Fußball-3. Herren gewinnt vorletztes Heimspiel der Saison 15/16

2. Kreisklasse Nord B OS-Land 2015/2016, 20. Spieltag

 

TV 01 Bohmte III     vs.     FC SW Kalkriese III     3:2 (1:1)

                        

 

Auch für die 3. Mannschaft des TV 01 Bohmte neigt sich allmählich die Spielzeit 15/16 dem Ende entgegen. Am drittletzten Spieltag der Saison 15/16 empfing das Team um Fußball-Nobelpreisträger Christoph Flerlage im Sportpark Ovelgönne in einem quasi kleinen Spitzenspiel des Tabellenendes (Drittletzter gegen Letzter) den Abstiegskandidaten aus Kalkriese. Selber aller Abstiegs-Sorgen entledigt, konnte man demnach ohne Flecken auf dem Gemüt in diese Auseinandersetzung gehen.

 

Sehr zur Freude vor allem auch vom Gemeinde-Rivalen und Nachbarn SC Herringhausen II, konnte man dieses Spiel, weil es ja nur noch um die Goldene Ananas ging, gewinnen. Denn der Tatbestand der Goldenen Ananas wird am Mittwochabend sicher bange Blicke vom Kanalstadion zur Ovelgönne herüber getragen haben. Hätte das in den letzten Wochen extrem aufstrebende Schlusslicht aus Kalkriese in Bohmte gewonnen, hätten der SCH und der FCK, was vor einigen Wochen selbst die größten Fußballexperten nicht mehr für möglich hielten, die Plätze getauscht, und Herringhausen wäre auf den einzigen Abstiegsplatz zurückgefallen. Dementsprechend versammelte sich auch kleine Abordnung des SCH an der Ovelgönne, um sich von der Einsatzfreudigkeit des TV 01 zu überzeugen. Zunächst hatte aber in Durchgang 1 die Bohmter Fußball-Biologie Wachstums-Schwierigkeiten, und der Gast entwickelte, angesichts der Chance die sich ihnen bot, in der ersten halben Stunde das dafür notwendige Feuer. Kalkriese spielte mit viel Tempo und Druck nach vorne, Bohmte bekam Schweissausbrüche beim dagegenhalten. Zunächst blieb das Spiel aber ohne Tor. Doch in Minute 18 werden sämtlichen Herringhausenern aus zweierlei Gründen sicherlich die Gebisse aus dem Mund gefallen sein. Der herausstürzende Bohmter TW Jens Schröder und ein auf dessen Gehäuse eilender Kalkrieser Angreifer wollen zum Ball. Schröder indes kommt viel zu spät, und fällt per Grätsche im eigenen Strafraum den FCK-Mann regelrecht. Klarer Foulelfmeter für die Gäste als Grund Nr. 1 für das Entsetzen des SCH, Grund Nr. 2 war die Erwartung einer mit Sicherheit vertretbaren Roten Karte für Bohmtes TW und das Weiterspielen dann 10 gegen 11. Grund Nr. 2 trat dann aber nicht ein, denn zur Überraschung vieler beließ es SR Siegfried Marten in dieser Situation bei einer Gelben Karte. Doch Grund Nr. 1 passierte, die Verwandlung des Strafstoßes durch Tobias Kuhlmann. Doch nach gut einer halben Stunde befreite sich der TV 01 vom Druck der Gäste, und kam gleich mit dem ersten richtig gefährlichen Angriff zum Ausgleich. Karim Al-Wazani gibt in der 29. Minute von der linken Seite den Ball scharf herein, und Kapitän Dominik Harmeyer bekommt am Fünfer soeben noch den Schlappen hingehalten, und kann so das Leder ins kurze Eck drücken. Beidseitig keine nennenswerten Aktionen dann mehr bis zur Halbzeit, und ein durchaus unterhaltsames Fußballspiel ging mit einem bis dato leistungsgerechten Remis in die Pause.

