Fußball-1. Herren bezwingt mit beeindruckender Vorstellung Spitzenteam

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2016/2017, 10. Spieltag

TV 01 Bohmte I     vs.     VfL Kloster Oesede I     4:2 (2:2)

                      

 

Spiel 1 nach der Trennung von Trainer Christian Heyer. Das in den vergangenen Wochen vor allem personell, aber auch sonst, arg gebeutelte Team der heutigen Interims-Chefcoaches Matthias Wittenbrink und Malte Henrichs, musste sich binnen 48 Stunden einer völlig neuen Situation stellen, und mit dem Verbliebenen versuchen, irgendwie ein gutes Spiel abzuliefern, und möglichst, wenn auch kaum erwartet, gegen die Wirtz-Truppe, lebenswichtige Punkte im Abstiegskampf einzufahren. Dies gelang am Ende, vor begeisterter Kulisse, überraschend und eindrucksvoll, und führte so zu einem am Ende absolut verdienten Sieg.

 

Von Beginn an nahm die Wittenbrink/Henrichs-Truppe, verstärkt durch Silas Steven aus der 2. Mannschaft und Vitali Neimann aus der 3. Mannschaft, das Heft des Handelns in die Hand, und verzeichnete die erste Großchance des Spiels, jedoch scheitert der herrlich freigespielte Daniel Noldt aus 5m an Gäste-TW Matthias Redzewsky. Beeindruckt von der Performance der Bohmter mussten die Gäste quittieren, das der TV 01 das Duell offen gestaltete, und stets gut dagegen hielt. Nicht ganz unverdient ging Bohmte dann auch in Minute 22 in Führung. Robin Röcker aus dem linken Mittelfeld in die Mitte auf Claas Seidel, der alleine aufs Tor laufen kann, und aus 6m an TW Redzewsky cool und abgebrüht vorbeischiebt. Doch die Freude über die Führung währte nur 4 Minuten, bishin zu altbekannten TV 01-Abwehrschwächen. Flanke von links, Christoph Beinlich ist am 11m-Punkt sträflich ungedeckt und nimmt direkt ab, Ausgleich. Doch Bohmte war heute mit einem Wort zu beschreiben: Charakter. Scheissegal, wenn unser Gegner hier Tore macht, wir ziehen unser Ding durch. Kloster wurde weiter bearbeitet, und weitere 4 Minuten später die erneute Führung, als Niclas Fricke einen berechtigten Foulelfmeter, verursacht an Claas Seidel, sicher verwandelt. Natürlich hatten aber auch die Gäste ihre Eier in der Pfanne. Zunächst klatscht eine 20m-Direktabnahme von Nico Brinkmeyer auf die Latte, bis dann in der 40. Minute der erneute Ausgleich hergestellt war durch Damian Hülsmann. Bohmte findet keinen Zugriff in der Abwehr, eher zufällig gelangt der Ball zu Hülsmann, der aus 3m ohne Mühe einschieben kann. Dann war Pause. Ein tolles, unterhaltsames Spiel von beiden Seiten. Bohmte agierte aber ganz und gar nicht wie der Underdog. Ergo ein gerechter Pausenstand.

 

