Handball – Damen bringt keine Punkte mit

Nach 3- wöchiger Pause fuhren wir Sonntagmittag nach Höltinghausen.

Bereits in den ersten Minuten ging die Heimmannschaft in Führung. Erst nach 6 Minuten konnten wir unser erstes Tor durch Vanessa Kleinfeld erzielen. In der Deckung bekamen wir den Kreis und Rückraum des Gegners nicht in den Griff, sodass Höltinghausen in der 15. Minute eine 5-Tore-Führung erzielte. Nach und nach kamen wir besser ins Spiel und konnten unsere Torchancen besser nutzen. Nach Time-Out von Trainer Alex Kleimann kamen wir auf ein 12:11 an den Gast ran. Durch eine 2- Minuten- Strafen gegen uns, die die harte Arbeit in der Deckung widerspiegelt, überrannte uns die junge Mannschaft aus Höltinghausen, sodass Halbzeitstand 16:12 war.

Wir kamen gut in die 2. Halbzeit und konnten auf 17:14 verkürzen. Dennoch bekam die Deckung den Rückraum nicht in Griff, sodass Trainer Kleimann in der 40. Minute bei einem 24:17 Rückstand eine Auszeit nehmen musste. Auch danach fand der Angriff keine Möglichkeit die offensive Deckung der Heimmannschaft zu durchbrechen. Dadurch kam es zu vermehrten Ballverlusten, die die Mannschaft aus Höltinghausen durch Tempogegenstöße verwandelte. In der 54. Minute führte dies zu einem 10 Tore Rückstand. Zum Ende des Spiels kam es zu einem kurzen Aufbäumen der Kräfte, sodass der Endstand 33:25 hieß.

Es spielten: Sandra Walkenhorst und Lale Baumann im Tor; Birte Kolm (3), Vanessa Kleinfeld (9), Georgina Heuer (3), Sarah Köppe-Delgado (1), Kamilla Szweda (6), Eileen Sturhahn (1), Anna Lindner (3), Jana Laake, Alisa Wilker, Sina Wißmann und Miriam Albat