Fußball-2. Herren qualifiziert sich für 2. Runde im Kreispokal 16/17

Krombacher-Kreispokal OS-Land 16/17, 1. Runde

 

TV 01 Bohmte II     vs.     SV Hesepe-Sögeln I     2:0 (0:0)

                

 

Auftakt-Runde im diesjährigen Kreispokal-Wettbewerb 16/17 und Start in die Pflichtspiel-Saison für das Team des neuen Cheftrainers Daniel Meier zu Farwig. Am Sonntagnachmittag traf das Meier zu Farwig-Ensemble im Sportpark Ovelgönne auf den Liga-Konkurrenten SV Hesepe-Sögeln I. Ungewiss ob des vorhandenen Leistungsstandes ging man doch mit einer Spur Nervosität in diese Begegnung, doch dann trat der Gegner nur mit 10 Spielern an, und machte es den Gastgebern im Endeffekt natürlich einfach, Runde 2 zu erreichen.

 

kreispokal

 

Personell qualitativ und quantitativ bestens ausgestattet gingen die Bohmter trotzdem aber, ob des Gegners, dieses Spiel mit der notwendigen Einstellung an. Gutes Arbeiten gegen Ball und Gegner führte dazu, das sich die Gäste permanenten Torchancen, oft auf Großchance-Basis, ausgesetzt sahen. Als Synonym dafür könnte man die Gelegenheit aus Minute 24 heranziehen, als Marcel Frese nach exzellentem Pass von Henrik Meyer in die Gasse aus 8m freistehend am gut parierenden Gäste-TW scheitert. Die Gäste suchten einzigst ihr Heil in der Torsicherung, standen oft mit 9 Mann am eigenen Sechzehner und verteidigten nach Kräften. Wegen oftmaligem kraftvollem Einsteigen in die Zweikämpfe kassierten sie denn auch bereits bis zur Pause 4 Gelbe Karten durch den guten SR Michael Höckelmann. Richtig mitspielen nach vorne wollte der SVH offenbar auch nicht. Doch in letzter Konsequenz wollten dem TV 01 die eigentlich längst fälligen ersten Treffer nicht gelingen, teilweise ließ man aber auch die letzte Konzentration beim Torabschluss vermissen. So ging es dann überraschend mit einem sehr schmeichelhaften, torlosen Remis für die Gäste in die Pause.

 

Weiter ging es in Durchgang 2 mit Einbahnstraßen-Fußball in Richtung SVH-Gehäuse. In Minute 47 scheitert Eduard Reimer mit einem Kopfball aus 6m Entfernung, im Anschluss an eine Ecke, am reflexartig reagierenden Heseper TW. Dieser hielt seine Mannschaft oftmals mit sehr guten Paraden noch am Leben. Weiterhin rollte Chance um Chance aufs Heseper Tor, doch noch immer wollte das erlösende 1:0 einfach nicht fallen. Als ob aber die angespannte Heseper Personalsituation nicht schon schlimm genug war, schwächten sich die Gäste in der 63. Minute unnötigerweise auch noch selbst, als Patrick Rohe wegen wdh. Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah. Damit der SVH nur noch zu Neunt. So langsam schien Bohmte, ob der nicht eintretenden Führung, etwas nervös zu werden, Trainer Meier zu Farwig forderte sein Team vehement auf, nicht nachzulassen. Und dann war es in der 74. Minute doch so weit, das Führungstor fiel, eeeeeeeeeeeeendlich. Langer Pass aus dem Mittelfeld auf Eduard Reimer, der alleine auf den herauseilenden TW zuläuft, und dann überlegt auf den mitgelaufenen Nico Johannsmeyer schiebt, der aus 10m ins dann leere Tor trifft. Da war es, das lichtjahremäßig überfällige 1:0. Das schien den Gästen psycholgisch den Mut geraubt zu haben, die sich im Weiteren durch eine erneut unnötige Gelb-Rote Karte wegen wdh. Foulspiels noch weiter schwächten, und damit die Begegnung mit nur 8 Spielern beendeten. Nun konnte der TV 01 das Ding locker runter schaukeln, war sicher in der nächsten Runde. Und die Gastgeber setzten mit dem Schlusspfiff noch einen drauf. Kluger Pass von Henrik Meyer in die Gasse auf Eduard Reimer, der den Gäste-TW umkurvt und aus 8m einschiebt zum 2:0. Kurz danach ertönte der Abpfiff.

 

Fazit:  Bohmte völlig verdient in Runde 2. Ein Ergebnis von 7:0 oder gar 8:0 wäre aber eigentlich, ob der Groß-Chancen in Hülle und Fülle, bei mehr Konzentration in der Offensive, zwingend gewesen. Hesepe kann froh sein, hier und heute nicht desillusionierend abgeschossen worden zu sein. Dieses Spiel kann aber nun wirklich nicht als Gradmesser für den Leistungsstand der Meier zu Farwig-Truppe herhalten. Kommen aber noch Stammkräfte wie vielleicht Julian Gartmann oder Volkan Ova noch mit hinzu, kann das wohl was werden mit unserer Zweiten. Es hat sich auf jeden Fall schon mal gar nicht so schlecht angelassen. Auf in Runde 2 damit zum SC Epe-Malgarten I.

 

Aufgebot TV01: 1 Jens Schröder, 5 Jannik Urner (28. 19 Sergej Dinges), 6 Marcel Frese (37. 9 Eduard Reimer), 7 Fabian Brockschmidt (81. 4 Philipp Gäßler), 8 Silas Steven, 11 Fabian Habeck, 12 Henrik Meyer (62. 14 Andre Hüsemann), 13 Tobias Schierbaum, 15 Nils Treseler, 17 Nico Johannsmeyer (Kapitän), 18 Tristan Buse

ohne Einsatz: 88 Daniel Götze (ETW), 16 Daniel Meier zu Farwig

Trainer: Daniel Meier zu Farwig

 

Aufgebot SVHS: 22 Martin Hayn, 4 Patrick Bartel, 5 Steffen Strauß, 6 Marcel Hillert, 7 Mateusz Ras, 8 Matthias Ost (Kapitän), 9 Patrick Rohe, 13 Jirko Tegeler, 15 Nils Goldenstein, 17 Marvin Irgang

ohne Einsatz: keiner

Trainer: Steffen Strauß

 

Tore: 1:0 (73.) Johannsmeyer, 2:0 (90.) Reimer

 

Gelb: TV01 (1x)/SVHS (4x)   Gelb-Rot: TV01 (0x)/SVHS (2x)   Rot: keine

 

SR: Michael Höckelmann (SC Herringhausen)

 

nächste Runde: Mittwoch, 17.08.2016, Anstoß 19.00 Uhr, auswärts beim SC Epe-Malgarten I