Traum-Einstand für Neu-Trainer Nihat Derya

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2016/2017, 11. Spieltag

SV Bad Laer I     vs.     TV 01 Bohmte I     2:3 (0:2)

                   

 

Einstand für den neuen Trainer der 1. Herren Fußball des TV 01 Bohmte, Nihat Derya. Eine heikle Auswärts-Aufgabe stand am 11. Spieltag auf dem Programm, und zwar beim direkten Mit-Konkurrenten um den Liga-Verbleib, den Kurortlern aus Bad Laer. Gemeinhin spricht man bei solchen Duellen immer von “6-Punkte-Spielen”. Trotz am Ende noch so mancher Herzschlag-Minuten konnte das Derya-Team aber dieses Duell völlig verdient für sich entscheiden, und die Abstiegsränge der Bezirksliga verlassen.

 

Trotz der kurzfristigen, verletzungsbedingten Ausfälle von Niclas Fricke, der nur in den letzten Minuten eingesetzt werden konnte, und Kapitän Matthias Wittenbrink, schickte Trainer Derya eine extrem offensiv orientierte Mannschaft auf den Kunstrasenplatz (traumhaftes Wetter, aber Kunstrasen ….. naja). Das belegt die Hereinnahme von Julian Gartmann aus der Zweiten, und Rückkehrer Vitali Neimann aus der Dritten, zusätzlich zum gewohnten Offensiv-Trio Rene Frese, Claas Seidel und Dominque Schierbaum, in die Startelf. Nach einer Findungsphase in den ersten knapp 10 Minuten überrollten die Bohmter ihre Gastgeber dementsprechend auch mit einem Großchancen-Feuerwerk bis zur Pause. Der Aufsteiger aus dem Kurort hatte seine liebe Mühe und Not, die TV 01-Offensiv-Maschinerie einigermaßen im Zaum zu halten. Man kam nur zu 2-3 vielversprechenden Entlastungs-Angriffen, von denen eine in der 27. Minute durch Yannick Seete durchaus zum Erfolg hätte führen können. Die Vielzahl an Bohmter Großchancen hier alle einzeln zu beschreiben würde sicher den Rahmen irgendwo sprengen. U.a. besaßen Daniel Noldt in der 8. und 13. Minute, sowie Vitali Neimann in der 17. und 28. Minute allerklarste Einschußmöglichkeiten. Doch es sollte bis Minute 38 dauern, bis in diesem von beiden Seiten sehr emotional, hektisch und kampfbetont geführten Duell (nicht wenige Gelbe Karten) die überfällige für die Gäste fallen sollte. Rene Frese spielt aus dem Mittelfeld auf die rechte Seite auf Seidel, der einen Abwehrmann ausspielt, und dann unhaltbar mit dem rechten Aussenrist den Ball aus 14m ins lange linke Eck dreht. Kategorie “Tolles Tor”. Verdienter Ausbau der Führung dann mit dem Pausenpfiff. Konter, Claas Seidel weiß 12m zentral vorm Tor nicht wohin mit dem Ball, und haut ihn einfach mal rein. Völlig verdiente Führung der Gäste zur Pause. Bohmte brannte bislang ein kleines Offensiv-Feuerwerk ab, mit dem die SV-Defensive ihre liebe Müh und Not hatte. Das es nicht noch deutlicher war, lag zum Teil auch an den altbekannten Wacklern in der Defensive, die der TV 01 trotzdem immer wieder einstreute.

 