Unverändertes Bild dann über weite Strecken in Durchgang 2, halt nur die Intensität nahm spürbar zu. Zeichen dafür war, das eine Gelbe Karte nach der anderen durch den exzellenten SR Julian Korte gezückt werden musste. Die Gäste erhöhten zwar spürbar den Druck, ließen aber die allerletzte Entschlossenheit vor dem Bohmter Tor vermissen, setzten sicherlich ein wenig zu oft auf lange Bälle, ihr Kapitän und Torjäger Rico Niermann hatte nur sehr wenige Szenen. Somit hatte irgendwann dann auch die TV 01-Defensive den Dreh raus, wie der Kloster-Express auf Sparflamme zu halten war. In dem Wissen darum konnte man natürlich immer wieder gefährliche Offensiv-Szenen zeigen. U.a. zischt ein direkter Freistoß von Niclas Fricke in der 68. Minute knapp am Pfosten vorbei. Doch 2 Minuten später die fast schon verdiente und erneute Führung des TV 01. Rene Frese tankt sich im mehrfachen “1 gegen 1” klasse zur Grundlinie durch, passt clever zurück auf Claas Seidel, der keine Mühe hat, aus 3m ins leere Tor einzuschieben. Und damit nicht genug. Beim TV 01 fuhr noch weiterhin die Oma im Hühnerstall Motorrad. Rene Frese zieht in der 72. Minute, wieder im “1 gegen 1”, über den rechts in den Strafraum ein, versucht aus 8m den Torabschluss und scheitert zunächst an TW Redzewsky. Doch dieser kann den Ball nur abklatschen, und Frese bugsiert im 2. Versuch den Ball zum 4:2 über die Linie. Kloster wirkte geschockt. Man konnte zwar noch einige Möglichkeiten für sich verbuchen, die allesamt aber ohne die letzte Konsequenz abgeschlossen wurden. Mittlerweile war die Bohmter Führung absolut verdient, Kloster machte zwar Druck, aber ohne echte Durchschlagskraft. Tolle, disziplinierte Vorstellung des TV 01. Und je näher der Abpfiff rückte, desto mehr Verzweiflung schlich in die Gäste-Aktionen, zu felsenfest stand eben Bohmte. Zwar musste Bohmtes TW Matthias Lange mittels einer Glanzparade in der 87. Minute gegen den Schuss von Damian Hülsmann sein ganzes Können aufbieten, aber letztlich fast schon ausgebufft rettete der TV 01 diesen eminent wichtigen und überraschenden Dreier ins Ziel. Abpfiff und grenzerloser Jubel allerorten an der Ovelgönne.

 

Fazit: Ein völlig verdienter Sieg des TV 01, erreicht durch viel Disziplin, Kampf und Leidenschaft. Endlich einmal wieder, und überlebenswichtige, 3 Punkte für Bohmte. Kloster Oesede, eigentlich eine Spitzenmannschaft, hat heute doch einiges vermissen lassen. Damit werden die Karten im Abstiegskampf für Bohmte sicher wieder neu gemischt. Aber mit dem heutigen Mannschaftsgeist kann die Bohmter Truppe im Verlauf der Saison sicher noch Berge versetzen. Auf geht`s.

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Dennis Klages (71. 8 Daniel Meier zu Farwig), 4 Matthias Dets, 6 Tobias Fricke (Kapitän), 7 Vitali Neimann, 9 Rene Frese, 10 Daniel Noldt, 11 Claas Seidel (85. 14 Nicolas Plöger), 16 Niclas Fricke, 17 Silas Steven (88. 15 Jannik Otto-Knapp), 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 5 Matthias Wittenbrink

Trainer: Matthias Wittenbrink, Malte Henrichs

 

Aufgebot VfLK: 1 Matthias Redzewsky, 3 Rene Vennemeyer (59. 14 Maik Kavermann), 4 Christoph Beinlich (59. 23 Kilian Hülsmann), 7 Damian Hülsmann, 8 Michael Weigelt (46. 25 Lars Hehemann), 9 Laurin Hülsmann, 10 Rico Niermann (Kapitän), 11 Nico Brinkmeyer, 13 Nils Miebach, 19 Florian Lübbe, 21 Alexander Moschner

ohne Einsatz: 22 Kevin Mentrup (ETW), 20 Niko Willmann

Trainer: Michael Wirtz

 

Tore: 1:0 (22.) Seidel, 1:1 (26.) Beinlich, 2:1 (30.) N. Fricke per FE, 2:2 (40.) D. Hülsmann, 3:2 (69.) Seidel, 4:2 (72.) Frese

 

Gelb: TV01 (3x)/VfLK (4x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Julian Korte (VfR Voxtrup)   SRA: Oliver Hemken to Krax, Bastian Richter

 

nä. Spiel: Sonntag, 16.10.2016, Anstoß: 15.00 Uhr, auswärts beim SV Bad Laer (Abfahrt Fanbus ZOB: 13.30 Uhr !!!!!)

 

 

http://www.fupa.net/tv/match/-21608/chance-tv-01-bohmte-6