 

Unmittelbar nach Wiederbeginn sollte das Spiel dann seine entscheidende Wendung nehmen, zugunsten des TV 01 und natürlich auch des SC Herringhausen II. In der 46. Minute bekommt der zentral postierte Dominik Harmeyer, ca. 18m vor dem Tor, von Karim Al-Wazani den Ball quergelegt, will auf das Tor schießen, muss das Spielgerät sich jedoch auf seinen schwachen linken Fuß legen. Zudem wird er bei dieser Aktion vehement noch von 2 Kalkrieser Abwehrleuten gestört. Aber ihm gelingt ein toller Flachschuss, der unhaltbar für den Keeper unten einschlägt zum 2:1. Der Knacks für die FCK-Psyche. Denn fortan sollte ihnen nicht wirklich mehr was gelingen, und sukzessive erkämpfte sich der TV 01 die Spielhoheit. Obwohl irgendwie glücklich zustande gekommen, war das 3:1, durch erneut Dominik Harmeyer, in der 52. Minute fast schon eine Art logische Konsequenz. Ecke Jens Michael, der FCK-Keeper ruft “Torwart”, lässt dann aber plötzlich vor die Füße des 2m vorm Tor postierten Harmeyer abklatschen, von wo aus das Leder über die Linie trudelt. Das Lager des TV 01 und auch die Herringhausener am Platz jubelten. Es war deutlich sichtbar, das der FCK nun nicht mehr das Feuer der ersten halben Stunde versprühte. In der 78. Minute musste Jens Michael dann gar das 4:1 machen, doch er scheitert mit 2 Versuchen, freistehend aus 5m, am Kalkrieser TW. Bohmte zeigte mehr Spielfreude und Qualität in seinen Aktionen, Kalkriese schien irgendwie aufgesteckt zu haben. 5 Minuten vor dem Ende hatte dann der dominierende TV 01 offenbar genug, und schaltete im Gefühl des sicheren Sieges 2 Gänge runter. Unterbrechung des Spiels in 87. Minute für ca. 90 Sekunden. Unabsichtlich abgeschossen aus kürzester Distanz raffte es SR Siegfried Martin dahin. 1 1/2 Minuten, dann stand er aber wieder. Kalkriese kam nochmal ein wenig auf, und in der 3. Minute der Nachspielzeit, obwohl das Ding an sich schon durch war, noch zum 2:3-Anschluss. Aber kurz danach war Feierabend, und die Bohmter konnten feiern, während die Kalkrieser doch mit hängenden Köpfen vom Platz schlichen.

 

Fazit: Sicherlich gebührt der Mannschaft irgendwo Lob und Anerkennung, das in diesem Spiel rein gar nichts abgeschenkt wurde, aus Sicht des FC Kalkriese wohl sehr bitter, aus Sicht des SC Herringhausen wohl nur fair. Aufgrund der Kader-Zusammenstellung und vielleicht noch diversen Schützenfest-Nachwirkungen hat die Flerlage-Elf heute das Optimum heraus geholt.

 

Aufgebot TV01: 1 Jens Schröder, 3 Benjamin Möller, 4 Christoph Lange, 7 Frank Klöker, 8 Jens Michael, 9 Benedikt Placke, 10 Karim Al-Wazani, 11 Nico Bronswick, 13 Silas Steven, 18 Dominik Harmeyer (Kapitän), 80 Nils Treseler

eingewechselt: 2 Jörg Kunze, 6 Christoph Flerlage, 24 Mischa Berg

Trainer: Christoph Flerlage

 

Aufgebot FCSW: 1 Sven Schulte (Kapitän), 3 Nico Stuckmann, 6 Jonas Warskulat, 7 Mario Brockmeyer, 8 Markus Klöppel, 10 Tobias Kuhlmann, 11 Michael Deters, 12 Sebastian Winters, 13 Jirko Tegeler, 14 Thorsten Klöppel, 16 Matthias Pubans

eingewechselt: 5 Hendrik Droste, 9 Marek Lamla, 15 Sven Mosel

Trainer: Thomas Chisholm

 

Tore: 0:1 (18.) Kuhlmann per FE, 1:1 (29.) Harmeyer, 2:1 (46.) Harmeyer, 3:1 (52.) Harmeyer, 3:2 (90.+3) Deters

 

Gelb: TV01 (1x)/FCSW (0x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Siegfried Marten (SuS Vehrte)

 

nä. Spiel: Freitag, den 20.05.2016, Anstoß: 19.30 Uhr, auswärts bei BW Hollage III