Im Verlauf des 2. Durchgangs kamen dann die Gastgeber sukzessive stärker auf. Es war klar, das der TV 01 hier das 3. Tor benötigen würde, um alles klar zu machen. Doch das sollte zunächst nicht fallen. Die Quantität der SV-Chancen erhöhte sich. U.a. zischte ein 22m-Freistoß von Yannick Seete knapp am Tor vorbei. Bohmte musste weiter alles geben, um hier den wichtigen Dreier ins Ziel zu bringen, obwohl man hochüberlegen war. Denn zum Entsetzen aller im Bohmter Lager hieß es in Minute 71 plötzlich 1:2. Hereingabe von rechts, und offensichtlich muss ein Bohmter Akteur zuletzt am Ball gewesen sein. TW Matthias Lange kann an sich den Ball sicher fangen, und niemand auf Seiten des SV, und auch nicht auf Seiten des TV 01 dachte an ein Tor. Doch der Schiedsrichter-Assistent hatte draußen an der Linie was zu winken, und signalisierte so dem guten SR Landwehr, das Lange offenbar den Ball hinter der LInie gefangen haben muss, so das völlig überraschend auf Tor entschieden wurde. Das bedeutete, das in den letzten 20 Minute nochmal richtig Feuer im Spiel sein würde, und der TV 01 es unnötig wieder spannend gemacht hatte. Doch Trainer Derya wär nicht Derya, wenn er nicht noch ein Ass im Ärmel haben würde. In der 77. Minute wechselt er Fabian Habeck für den angeschlagenen Daniel Noldt ein. Und keine Minute später wird eben dieser Habeck als Schütze zum 1:3 bejubelt. Hereingabe von rechts von Seidel, der Ball rollt an Freund und Feind vorbei, gelangt auf die halblinke Seite, wo Habeck aus vollem Lauf aus 12m ins kurze Eck trifft. Doch die bereits erwähnten Wackler in der Bohmter Defensive verhinderten die Entscheidung. Denn keine 2 Minuten später war es wieder spannend. Freistoß aus dem rechten Halbfeld, Bohmte ohne Zuordnung hinten, und Maik Rolf kann unbedrängt am 5er zum 2:3 einschieben. Jede Menge war los, viele Aktionen, aber noch keine Entscheidung. 84. Minute, Großchance SV, doch Seete scheitert frei aus 5m an TW Lange. 86. Minute, Großchance TV 01 auf das 2:4, doch knallt frei vorm TW, nachdem er einem Verteidiger den Ball abgeluchst hatte, das Leder nur ans Außennetz. 1 Minute später sollten beim TV 01 die Nerven blank liegen, als Vitali Neimann wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah, und Bohmte fortan die heißen letzten Minuten in Unterzahl bestreiten musste. Doch trotz stetig hochkochender Emotionen sollte der TV 01 die letzte Großchance für sich verbuchen können, als Rene Frese in der Nachspielzeit einen 12m-Schuss an die Latte nagelt. Mit Glück und Geschick rettete die Derya-Truppe dann den Sieg ins Ziel, und konnte mit den gut 60 Fans, die aus Bohmte mitgereist waren, jubeln.

 

Fazit: Völlig verdienter Sieg des TV 01, der es aber zum Ende hin durch Ungenauigkeiten beim Abschluss, und den bekannten Defensiv-Wacklern unnötig spannend machte. Trotzdem kann man ohne Zweifel von einem Traum-Einstand von Neu-Trainer Nihat Derya sprechen, dessen Handschrift schon deutlich erkennbar war. Derya scheint die Truppe wieder in die Spur gebracht zu haben, man kann gelassen den kommenden Aufgaben entgegen sehen.

 

Aufgebot SVBL: 22 Alexander Eickhorst, 4 Marc Theinl (86. 6 Michael Mentrup), 7 Max Schulte, 8 Maik Rolf, 9 Yannik Seete, 10 Nicolas Rinklake (Kapitän), 13 Marius Paul (25. 21 Nico Rolf), 14 Steffen Gode, 17 Timo Beck, 19 Stefan Bartsch (82. 18 Marvin Wientke), 20 Dominik Thomas

ohne Einsatz: 1 Marco Linden (ETW), 2 Christoph Aulenbrock, 3 Tobias Richter, 5 Florian Hiltermann

Trainer: Manfred Plagemann

 

Aufgebot TV01: 21 Matthias Lange, 3 Dennis Klages, 4 Matthias Dets, 6 Tobias Fricke (Kapitän), 7 Dominique Schierbaum (62. 20 Luca Oevermann), 9 Rene Frese, 10 Daniel Noldt (77. 17 Fabian Habeck), 11 Claas Seidel, 13 Vitali Neimann, 18 Julian Gartmann (84. 16 Niclas Fricke), 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 1 Sebastian Langanke (ETW), 5 Matthias Wittenbrink

Trainer: Nihat Derya

 

Tore: 0:1 (38.) Seidel, 0:2 (45.) Seidel, 1:2 (71.) Seete, 1:3 (78.) Habeck, 2:3 (80.) M. Rolf

 

Gelb: SVBL (2x)/TV01 (7x)   Gelb-Rot: SVBL (0x)/TV01 (1x)   Rot: keine

 

SR: Nico Landwehr (TSV Wallenhorst)   SRA: Lars Otte, Henning Seeleib

 

nä. Spiel: Sonntag, 23.10.2016, Anstoß: 15.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen RW Sutthausen

 

 

http://www.osnaball.de/podcast/bezirksliga/bezirksliga-manfred-plagemann-sv-bad-laer-im-interview-nach-dem-2-3-gegen-bohmte