Fußball-1. Herren holt mit Verlegenheitself einen Punkt beim Letzten

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2016/2017, 5. Spieltag

 

SC Rieste I     vs.     TV 01 Bohmte I     2:2 (0:0)

               

 

3. Auswärtsspiel der Saison für das Team um Christian Heyer. “Auf Lage” hatte man beim bis dato punktlosen Tabellen-Letzten SC Rieste anzutreten. Die Hoffnung war deswegen, trotz ex orbitant angespannter Personalsituation im Kader, groß auf den 2. Saisonsieg. Am Ende jedoch konnte die Bohmter Not-Elf froh sein, überhaupt noch einen Punkt aus Rieste zu entführen.

 

Die dramatische Personalsituation vergrößerte sich vor Beginn nochmals. Daniel Noldt verletzte sich beim Aufwärmen an der Leiste, konnte nicht mehr eingesetzt werden. Stattdessen rückte der ebenfalls angeschlagene Mert Demirci wieder zurück in die Startelf. Kapitän Matthias Wittenbrink saß ebenfalls angeschlagen wegen akuten Problemen an der Hüfte nur auf der Bank. Sebastian Warhus, der sich beruflich Richtung München orientiert, war gar nicht mehr anwesend. Yusuf Bakir war ebenfalls verhindert, und auch nicht mit nach Rieste gereist. So musste Fabian Habeck aus der 2. Mannschaft wieder reaktiviert werden, und zusätzlich hatte Trainer Heyer dann nur noch den ebenfalls angeschlagenen Matthias Massmann, Ersatztorwart Sebastian Langanke und den 17-jährigen Nico Plöger, der mit Gastspielerlaubnis noch in der A-Jugend der SG Ostercappeln/Schwagstorf spielt, auf der Bank. Keine guten Voraussetzungen also für dieses weichenstellende Spiel. Die Gastgeber, die, mit Verlaub, wahrlich nicht zu den Über-Mannschaften der Liga zu zählen sind, und im Verlauf der Partie immer mal wieder starke Anfälligkeiten in der Rückwärtsbewegung zeigten, und vor des Gegners Tor durch manches Unvermögen auffielen, hatten von daher auch ein Leichtes, in Durchgang 1 ihre Linie zu finden, und so etwas wie ein Spiel aufzubauen. Vom TV 01 kam offensiv nicht das Allermeiste. Rieste dominierte Halbzeit 1 fast nach Belieben, gegen u.a. auch eine sehr hohe Bohmter Fehlpass-Quote. Keine Mühe für den SCR, das eigene Tor sauber zu halten. Das es bei einem torlosen Unentschieden zur Pause blieb, hatte der TV 01 in erster Linie dem Unvermögen der Gastgeber beim Torabschluss, aber auch einem exzellenten TW Matthias Lange zu verdanken. Ein 3:0, vielleicht sogar 4:0 für den SCR zur Halbzeit hätte es sein können.

 

