Fußball-1. Herren zeigt Riesen-Moral, wird aber nicht komplett belohnt

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2016/2017, 23. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     TSV Wallenhorst I     3:3 (1:2)

                      

 

Sonntagnachmittag, Kaiserwetter im Sportpark Ovelgönne. Das Team um Nihat Derya vor seinem nächsten schwierigen Schritt auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt. Zu Gast waren unberechenbare, eingespielte und jenseits von Gut und Böse befindliche Wallenhorster. Personell arg gebeutelt konnte der TV 01 sich am Ende leider nicht mit einem Sieg belohnen, lässt sich durch das Remis aber jedenfalls alle Optionen im Abstiegskampf offen.

 

Aufgrund diverser Krankheiten, Verletzungen, privater Termine etc. standen Coach Derya aus seinem Kader nur 11 Spieler zur Verfügung. So kam u.a. der 18-jährige Nico Plöger zu seinen ersten durchgängigen 90 Bezirksliga-Minuten. Auf der Bank saßen dann nur Akteure aus der 2. Mannschaft, die noch das kurz zuvor ausgetragene schwere Bohmter Gemeinde-Derby gegen den SC Herringhausen in den Knochen hatten. So mussten in den ersten 10 Minuten beide Teams zunächst mal ihre Linie finden, bis dann überraschend Jonas Hörnschmeyer beide Teams aus einer kleinen Art Lethargie holte. Mit einer satten Direktabnahme aus 25 Metern traf er zur Wallenhorster Führung in den linken Winkel. Das schockte Bohmte ein klein wenig, und der TSV zog sein bekannt druckvolles Spiel auf. Folgerichtig konnten die Kaisereichen-Kicker dann in Minute 23 gar auf 0:2 erhöhen, als Sebastian Kröger eine Hereingabe von rechts 6m halbrechts vorm Tor seelenruhig annehmen konnte, und aus der Halbdrehung flach ins lange linke Eck traf. Der TSV war dann bis ca. Minute 30 der eindeutige Chef im Ring, bis der TV 01 dann auch im Spiel angekommen schien, und seinen Frust ob des 0:2 abgelegt hatte. Und sofort gerieten die Gäste unter Druck, und kassierten in eben dieser 30. Minute den Anschlusstreffer. Fabio Grelha tankt sich zur Grundlinie, gibt zurück auf Nico Plöger, der aber in aussichtsreicher Position über den Ball säbelt, doch aus dem Hintergrund kommt Tobias Fricke angerauscht und nagelt aus 10m zentral ein. Nichts erwähnenswertes mehr bis zum Halbzeitpfiff. Anfangs sah es so aus, als würde der TSV hier als eindeutiger Sieger vom Platz gehen. Durch den Anschlusstreffer war die Partie aber wieder offen geworden, und der TSV leicht glücklich zur Pause in Führung.

 

Durchgang 2 gehörte dann fast durchgängig einzig dem TV 01 Bohmte. Mit dem Rücken quasi zur Wand und immer noch in Rückstand, entwickelte die Mannschaft eine Moral, die hoffnungsvoll den kommenden Aufgaben entgegen blicken lässt. Der TSV wurde druckvoll bearbeitet. Spätestens in Minute 63 war der Ausgleich dann an sich auch fällig. In aussichtsreicher Position kam Luca Oevermann 6m vorm Tor zum Schuss, doch mit einer Weltklasse-Parade kratzte TSV-Keeper Marc Hundelt das Leder soeben noch aus dem linken Winkel. 2 Minuten später aber die Belohnung für den TV 01. Claas Seidel startete über rechts einen Sololauf, zieht in den Strafraum, umkurvt den herausstürzenden TW Hundelt und schiebt aus 10m zum mittlerweile verdienten Ausgleich ein. Und weitere 4 Minuten später das Sahnehäubchen. Fabio Grelha kann mit seinem 1. Bezirksliga-Treffer für den TV 01 Bohmte eine Verwirrung im TSV-Strafraum ausnutzen, und aus 8m zentral einnetzen. Das hatte sich Bohmte durch sein stetig mutiges Auftreten auch ein Stück weit verdient. Während hingegen Wallenhorst so ein klein wenig in den Lethargie-Modus gefallen zu sein schien. Dann rückte SR Vossel durch eine Reihe merkwürdiger Entscheidungen so ein klein wenig in den Fokus, wodurch das Match, 4 Gelbe Karten ab Minute 75, teilweise am Rand der Hektik geriet. U.a. musste der Wallenhorster David Brüwer für seine Notbremse in der 75. Minute zwingend Rot bekommen, bekam aber nur Gelb, der TSV hätte in der 83. Minute einen Handelfmeter zugesprochen bekommen müssen. Das moralische Brett verpasste Vossel dem TV 01 aber in der 85. Minute, als er, fast an der Strafraum-Grenze, dem TSV einen äußerst fragwürdigen Freistoß zusprach. Diesen verwandelte David Brüwer aus 18m halblinks direkt zum 3:3, zwar unter Mithilfe von Bohmtes TW Matthias Lange, aber die Fragwürdigkeit bleibt bestehen. So schaukelten beide Teams dann das remis ins Ziel.

 

Fazit: Am Ende ein glückliches Unentschieden für die Gäste. Bedingt durch einen recht zweifelhaften Freistoß kam man zum Ausgleich, nachdem der TV 01 Halbzeit 2 dominierte. Inwieweit die Teams mit dem Remis leben können, wird sich zeigen. Doch Bohmte bewies eine tolle Moral, dreht ein 0:2 in ein 3:2 .Dann aber der unberechtigte Freistoß. Naja, bitter aber nicht zu ändern. Den Mut sollte sich die Mannschaft bewahren.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 5 Matthias Wittenbrink (Kapitän), 6 Tobias Fricke, 9 Rene Frese, 11 Claas Seidel, 12 Mert Demirci, 14 Nicolas Plöger, 17 Fabio Grelha (86. 8 Eduard Reimer), 18 Yusuf Bakir, 19 Robin Röcker, 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: 21 Thomas Quiring (ETW), 2 Daniel Meier zu Farwig, 3 Ramazan Kuz, 4 Fabian Habeck, 13 Sebastian Warhus

Trainer: Nihat Derya

 

Aufgebot TSVW: 1 Marc Hundelt, 4 Felix Wiertelorz, 11 Vincent Brüwer (69. 15 Rene Stromer), 12 Daniel Bauer, 13 Jens Bauer, 16 Sebastian Kröger, 17 Patrick Klöppel (80. 14 Jonas Baumann), 18 David Brüwer, 19 Simon Bartke (36. 8 Julian Pawlak), 20 Jonas Hörnschemeyer, 24 Henning Wiggers (Kapitän)

ohne Einsatz: 26 Lennart Süllow (ETW)

Trainer: Holger Karp

 

Tore: 0:1 (10.) Hörnschemeyer, 0:2 (23.) Kröger, 1:2 (30.) T. Fricke, 2:2 (65.) Seidel, 3:2 (69.) Grelha, 3:3 (85.) D. Brüwer

 

Gelb: TV01 (2x)/TSVW (3x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Jan-Frederik Vossel (VfR Voxtrup)   SRA: Niklas Wittland, Uwe Haake

 

nä. Spiel: Samstag, 15.04.2017, Anstoß: 16.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den SV Viktoria 08 Gm.-hütte