Fußball-1. Herren setzt Negativ-Lauf fort

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2016/2017, 7. Spieltag

 

SC Glandorf I     vs.     TV 01 Bohmte I     2:1 (1:0)

                   

 

Weite, weite Auswärts-Reise für das Team um Christian Heyer. Die, fast schon wie üblich, personell arg gebeutelten Bohmter mussten auf dem Franz-Gildehaus-Sportplatz in Glandorf antreten. Ein für beide Teams richtungsweisendes Spiel stand auf dem Programm. Der Verlierer dürfte zunächst mal ein Abo für die unteren Tabellen-Regionen abgeschlossen haben. Leider hatte der TV 01 auch heute nicht die Physis, seinen Trend zu stoppen, und sich frisches Selbstvertrauen im Abstiegskampf zu holen. Die dritte 1 Tor-Niederlage der Saison besiegelte einen erneut erfolglosen Sonntagnachmittag.

 

Nur noch Matthias Massmann, sowie Nico Plöger und Jannik Otto-Knapp (beide mit Doppelspielrecht noch in der A-Jugend der SG Ostercappeln-Schwagstorf aktiv) hatte Trainer Heyer auf der Bank. Ungünstige Voraussetzungen für das Duell gegen kampfstarke Gastgeber. Doch die Stimmung im Team war gut, man schwor sich auf einen engagierten Auftritt ein. Doch kaum war das Spiel angepfiffen, der Sekundenzeiger noch nicht einmal rum, da stand es schon 1:0 für den SCG. Haarsträubender Ballverlust von Robin Röcker 20m vorm eigenen Tor, Kevin Scheckelhoff erläuft sich den Ball, passt auf Kapitän Peter Schöne, der aus 8m halblinks locker einschieben kann. Pauken- und kapitaler Nackenschlag aus Sicht der Gäste. Doch die Bohmter zeigten im weiteren eine gute kämpferische Gesamtleistung, ohne aber die ganz große Gefahr in der Offensive zu versprühen. Einzig eine Großchance des TV 01 in der 22. Minute war zu registrieren, als Claas Seidel aus 7m am glänzend parierenden TW Matthias Hohenbrink scheiterte. Den Gastgebern war vorzuwerfen, das sie aus ihrem deutlichen Chancenplus zu wenig machten. Sie schlossen ihre Angriffe manchenteils zu überhastet und zu ungenau ab. So blieb es beim 1:0 zur Pause in einem Duell, was fast auf Augenhöhe stattfand, Bohmte sich aber diesen einen bösen Patzer leistete und weniger als die Gastgeber nach vorne machte, und somit mit dem SCG einen nicht ganz unverdient Führenden fand.

 

Eine Entscheidung war aber trotzdem noch lange nicht gefallen, für beide Teams würde sicherlich noch was gehen. Doch es blieb zunächst beim Chancenplus der Gastgeber, aber es sollte bis zur 57. Minute dauern, bis das 2:0 fiel. Hereingabe von rechts von Kapitän Peter Schöne, die TV 01-Abwehr ließ jegliche Zuordnung, vor allem am 5er, vermissen, und Kevin Scheckelhoff hat keine Mühe relativ zentral aus 5m einzuschieben. Viele wähnten den TV 01 jetzt ganz dicht vor einer deutlichen Niederlage, doch die Moral stimmte heute, ebenso wie der Zusammenhalt im Team. Man gab sich keinesfalls auf, und begann sogar sukzessive ein halbwegs konstruktives Offensiv-Spiel aufzuziehen, ohne aber das Chancenplus der Gastgeber komplett aufholen zu können. Der SCG weiterhin manchenteils zu ungenau in der Spitze. Und wie so oft im Fußball. Machst du vorne die Dinger nicht rein, wirst du hinten bestraft. Und zwar in der Form, das das Rückgrat der Bohmter mit dem 1:2-Anschlusstreffer belohnt wurde. Claas Seidel bringt, fast am Boden liegend, den Ball mit mühe von rechts rein, der am 5er postierte Daniel Noldt kann das Leder dann, im Fallen, im 2. Versuch über die Linie bugsieren. Der TV 01, der sich nie aufgegeben hatte, war scheinbar wohl wieder dran, und begann nun sukzessive, mit dem berühmten Mute der Verzweiflung, alles nach vorne zu werfen. Man konnte den SCG, der nun immer mehr auf Befreiungsschläge setzte, quasi hinten rein drängen. SCG-Coach Oliver Köther, der noch nicht gewechselt hatte, nutzte natürlich nun clever seine noch 3 vakanten Wechselmöglichkeiten. 1-2 gefährliche Entlastungsangriffe konnten die Gastgeber dann in der Schlussphase noch starten, ohne aber zu treffen. Aber auch dem TV 01 sollte wenigstens noch der Ausgleich nicht gelingen. Zwar lag, nach einer Ecke, zu der der wie gewohnt exzellente TW Matthias Lange mit aufrückte, fast mit dem Abpfiff, der Ball, durch Robin Röcker befördert, im Glandorfer Netz, doch der gute SR Pleister erkannte den Treffer zurecht wegen Abseits nicht an. Abpfiff, und wieder einmal enttäuschte Gesichter im Bohmter Lager.

 

Fazit: Glückwunsch an den nicht unverdienten Sieger SC Glandorf. Wiederum eine sehr knappe Niederlage des TV 01. Zur Zeit scheint fast einzig die Hoffnung zu bleiben, das sich alsbald der Personalbestand einigermaßen wiederherstellt. Doch positiv ist einfach festzuhalten, das die Mannschaft trotzdem kämpft, einsatzfreudig ist, Leidenschaft und Moral zeigt, und stets das Beste versucht, aus dieser misslichen Situation zu machen. Diese Tugenden sollte die Mannschaft sich auf jeden Fall bewahren, dann müsste es doch mit dem Teufel zugehen, wenn sich nicht irgendwann mal wieder Erfolgserlebnisse einstellen.

 

Aufgebot  SCG: 1 Matthias Hohenbrink, 2 Marcel Jankrift, 4 Michael-Hubert Pöhler (90.+4 18 Felix Averesch), 5 Jonas Schliehe-Diecks, 6 Christoph Lefeld, 7 Felix Lehmkuhle, 9 Thomas Raske, 10 Alexander Pöhler, 11 Peter Schöne (Kapitän), 12 Kevin Scheckelhoff (89. 14 Benjamin Rieger), 13 Marco Klose (82.17 Ludger Pöhler)

ohne Einsatz: 21 Jens Brandmann (ETW), 8 Thomas Pöhler, 15 Stefan Pues

Trainer: Oliver Köther

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 4 Matthias Dets, 5 Matthias Wittenbrink (Kapitän), 6 Tobias Fricke, 9 Rene Frese, 10 Daniel Noldt, 11 Claas Seidel, 12 Mert Demirci, 16 Niclas Fricke, 19 Robin Röcker, 20 Luca Oevermann (75. 7 Nicolas Plöger)

ohne Einsatz: 14 Matthias Massmann, 17 Jannik Otto-Knapp

Trainer: Christian Heyer

 

Tore: 1:0 (1.) Schöne, 2:0 (57.) Scheckelhoff, 2:1 (72.) Noldt

 

Gelb: SCG (1x)/TV01 (1x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Jens Pleister (VfB Schinkel)   SRA: Maximilian Scheer, Jesse Holtmeyer

 

nä. Spiel: Samstag, 24.09.2016, Anstoß: 17.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den SC Lüstringen

 

 

http://www.fupa.net/tv/match/-20733/tor-10-sc-glandorf-1