Handball – Deutlicher Auswärtssieg gegen Gretesch 2 der Herrenreserve

Unsere ‚jungen Alten’ gewinnen zweites Spiel in Folge

Bohmte. Mit einem souveränen 26:18-Erfolg kehrte unsere Herrenreserve am Sonntagnachmittag zurück. Den Grundstein legten die ‚jungen Alten’ bereits in der ersten Halbzeit, als sie nur 5 Gegentore zuließen und zur Pause einen deutlichen Vorsprung von 10 Toren herauswarfen. Erstmals hat das Team damit ein ausgeglichenes Punkt- und Torverhältnis in dieser Saison.

Von Beginn an ließen unsere Herren keinen Zweifel aufkommen, wer die Punkte mit nach Hause nehmen würde. Der sehr stark aufspielende Mark Oelgeschläger sorgte mit 4 Toren innerhalb der ersten 15 Minuten maßgeblich für die klare 9:1-Führung. Gretesch kam mit unseren Rückraumspielern Tim Cameier auf der linken und Sebastian Petschull auf der rechten Seite nicht zurecht. Immer wieder gelang es der Rückraumachse mit einfachen Laufwegen die gegnerische Abwehr auszuspielen. Selbst nach einigen Wechseln kam kein Bruch ins Bohmter Spiel. Alex Kleimann, Ansgar Wecks sowie die beiden A-Jugendlichen Timo Klausing und Matthias Stolte fügten sich nahtlos ins Spiel ein. Über die rechte Außenposition zeigte Raphael Langer seine Wendigkeit und erzielte sehenswerte Treffer. Auch die Deckung stand wieder sicher. Kaum ein Anspiel an den Kreis glückte den Hausherren. Was sonst noch auf das Gehäuse flog, entschärfte Torhüter Stephan Mellentin sicher. Tor um Tor setzten sich unsere Herren ab. Von 9:1 über 12:3 bis zum 15:5 nach 30 Minuten.

Mit dem sicheren Vorsprung im Rücken, aber dem nötigen Respekt vor dem zweiten Abschnitt, kehrte die Anfangsformation zurück aus der Kabine. Die Zuschauer sahen weiterhin unsere Herren in der Vorwärtsbewegung. Durch zum Teil sehenswerte Aktionen fanden sie die Lücken in der Gretescher Deckung, egal ob über den Kreis, Rückraum oder Außen. Die Gastgeber kamen ihrerseits mit neuformierter Mannschaft aus der Kabine und versuchten über eine aggressivere Deckung das Bohmter Spiel zu stören. Auch im Angriff änderten sie ihre Konzeptionen, was nach und nach zu Toren führte. Zunächst blieb der Abstand noch konstant bei 10 Toren. Von 17:7, 19:9 und 24:14 hielten unsere Herren den Vorsprung bis 10 Minuten vor Schluss. Bei unseren ‚jungen Alten’ kam dann allerdings der Schlendrian. Die Angriffe wurden nicht mehr so sauber bis zum Torabschluss zu Ende gespielt, in der Deckung etwas nachgelassen. Das eröffnete den Hausherren zumindest die Ergebniskorrektur, bis auf 8 Tore kamen sie letztlich noch heran. Am deutlichen 26:18-Auswärtserfolg änderte sich jedoch nichts mehr.

Mannschaftsaufstellung:

Stefan Mellentin und Thorsten Obier im Tor, Mark Oelgeschläger (6), Raphael Langer (6/2), Ansgar Wecks (5), Lars-Gunnar Handke (3/2), Thomas Rehme (1), Sebastian Petschull (2), Alex Kleimann (1/1), Matthias Stolte (1), Tim Cameier (1), Timo Klausing

Nächste Woche Sonntag empfangen unsere ‚jungen Alten’ um 13.00 Uhr die dritte Mannschaft von HSG Osnabrück. Mit einem weiteren Erfolg könnte sich die Mannschaft im oberen Tabellendrittel festsetzen.