung

An einem schönen sonnigen Samstagnachmittag machten wir uns, nach der bitteren Niederlage vom vergangenen Wochenende, hoch motiviert auf den Weg nach Vechta.

Nach der Kabinenansprache vom Spielercoach Sarah Köppe-Delgado und Franziska Plöger gingen wir motiviert ins Spiel. Nach anfänglichen Problemen in Deckung und Angriff, tasteten wir uns langsam ran. Bis zur 24. Minute gab es ein stetiges Kopf-an-Kopf-Rennen. Durch eine aggressivere Deckung und gut ausgespielte Torchancen konnte. Georginia Heuer dann die erste Führung zum 10:11 für uns erzielen. Ab dann gaben wir die Führung nicht mehr aus der Hand. Halbzeitstand war 12:16.

Wir starteten gut in die zweite Halbzeit. War die erste Halbzeit noch von Einzelaktionen geprägt, zeigten wir in Halbzeit Zwei wie stark wir als Team spielen können. Die Deckung stand und der Angriff spielte geduldig die Torchancen aus. Bis zur 46. Minute konnten wir so eine 10 Tore Führung von 20:30 herausspielen. Trotz aufgeregter Schlussphase, die durch Ballverluste geprägt war, gewannen wir das Spiel 30:37.

Es spielten Vanessa Klausing und Lale Baumann im Tor; Vanessaecks (15), Rebecca Sube (2), Lena Haarmann (3), Eileen Sturhahn (3), Carolin Martin (1), Georginia Heuer (8), Birte Kolm (5), Jana Laake, Jennifer Knapp und Sarah Köppe-Delgado