Die Gastgeber waren dem 1. Tor verdammt nahe, und kurz nach Wiederbeginn fiel es dann auch. Torjäger Philipp Seggelmann kann über links relativ unbedrängt in den Strafraum ziehen, zieht dann flach aus 10m halblinke Position ab. Der Ball prallt gegen den rechten Innenpfosten, von da aus rein zum 1:0. Würden jetzt die Dinge ihren normalen Verlauf nehmen? Mitnichten. Sofort begann auch der TV 01 mit so etwas wie konstruktivem Offensiv-Spiel. 2 Minuten nach dem 1:0 fiel dann zum Erstaunen vieler der Ausgleich. Querpass von Rene Frese von links auf den 18m zentral postierten Niclas Fricke. Dieser zieht einfach mal ab, und das Leder schlägt unhaltbar links unten ein zum 1:1. Entsetzen im Lager des SCR, und dieses wurde in der 62. Minute noch größer. Weil? Ja weil auf einmal der TV 01 mit 2:1 in Führung lag. Claas Seidel gibt über rechts herein, Gewühl im Strafraum und über Umwege gelangt der Ball erneut zu Niclas Fricke, der aus 8m zentral das Leder ins Netz hämmert. Riesenjubel beim TV 01, Ungläubigkeit beim SCR. SCR-Coach Buschermöhle reagierte mit seinem 1. Wechsel, und brachte Jan Sedlik für den ausgepumpten Malte Fleddermann. Weiter bestürmten die Gastgeber verzweifelt das Bohmter Tor, aber wie schon erwähnt verhinderten Unvermögen und fehlende Kaltschnäuzigkeit den 2. Torjubel des Spiels. Ein meilenweit entferntes, dickes Chancenplus der Gastgeber war zu registrieren, aber Bohmte führte. Aufgrund der angspannten Personaldecke kam es auf Bohmter Seite dann zu einem ungewöhnlichen Wechsel. Trainer Heyer brachte Ersatztorwart Sebastian Langanke als Feldspieler für den ausgepumpten Dennis Klages. Und dann in Minute 78 hätte der TV 01 den Deckel auf das Match zumachen müssen, ja müssen. Nach klugem Angriff über links, und perfekter Hereingabe steht plötzlich Fabian Habeck 5m mutterseelenallein vor dem Riester Tor, hat alle Zeit der Welt, muss zwingend das Tor machen, jagt den Ball jedoch zu hektisch 2m über die Latte. Im Gegenzug greift dann der bis dato überzeugende SR Hendrik Dettmer aus Ankum zu ungunsten des TV 01 negativ ins Spielgeschehen ein. Philipp Seggelmann dringt über rechts in den Strafraum ein, und sucht den Kontakt zum Gegener. Doch deutlich sichtbar, bevor ein Kontakt überhaupt entsteht, hebt dieser schon ab, und fällt. Zum blanken Bohmter Entsetzen zeigt der SR auf den Punkt. Peter Sedlik kann im 2. Anlauf treffen, nachdem der 1. Versuch nochmal wiederholt wurde. Die letzten 10 Minuten mutierten dann zu intensivem gegenseitigen Beackern, wobei vor allem sämtliche TV 01-Akteure völlig auf dem Zahnfleisch gingen. Aufgrund von Abstimmungsschwierigkeiten zwischen SCR-Torhüter und seinem Abwehrmann konnte Bohmte noch einen Pfosten-Treffer für sich verbuchen. Aber ein Tor fiel nicht mehr.

 

Fazit: Glücklicher Punkt für den TV 01. Oder vielleicht doch nicht? Gemessen an der Chancen-Verteilung ein glücklicher Punkt. Doch irgendwie ist eine bittere Note für den TV 01 dabei. Man führt 2:1, Habeck muss das 3:1, und damit die Entscheidung machen, und im Gegenzug dieser äußerst fragwürdige Elfer zum 2:2, und dann noch ein Pfostenschuss. Bohmte hätte gewinnen können, Rieste, die hauptsächlich am eigenen Unvermögen scheiterten, auch. Sollen sie beide also in Gottes Namen mit dem Punkt zufrieden sein. Jedenfalls sollten sich alle Beteiligten im Bohmter Fußball-Lager schleunigst Gedanken über die weitere Personalentwicklung der Mannschaft machen. So geht es nicht weiter. Man mag sich nicht vorstellen, wie es ausgegangen wäre, wenn heute bspw. BW Hollage der Gegner gewesen wäre.

 

Aufgebot  SCR: 1 Matthias Grüter, 2 Mathias Steinkamp, 4 Lars Brüggemann, 5 Michal Paech, 8 Lukas Liedmann, 10 Peter Sedlik, 11 Michael Walter, 12 Steffen Mertens (Kapitän), 16 Laurenz Wessel (84. 13 Jamie-Lee-John Dögnitz), 19 Philipp Seggelmann, 20 Malte Fleddermann (68. 15 Jan Sedlik)

ohne Einsatz: 18 Fabian Dirksmeier (ETW), 6 Lars Fleddermann, 7 Steffen Sieg, 14 Yannick Blanke

Trainer: Josef Buschemöhle

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 3 Dennis Klages (74. 18 Sebastian Langanke), 4 Matthias Dets, 6 Tobias Fricke (Kapitän), 7 Dominique Schierbaum, 9 Rene Frese, 11 Claas Seidel, 12 Mert Demirci (81. 5 Matthias Wittenbrink), 16 Niclas Fricke, 17 Fabian Habeck, 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 10 Daniel Noldt, 14 Matthias Massmann, 20 Nicolas Plöger

Trainer: Christian Heyer

 

Tore: 1:0 (51.) Seggelmann, 1:1 (53.) N. Fricke, 1:2 (62.) N. Fricke, 2:2 (79.) P. Sedlik per FE

 

Gelb: SCR (1x)/TV01 (3x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Hendrik Dettmer (Ankum)   SRA: Daniel Janßen, Jan-Henry Bittner

 

nä. Spiel: Sonntag, 11.09.2016, Anstoß: 15.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den TuS Berge

 

 

http://www.fupa.net/tv/match/-20020/highlight-tv-01-bohmte-7