‚Junge Alte’ verlieren auch in Eversburg

2.Herren findet keine Lösung gegen Gastgeber in der Deckung

Bohmte. Eine weitere unnötige Niederlage fuhren unsere ‚jungen Alten’ in Eversburg ein. Mit 19:21 verloren sie ihr zweites Spiel in Folge und rutschten damit auf den fünften Tabellenplatz ab.

Nach der bitteren Pleite in Wellingholzhausen, wollten unsere Herren das Spiel gegen SV Eversburg unbedingt gewinnen. Zur ungewohnt frühen Stunde, traten sie Sonntagmorgen um 11.00 Uhr hochmotiviert in der Sporthalle am Grünen Weg an. Doch wie schon in der Vorwoche verschliefen sie komplett den Anfang und lagen gleich mit 0:3 zurück. Im Angriff klappte zunächst auch nicht viel, weil die Hausherren mit ihrer kompakten 6:0-Deckung kaum Torchancen zuließen. Erst in der 10. Minute gelang Raphael Langer der erste Bohmter Treffer zum 1:4. In der Folgezeit steigerten sich unsere Herren, ohne jedoch entscheidend den Rückstand verkürzen zu können. Eversburg legte immer wieder mit leichten Toren aus dem Rückraum nach, zog von 7:3 über 8:4 auf 9:7 davon. Kurz vor der Pause stand die Bohmter Deckung endlich besser, Eversburg hatte zunehmend Probleme zu Tore zu kommen. Auf der anderen Seite sorgten Alex und Lars-Gunnar mit ihren Toren für den Anschluss zum 9:10 zur Pause.

Die ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte beherrschten unsere Herren das Geschehen. Mit gut herausgespielten Toren gelang ihnen mehrfach der Ausgleich, Eversburg tat sich schwer im Angriff. Eine Überzahlsituation nutzten die Hausherren zur erneuten Führung zum 15:13. In der Folgezeit kämpften sich unsere ‚jungen Alten’ immer wieder heran, trafen sogar in Unterzahl. Dennoch übernahmen die Eversburger mehr und mehr das Geschehen. Zum einen profitierten sie erneut von Überzahlsituationen, zum anderen scheiterten unsere Herren wie so oft frei vor dem gegnerischen Gehäuse. Zwar gelang ihnen 7 Minuten vor dem Ende nochmal der Anschluss zum 19:20, zur Wende reichte es allerdings nicht mehr. Eversburg legte nach zum 21:19, verwalteten diesen Vorsprung souverän und gewannen schließlich verdient diese Partie.

Erneut haderten unsere Herren mit der Chancenverwertung und der zu harmlosen Deckung. In 14 Tagen muss sich die Mannschaft enorm steigern, will sie im Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten Eickener Spvg. zu Hause bestehen.

Mannschaftsaufstellung: Stefan Mellentin und Christoph Mathussek im Tor, Raphael Langer (5), Lars-Gunnar Handke (5), Alex Kleimann (3), Thomas Rehme (2), Sebastian Petschull (2), Pascal Martin (1/1), Florian Stelljes (1), Tareq Kalfa, Mirko Poniewaz, Jannis Falkson, Betreuerin Daniela Fiß