Fußball-1. Herren sollte mit Remis beim Aufsteiger wohl leben können

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2015/2016, 24. Spieltag

 

TuS Haste 01 I     vs.     TV 01 Bohmte I     1:1 (0:0)

                     

 

Weiter ging es mit den Englischen Wochen für das Team um Christian Heyer. Am Freitagabend musste der TV 01 auf dem Kunstrasenplatz der altehrwürdigen Osterhaus-Kampfbahn des Aufsteigers TuS Haste 01 antreten. Hatte man vielleicht noch das geile 6:3 aus dem Hinspiel im Hinterkopf, so war aufgrund der Vorzeichen am heutigen Abend sicher kein ähnliches Fußball-Fest zu erwarten. Für beide Teams stand dafür zuviel auf dem Spiel.

 

Gastgeber Haste musste gewinnen (aber ohne den wegen der 5. Gelben Karte gesperrten Ex-Bohmter Christopher Schlüter), der TV 01 am besten auch, auf jeden Fall aber, um die Gastgeber weiter auf Distanz zu halten, nicht verlieren. Zunächst bestimmte Haste dann in einer sehr kampfbetonten und galligen, jedoch im Großen und Ganzen äußerst fairen Begegnung, den Auftakt. Der TuS versuchte nach Kräften viel Druck auf den Bohmter Defensiv-Verbund auszuüben. Eine Reihe von Großchancen prasselte auf das Tor des am heutigen Abend einmal mehr glänzenden TW Matthias Lange ein. In der 13. Minute boxt dieser einen von Oguzhan Karacan gefährlich getretenen 22m-Freistoß aus dem Winkel. In der 29. Minute konnte sich Lange erneut auszeichnen. Lennart Wulftange kommt am Strafraum freistehend zum Abschluss. Doch mit letzter Kraft dreht Lange das Leder soeben noch über die Latte. Bis zur 35. Minute kam Bohmte nicht einmal gefährlich vor das Haster Gehäuse. Doch dann war man auch einmal mit einer gefährlichen Torchance an der Reihe. Einen 10m-Flachschuss von halblinks von Niclas Fricke konnte TuS-TW Marcus Dieckmann mit letzter Kraft noch zur Ecke klären. Doch der TuS hatte mehr von Durchgang 1, ergo auch mit der nächsten Großchance. Nach einer klasse Hereingabe kommt Torjäger Florian Lübbe 7m vor dem Tor vollkommen frei an den Ball. Zum Glück für die Gäste nagelt er das Leder mit Urgewalt jeodch nur an die Latte. Dann pfiff SR Benedikt Schockmann von der SG Voltlage zur Pause. Bis zum Pausenpfiff wurde die Begegnung sukzessive richtig gut, ein leicht schmeichelhaftes Remis für die Bohmter. Doch die Performance beider Teams versprach für Halbzeit 2 ne ganze Menge.

 

In Durchgang 2 war dann der TV 01 mit der ersten Großchance zur Stelle. Herrlich geschickt von Mert Demirci taucht Claas Seidel nach energischem Antritt frei vor TW Dieckmann auf, verzieht aus 6m dann aber knapp. Die Qualität des Spiel blieb unterdessen richtig gut, wie erwähnt sehr kampfbetont und abwechslungsreich. Die ca. 100 Besucher (unter ihnen gut 40 im Fanbus mitgereiste Bohmter Anhänger) dürften die ungemütlich-regnerischen Bedingungen verdrängt haben, denn absolut unterhaltsame Darbietungen präsentierten sich ihnen. Für den Reiz des Spiels irgendwie vorbildlich, das der Gelbe Karton erst in Minute 61 gezückt wurde gegen Rene Frese nach einer leichteren Unsportlichkeit. 4 Minuten später brandete dann überraschend Jubel im gesamten Bohmter Lager auf. Niclas Fricke schickt Rene Frese aus dem Mittelfeld steil. Nach kurzem Lauf mit Ball zieht Frese aus 14m trocken und flach ins rechte untere Eck zur bis dato doch etwas überraschenden Bohmter Führung ab. Doch durch die wieder einmal sehr disziplinierte Abwehrarbeit sollte man aber auch nicht sagen, das sie nun komplett unverdient gewesen wäre. Nun waren die Gastgeber gefordert, alles erdenkliche in die Waagschale zu werfen. Trainer Manzei reagierte mit 2 Wechseln binnen 5 Minuten, die zunächst aber nicht die erhoffte Wirkung brachten. Denn in der 81. Minute war wieder Bohmte in persona des Kapitäns Ralf Möllering mit einer Großchance an der Reihe. Doch 8m freistehend vor dem Tor brachte er leider nicht den erhofftwn Druck hinter den Ball, so das dieser zum Schüsschen mutierte. Dann sollte TuS-Trainer Manzei, leider aus Sicht des TV 01, ein goldenes Händchen beweisen. Er brachte in der 83. Minute Alexander Spoida. Minute 86, langer Freistoß von der rechten Seite, kleinere Unaufmerksamkeit der Bohmter Abwehr, und eben Spoida setzt sich im Kopfballduell durch, und drückt das Leder unhaltbar für TW Lange in die rechte Ecke zum Ausgleich. Um wenigstens noch das nötige Remis gegen einen nun entfesselten TuS zu retten versuchte Trainer Heyer in der Nachspielzeit noch durch 2 Wechsel Zeit von der Uhr zu nehmen. Dies gelang dann auch, denn nach 93 Minuten war dieses wirklich tolle Fußballspiel dann beendet.

 

Fazit: Der TV 01 verpasst leider kanpp vor Abpfiff den Big Point im Abstiegskampf, dürfte aber trotzdem mit dem Remis leben können. Man hat erneut eine konzentrierte, und vor allem in der Abwehr gute Vorstellung gezeigt. Eine Vorstellung, wenn sie denn dann konserviert werden kann, die in den letzten Spielen Gold wert sein kann. Haste, für die dieses Remis vielleicht zu wenig sein kann, hat man weiter auf Distanz gehalten. Die nötigen Punkte zum Klassenerhalt wird die Mannschaft aber sicher noch einfahren.

 

Aufgebot TuSH: 1 Marcus Dieckmann, 2 Sven Wehler, 3 Jan Hutmacher, 4 David Vodde, 5 Dennis Schnieder, 6 Mischa Kohlhaas, 7 Daniel Fuhrmann (83. 13 Alexander Spoida), 8 Lennart Wulftange, 9 Martin Hepke (Kapitän – 71. 12 David Wilke), 10 Oguzhan Karacan, 11 Florian Lübbe (76. 14 Gil-Javier Sanchez)

ohne Einsatz: keiner

Trainer: Ricardo Manzei

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 2 Matthias Wittenbrink, 4 Ralf Möllering (Kapitän), 6 Tobias Fricke, 9 Rene Frese, 11 Claas Seidel, 12 Mert Demirci (90. 8 Daniel Meier zu Farwig), 13 Sebastian Warhus, 14 Daniel Noldt (88. 17 Fabian Habeck), 16 Niclas Fricke, 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 21 Sebastian Langanke (ETW), 15 Luka Stegmann

Trainer: Christian Heyer

 

Tore: 0:1 (65.) Frese, 1:1 (86.) Spoida

 

Gelb: TuSH (1x)/TV01 (2x)   Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Benedikt Schockmann (SG Voltlage)   SRA: Michael Schockmann, Johannes Schockmann

 

nä. Spiel: Mittwoch, 04.05.2016, Anstoß: 20.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den SSC Dodesheide