Herren 40 beenden Hallensaison auf Platz 5

 

Die Staffel, in der die Herren 40 Spieler des TV01 Bohmte in der Hallenrunde 2016/17 an den Start gingen, war ausgesprochen ausgeglichen besetzt. Bis auf den chancenlosen Tabellenletzten vom TC RG Bad Bentheim/Gildehaus spielten alle Teams auf Augenhöhe, so dass nicht nur sämtliche Partien offen waren, sondern praktisch die ganze Staffel um die Meisterschaft in der Bezirksklasse mitspielte.

Am 1. Spieltag hieß der Gegner TC Altenberge-Erika. Man kannte sich schon aus der Vorsaison, wo es ein hart umkämpftes 3:3 gegeben hatte. Auch diesmal stand es nach den Einzeln 2:2, wobei mit etwas Glück (Frank Oevermann verlor an Position 2 erst im Match-Tiebreak des dritten Satzes) sogar mehr drin gewesen wäre. Noch bitterer war aber der verletzungsbedingte Ausfall von Bernd Allendorf (er fiel leider für die komplette Saison aus), der nun ebenso wie Oevermann fürs Doppel passen musste. Dies war gegen die Emsländer nicht zu kompensieren. Die nachgerückten Rolf Henrichvark und Carsten Steinkamp machten ihre Sache zwar sehr gut, das unglückliche 2:4 war aber nicht zu verhindern.

Gegen die Spvg. Niedermark gab es am 2. Spieltag einen ähnlichen Spielverlauf. Im Einzel konnten die Bohmter eine 3:1 Führung erspielen. Ralf Schulte und Rolf Henrichvark spielten ganz stark auf und gewannen an Position 2 und 3 jeweils glatt in zwei Sätzen. Marc Sandkühler musste lange kämpfen, konnte schließlich aber nervenstark im Match-Tiebreak des dritten Satzes mit 11:9 gewinnen. Für die beiden Doppel wurden dann aber erneut zwei „Nachrücker“ benötigt. Neben dem „Doppel-Spezialisten“ Carsten Steinkamp kam nun auch Ingo Claassen zu seinem Punktspieldebüt. An der Seite von Sandkühler war er aber genauso chancenlos wie die beiden „alten Hasen“ im parallel Match.

Einen glatten 5:1 Auswärtssieg gab es dann beim TC RG Bad Bentheim/Gildehaus. Nach den Einzeln stand es bereits vorentscheident 4:0, wobei vor allem der Erfolg von Lars-Gunnar Handtke, der an diesem Tag sein erstes Punktspiel überhaupt bestritt, das Highlight des Tages war. Er konnte seinen Gegner nervenstark im Match-Tiebreak des 3. Satzes regelrecht niederkämpfen. Klasse Einstand! Im letzten Heimspiel der Saison gab es gegen den TC BW Emlichheim dann erneut eine unglückliche 2:4 Niederlage. Zwei glatte 2-Satz-Siege gab es für beide Teams, in den beiden engen Matches des Tages sollten die Bohmter aber leider jeweils den kürzeren ziehen. Dierk Rosemann verlor an Position 1 gegen seinen niederländischen Kontrahenten mit 3:6, 6:3 und 6:10 ebenso knapp im Match-Tiebreak des dritten Satzes, wie auch das abschließende Doppel Schulte/Sandkühler, die den entscheidenen Satz mit 4:10 verloren.

Vorm letzten Spieltag war für die Jungs vom TV01 nun klar, dass man nicht mehr oben angreifen würde können. Dafür wurden einfach zu viele mögliche Punkte liegengelassen, was vor allem an der viel zu negativen Doppel-Bilanz lag. Das insgesamt 10 (!) Spieler während der Saison zum Einsatz kamen, könnte zwar manchen Punkt gekostet haben, sollte aber unbedingt als Plus bewerten werden. Neben dem sportlichen Erfolg wurde nämlich vor allem der Teamgeist unter den Akteuren des TV01 groß geschrieben wird. Jeder war stets bereit für den anderen (auch kurzfristig) einzuspringen und alle Spieler (egal ob Position 1 oder 10) kamen regelmäßig zu ihren Einsätzen.

Diese Einstellung demonstrierte die Mannschaft nochmal eindrücklich beim letzten Auswärtsspiel im Schinkel, wo man mit 8 Spielern vor Ort war, von denen zwei verletzungsbedingt gar nicht einsatzfähig waren. Auf dem Platz gaben die übrigen 6 wie gewohnt alles, mussten sich in dieser erneut umkämpften Partie allerdings mit 1:5 geschlagen geben. Trotzdem ein gute Hallenrunde für die Bohmter, an deren Ende der 5. Platz (übrigens die gleiche Platzierung wie im Vorjahr) zu Buche steht.