Andreas Denert holt sich den Happy-Davis-Cup 2016

Am ersten September Wochenende trafen sich 13 Spielerinnen und Spieler der Tennisabteilung des TV01 Bohmte zum alljährlichen Happy-Davis-Cup. Es war übrigens der 2. Versuch, nachdem im Juni die Veranstaltung noch komplett ins Wasser gefallen war. Diesmal konnte bei besten äußeren Bedingungen um den begehrten Wanderpokal gespielt werden. Das Teilnehmerfeld war so breit gefächert wie selten zuvor. Akteure des Damen 40 Teams, der Herren und Herren 40 Mannschaft, aber auch von den „Montags-Hobbies“ und aus der „Jubi-Card-Gruppe“ waren am Start. Dies trug dazu bei, dass es immer wieder zu sportlich interessanten Doppel- bzw. Mixedpaarungen (die wie immer mehrfach neu ausgelost wurden) kam. „Kleine Aktionen“ während der Matches, ein nicht unbedingt auf Fachwissen basierendes Quiz und eine Schätzfrage ließen den Spaß- und Glücksfaktor an diesem Nachmittag erheblich in die Höhe steigen. Die sportlichen Fähigkeiten standen dabei nur selten im Vordergrund.

Bevor es dann bei Bier & Bratwurst in die “2. Halbzeit” ging, gab es natürlich erstmal einen Titel zu vergeben und vor der Siegerehrung war es kaum absehbar, wer sich denn nun auf dem Wanderpokal mit seinem Namen verewigen würde können. Es war schließlich Andreas Denert, der Christoph Fröstl und Frank Brüggemann auf die Plätze verwies. Da dieses Kunststück im Vorjahr seinem Sohn Nico gelungen war, bleibt die Trophäe also ein weiteres Jahr im Hause Denert. Dies dürfte für alle anderen genug Motivation sein, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein, um „den Pott“ endlich mal wieder „wandern“ zu lassen.