Fußball-1. Herren dicht vor Bezirksliga-Vertragsverlängerung

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2015/2016, 25 Spieltag

 

TV 01 Bohmte I     vs.     SSC Dodesheide I     4:3 (3:2)

                      

 

Die Spielzeit 15/16 ist auf die Zielgerade eingebogen, das Team um Christian Heyer benötigt noch immer jeden Punkt für eine weitere Saison in der Bezirksliga 5. Nächste Gelegenheit zum Punktehaschen bot sich am späten Mittwochabend im Sportpark Ovelgönne gegen den ehemaligen Landesligisten vom Sonnenhügel. Unlängst konnte die Heyer-Elf das Hinspiel in Osnabrück mit 2:1 gewinnen, war aber auch in dieser Begegnung dringend auf Punkte angewiesen.

 

Relativ früh in dieser Begegnung in Minute 5 aber bereits der erste Schock für den TV 01. Nach eher verhaltenem Beginn beider Teams, verliert der TV 01 einen Zweikampf im Mittelfeld. Björn Görtemöller auf Alexander Nordheimer. Dieser sieht, das Bohmtes TW Sebastian Langanke viel zu weit vor seinem Gehäuse postiert ist, und hält aus gut und gerne 35m einfach mal drauf. Zum Entsetzen des TV 01 segelt das Leder dann in die Bohmter Maschen zum 0:1. Mit Fug und Recht ein sch…. Auftakt für die Gastgeber. Die Heyer-Elf brauchte dann einen Moment, um sich von diesem Rückstand zu erholen. Doch nach etwa einer Viertelstunde hatte man endlich den Reset-Knopf gedrückt, und startete ein tolles, sehr kämpferisches und engagiertes Spiel. Der SSC blieb zwar weiterhin mit seinen Offensiv-Aktion brandgefährlich, doch sukzessive erarbeiteten sich die Bohmter die Hoheit und Federführung des Spiels. Im weiteren sollte Chance um Chance auf das Dodesheider Tor einprasseln. Folgerichtig war nach 25 Minuten der Ausgleich geschafft. Freistoß halblinke Position, 5m von der Torauslinie. Niclas Fricke gibt rein, Daniel Noldt hält den Schädel hin, Tor und der TV 01 wieder im Spiel. Bohmte weiter spielfreudig und bereits 3 Minuten später die mittlerweile verdiente Führung durch Claas Seidel nach toller Aktion im Strafraum. Doppelschlag also und Bohmte schnürte Dodesheide weiter ein. In der 39. Minute baute erneut Seidel sogar auf 3:1 aus, und nutzte eine Phase, in der die Gäste leicht vogelwild in der Abwehr agierten und Mühe hatten, eine gewisse Defensiv-Grundordnung zu bewahren. Rene Frese schickt Seidel in den Strafraum, der Gäste-TW Nils Böhmann umläuft und einschiebt. Kurz vor der Pause dachte man so eigentlich an etwas Entspannung im Bohmter Lager, doch dann. Völlig unnötig machte man mit dem Pausenpfiff das Geschehen wieder spannend, als erneut Alexander Nordheimer nach langem Ball von Erik Kirchkesner, diesmal von Abstimmungsproblemen zwischen TW Langanke und Abwehrmann Ralf Michael profitiert, dazwischen geht und aus 12m zum 3:2 einschiebt. Sowas darf nicht passieren.

 

Somit war für Durchgang 2 viel, viel Brisanz unnötig ins Spiel wieder rein gekommen. Doch der TV 01 machte im Großen und Ganzen da weiter, wo er in Halbzeit 1 aufhörte. Einzig bliebe der Vorwurf im Raum, das man in der Spitze zu viele gute Gelegenheiten ausließ. Man war klar die bessere Mannschaft und erspielte sich eine Serie an Großchancen. Das Faktuum eines langen Gesichtes hatte man irgendwie nicht mehr auf dem Schirm. Doch in Minute 75 war dieses im kompletten Bohmter Lager auszumachen, als im Zuge eines Entlastungs-Angriffes, mit denen der SSC immer wieder gefiel, Stevan Cosovic von einem Fehler von TW Langanke profitierte, und völlig überraschend den 3:3-Ausgleich markierte. Bohmte musste 4:2, wenn nicht gar 5:2, führen, doch der Zwischenstand lautete 3:3.Doch auch von diesem Rückschlag erholte man sich, war mit toller Moral und Vehemenz bis zum Schluss auf das 4:3 und damit den Sieg aus. Eine heiße Schluss-Viertelstunde stand somit an. Und dann, Minute 91, man hatte das Gefühl, es würde kleine Kinder losgelassen auf dem Rasen tanzen, fiel es, das erlösende 4:3. Claas Seidel zieht über die rechte Seite energisch in den Strafraum bis zur Grundlinie, legt zurück auf den freistehenden Rene Frese, der aus 8m aufgrund der Urgewalt beim Reinhämmern den Ball fast kaputt tritt und das 4:3 markiert. Das komplette Lager rannte vor lauter Jubel freudetrunken kreuz und quer über den Platz. Wenige Sekunden später pfiff der gute SR Fabian Ropken dann ab, und die TV 01-Party war eröffnet.

 

Fazit: Was für ein hammergeiles Finish. Vollkommen verdienter Sieg des TV 01, obwohl man dem SSC eine durchaus engagierte Vorstellung attestieren muss. Aber die Heyer-Elf gestattete den Gästen über die Begegnung hinweg nicht wirklich viele Räume zur Entfaltung. Die SSC-Tore entsprangen rein aus individuellen TV 01-Fehlern. Klasse Einstellung, klasse Spiel der Bohmter, so muss Fußball gespielt werden. Der Klassenerhalt ist damit greifbar nahe.

 

Aufgebot TV01: 21 Sebastian Langanke, 5 Ralf Michael, 6 Tobias Fricke, 9 Rene Frese, 11 Claas Seidel, 12 Mert Demirci (71. 8 Daniel Meier zu Farwig), 13 Sebastian Warhus (60. 2 Matthias Wittenbrink), 14 Daniel Noldt, 16 Niclas Fricke, 18 Yusuf Bakir (Kapitän), 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 15 Luka Stegmann, 17 Fabian Habeck

Trainer: Christian Heyer

 

Aufgebot SSCD: 1 Nils Böhmann, 5 Stevan Cosovic, 6 Philipp Steinkamp, 7 Erik Kirchkesner (46. 15 Patrick Timpe-Peek), 8 Alexander Nordheimer (78. 33 Luca Rudolph), 10 Björn Görtemöller, 14 Andreas Ackermann (Kapitän), 17 Timo Böss, 19 Dimitri Vollmer (71. 27 Björn Kandelhardt), 20 Ricardo Werth, 21 Deni Alagic

ohne Einsatz: 22 Tobias Schimmöller (ETW), 11 Patriot Hajdinaj-Caballero, 23 Stanislaw Kolb

Trainer: Alexander Heinz

 

Tore: 0:1 (5.) Nordheimer, 1:1 (25.) Noldt, 2:1 (28.) Seidel, 3:1 (39.) Seidel, 3:2 (45.) Nordheimer, 3:3 (76.) Cosovic, 4:3 (90.+1) Frese

 

Gelb: TV01 (2x)/SSCD (3x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Fabian Ropken (VfR Voxtrup)   SRA: Lukas Laumann, Benedikt Brink

 

nä. Spiel: Sonntag, 08.05.2016, Anstoß: 15.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den VfL Kloster Oesede