Fußball-1. Herren siegt im letzten Auswärtsspiel der Saison

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2015/2016, 29. Spieltag

 

SC Lüstringen I     vs.     TV 01 Bohmte I     1:2 (0:0)

                       

 

Letzte Reise der Saison 15/16 für das Team um Christian Heyer. Ziel war, zu ungewohnter Anstoßzeit um 16 Uhr, am Sonntagnachmittag das traditionsreiche und altehrwürdige Königsfeld in Osnabrück-Lüstringen. Nach eher gemischten Auftritten in der jüngeren Vergangenheit konnte man diesmal, aller Abstiegs-Sorgen entledigt, befreit zum Goldene-Ananas-Pokal beim vor der Saison hochgehandelten Ex-Landesligisten SC Lüstringen antreten. Stark verbessert im Mannschafts-Gefüge konnte man dann nach Abpfiff auch drei, nicht unbedingt erwartete, Punkte bejubeln.

 

Erneut personell arg gebeutelt (ohne u.a. beide Fricke-Brüder, Warhus, Bakir, Habeck) liefen die Ovelgönne-Kicker auf dem Königsfeld auf. Aber auch der Gastgeber konnte nur 13 Spieler aufbieten. Engagiert ging es beidseitig von Beginn an zu Werke, doch es dauerte etwa 20 Minuten, bis die Protagonisten ihre Linie fanden. Die erste Chance des Spiels verbuchten dann die Gastgeber für sich. Firat Can Sagnak scheitert freistehend mit einem halben Drehschuss am heute wieder einmal alles überragenden TW Matthias Lange. Aber auch der TV 01 verbuchte einen Hochkaräter, als Ralf Möllering in der 36. Minute mit einem 22m-Schuss am Pfosten scheitert. Wie gesagt engagiert, aber ohne die ganz großen Glanzlichter ging man dann mit einem bis dato leistungsgerechten 0:0 in die Pause. Das Match sollte bis hierhin, aber auch bis zum Ende, dabei zu keiner Zeit den Charakter eines Sommerfussball-Kicks besitzen.

 

Die Pause schien aber zunächst den Bohmtern nicht gut getan zu haben. Denn scheinbar noch unsortiert kamen sie auf das Feld zurück, und wurden deswegen auch kurz nach Wiederbeginn kalt erwischt. In der 48. Minute kam es auf der linken Seite zu einem Freistoß. Jeffrey Weber gibt diesen flach und scharf herein, und Alexander Fitz hält am Fünfer seinen Schlappen hin, verlängert damit das Leder unhaltbar zum bis dato etwas überraschenden 1:0 ins Netz. Das sollte dann eine etwa halbstündige Phase der Gastgeber einläuten, in der sie ihre spielerischen Vorteile gut einsetzen konnten, und den TV 01 mit einer Serie von Hochkarätern beschäftigten. Beinah serienweise scheiterte man mit besten Einschuss-Möglichkeiten entweder an sich selbst, oder am Bohmter Weltklasse-TW Matthias Lange. Das wohl entscheidende 2:0 wollte einfach nicht fallen, und sukzessive ging die Laune der Gastgeber in den Keller. Bohmte konnte nur sporadisch mit ordentlich angelegten Kontern auf sich aufmerksam machen, zeigte aber trotz der Überlegenheit des SCL stets Rückgrat, hielt tapfer dagegen. So kam es, wie es kommen musste. 80. Minute, Freistoß-Hereingabe Dominique Schierbaum von der linken Seite. Es kommt zu einem Gestochere im Strafraum, der Ball fällt Kapitän Daniel Meier zu Farwig vor die Füße, der im 2. Anlauf dann den Ball aus 10m ins Netz zum 1:1 nagelt. Die Gastgeber rückten auf, Bohmte konterte blitzgescheit. Und in der 86. Minute die eigentlich nicht mehr erwartete Führung. Rene Frese zieht in den Strafraum, legt prima auf den mitgelaufenen Claas Seidel auf, der keine Mühe hat, aus 6m einzuschieben. Die Gastgeber frustriert, ließen sich in der 90. Minute durch Lorik Lleshi noch zu einer Tätlichkeit hinreißen, die folgerichtig mit der Roten Karte bestraft wurde. Dann nahm Trainer Heyer noch etwas Zeit von der Uhr, als er kurz danach den eigentlichen TW Sebastian Langanke als Feldspieler einwechselte. Dann ertönte der Abpfiff, und Bohmte hatte drei schöne Punkte im Sack.

 

Fazit: Aufgrund der Vielzahl glasklarer Möglichkeiten des SCL in Halbzeit 2 fällt der Sieg schon ein wenig glücklich aus. Aber machst du die Dinger vorne nicht, wirst du hinten bestraft. Daher irgendwo auch ein wenig verdient der Sieg, ob des guten Charakters, den die Mannschaft die Begegnung über zeigte. Der TV 01 präsentierte sich in diesem unterhaltsamen Spiel wieder einmal so, wie man es sich wünscht. Jetzt kann der Saisonabschluss kommen.

 

Aufgebot  SCL: 1 Michele Bolduin, 2 Enzo Hoppe, 5 Rauf Güraslan, 6 Jan Meyer (Kapitän), 8 Firat Can Sagnak, 10 Jeffrey Weber, 11 Patriz Lleshi (12. 4 Lorik Lleshi), 14 Maik Frommeyer, 17 Alexander Fitz, 20 Ersin Caylak, 21 Marius Nolte

ohne Einsatz: 22 Torben Loeck (ETW)

Trainer: Oliver Villar

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 4 Ralf Möllering, 5 Ralf Michael (78. 15 Luka Stegmann), 8 Daniel Meier zu Farwig (Kapitän), 9 Rene Frese, 11 Claas Seidel, 12 Mert Demirci (65. 7 Dominique Schierbaum), 14 Daniel Noldt (90. 13 Sebastian Langanke), 17 Matthias Wittenbrink, 19 Robin Röcker, 20 Luca Oevermann

ohne Einsatz: keiner

Trainer: Christian Heyer

 

Tore: 1:0 (48.) Fitz, 1:1 (80.) Meier zu Farwig, 1:2 (86.) Seidel

 

Gelb: SCL (2x)/TV01 (3x)   Gelb-Rot: keine   Rot: SCL (1x)/TV01 (0x)

 

SR: Christoph Hagedorn (SC Glandorf)   SRA: Timon Meier, Matthias Klare

 

nä. und letztes Spiel 15/16: Freitag, 27.05.2016, Anstoß: 19.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den SV Quitt Ankum I