Handball – Damenreserve verliert knapp

Bohmte startete gut ins Spiel und führte dank einer überragenden Abwehrleistung und schnellem Angriffsspiel über 1:2/2:4 in der 21 Minute mit 3:6. Aber die Oberliga Ajugend aus Gretesch machte jetzt mehr Tempo und nutzte einige technische Fehler der Bohmterinnen und konnten so bis zum 7:7 ausgleichen. Mit einem verwandelten 7m konnte Bohmte mit einer 7:8 Führung in die Halbzeit gehen.
Die zweite Halbzeit war geprägt durch schwache Schiedsrichter. Zweifelhafte Zeitstrafen die dem Spiel nicht gut taten. Bohmte führte zweimal mit zwei Toren beim Stand von 8:10 und 10:12, ehe es jetzt ein offener Schlagabtausch wurde. Über 14:14/16:16/18:18 konnte sich keine Mannschaft absetzen. Bohmte stand ab der 54 Minute nur mit 3 Spielerinnen auf dem Feld und überstand diese Phase dank den Torhüterinnen Bianca Köppe und Sandra Walkenhorst mit nur einem Gegentor zum Stand von 19:18.
In der hektischen Endphase des Spiels vergab Bohmte im Angriff die Chance und Gretesch erzielte Sekunden vor Schluss den Siegtreffer zum 21:20.

Yvonne Latus 5, Katrin Brörmann 2, Laura Heft, Sandra Handke 2 (1-7m), Kerstin Gärthöffner, Heike Bunselmeyer 4, Heike Koch 7 (2-7m), Maren Kohlwes-Mosel, Vivien Ellermann, Lindsay Michael, Sandra Walkenhorst und Bianca Köppe im Tor