Fußball-Damen mit nächstem Kantersieg

Damen-Kreisliga Osnabrück-Land 2016/2017, 8. Spieltag

 

SG TV 01 Bohmte/Osterc./Schw.     vs.     SG Nahne/Schölerberg     8:2 (1:0)

                              

 

Der Tabellenführer gab sich wieder die Ehre. Am Samstagnachmittag musste das Team um Fußball-Chef-Pragmatiker Hans-Werner “Hansi” Wiese im Sportpark Ovelgönne seine Tabellenführung festigen, gegen das Team aus Osnabrück, welches im unteren Drittel der Tabelle zu finden ist. Heraus sprang, natürlich auch in der Höhe völlig verdient, ein weiterer Kantersieg heraus. Doch dieser Sieg kam erst nach langem Anlauf zustande.

 

Langer Anlauf deswegen, da den Besuchern eine grottenschlechte erste Halbzeit präsentiert wurde, die von beiden Seiten quasi nur als “Leider Gottes sich irgendwie auslaufen müssen”-Performance betrieben wurde. Im Großen und Ganzen sollte auch wirklich der Mantel des Schweigens über diesen Durchgang gehüllt werden. Denn, bis auf eine einzige Ausnahme, passierte beidseitig wirklich rein gar nichts auf dem Spielfeld. Kein Tempo, kaum Laufwege, keine Torchancen, nichts, null, zero. Ein exorbitant zäher Auftakt des Spitzenreiter, aber auch die Gäste schienen nicht großartig gewillt, sich stramm in Zweikämpfe etc. zu werfen. Es dauerte dann auch bis zur 36. Minute, als wie aus dem ominösen Nichts heraus plötzlich das 1:0 für die Gastgeberinnen fiel. Der Bald gelangt im Halbfeld zu Torjägerin Rafaela Meier zu Farwig, die keine Anspielstation sieht, und aus 20m einfach mal abzieht. Der Ball schlägt links unten im Gäste-Gehäuse ein, und es stand 1:0. Sollte das der Brustlöser für die Gastgeberinnen sein? Zunächst bis zur Pause nicht, denn bis zur Halbzeit regierte weiter ein absoluter Totentanz auf dem Platz. Gut das SR Siegfried Marten die Pause dann einläutete, und man den Mantel des Schweigens über diese Halbzeit legen konnte.

 

Dieser Brustlöser kam dann aber kurz nach Wiederbeginn. Ecke Julia Müller, Kopfball Rafaela Meier zu Farwig, Tor, 2:0. Der SGBOS-Turbo-Offensiv-Motor hatte seinen entscheidenden Zündfunken bekommen. Nun kam es quasi zu einem kleinen Scheibenschiessen. 2 Minuten nach dem 2:0 zieht Katharina Paul über halblinks energisch in den Strafraum, und aus 8m trocken ab zum 3:0. Doch auch die Gäste hatten plötzlich noch den einen oder anderen Angriff auf der Pfanne. Im Rahmen eines derjenigen zieht eine Gäste-Angreiferin in den Strafraum, und kommt zu Fall. SR Marten war überzeugt davon, das ein Foulspiel einer Verteidigerin der Auslöser dafür war, und zeigte auf den ominösen Punkt. Maja Meyer tritt an, und schießt relativ schwach. Doch SG-Torfrau Jennifer Franz, die noch am Ball war, kann letztlich den Ball nicht mehr am Überschreiten der Torlinie hindern. Anschlußtreffer der Gäste. Doch die Gastgeberinnen machten weiter mit Offensive. Julia Müller, Rafaela Meier zu Farwig, erneut MzF, wieder Julia Müller und nochmal MzF schraubten bis zur 82. Minute das Ergebnis auf 8:1. Eine Phase, in der die die Tore wie reife Früchte fielen und die Gäste nichts mehr entgegen zu setzen hatten, einem fast schon leid tun konnten. Doch nach dem 8:1 ließen es die Wiese-Mädels locker ausklingen. Dadurch gestatteten sie den wackeren Mädels aus Osnabrück, die ohne die ehemalige Topstürmerin des SC Herringhausen, Carina Pietsch, antraten, noch einen 2. Treffer, für den wiederum Maja Meyer verantwortlich zeichnete, diesmal mit einem Knaller aus 12m unter die Latte, von da aus ins Netz. So denn schaukelte sich das Geschehen dann dem Ende entgegen. Abpfiff.

 

Fazit: Nach einer grottigen ersten Halbzeit kam der Turbo der Gastgeberinnen erst in Halbzeit 2 so richtig ans Laufen. Gegen Gegner wie Harderberg kann so der Schuss evtl. schnell mal nach hinten losgehen. Aber es ist von auszugehen, das Trainer Wiese und seinem Ensemble dies wohl bewusst ist, und sie für die kommenden Aufgaben daraus die richtigen Schlüsse ziehen werden. Ein auch in der Höhe hochverdienter Sieg natürlich, der der SG Bohmte/Ostercappeln/Schwagstorf die Tabellenführung weiter festigt. Glückwunsch hierzu.

 

Aufgebot SGBOS: 1 Jennifer Franz, 2 Julia Müller, 3 Janine Zobel, 4 Antonia Loheide (72. 13 Johanna Oevermann), 5 Anina Ruppelt, 7 Katharina Paul, 8 Laura Linkemeyer, 9 Emily Habeck (46. 6 Louisa Schröder), 10 Jana Schawe, 11 Rafaela Meier zu Farwig (Kapitän), 12 Nina Segermann

ohne Einsatz: niemand

Trainer: Hans-Werner “Hansi” Wiese

 

Aufgebot SGN/S: 1 Sina-Charlotte Hilmes, 2 Rebekka Matthoff, 5 Vanessa Reichel (40. 11 Nele Terveen), 7 Sandra Sligtenhorst (Kapitän), 8 Heidrun Bergmann, 9 Sina Stepczynski, 10 Jessica Carolina Correia, 12 Anke Hilbers (50. 6 Yvonne Lissautzki), 13 Maja Meyer, 14 Joy Bredenhorst, 15 Katrin Tiemann

ohne Einsatz: 3 Selina Rode, 4 Julia Leffers

Trainer: Hendrik Fellmann

 

Tore: 1:0 (36.) Meier zu Farwig, 2:0 (48.) Meier zu Farwig, 3:0 (50.) Paul, 3:1 (62.) Meyer per FE, 4:1 (65.) Müller, 5:1 (68.) Meier zu Farwig, 6:1 (74.) Meier zu Farwig, 7:1 (78.) Müller, 8:1 (82.) Meier zu Farwig, 8:2 (85.) Meyer

 

Gelb, Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Siegfried Marten (SuS Vehrte)

 

nä. Spiele: Mittwoch, 28.09.2016, Anstoß: 19.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen die SG Piesberger                      SV/SV Büren (Kreispokal 3. Runde !!!!!)

Sonntag, 02.10.2016, Anstoß: 10.00 Uhr, auswärts bei der SG Piesberger SV/SV Büren

 

 

http://www.fupa.net/tv/match/tv-01-bohmte-tus-nahne-4218261-19473/chance-sg-tv-bohmte-ostercappeln-sv-schwagsto-13