Fußball-D-Jugend muss Überlegenheit des Gegners anerkennen

D-Junioren-Kreisliga A Osnabrück-Land 2016, 3. Spieltag

 

SG TV 01 Bohmte/Herringhausen     vs.     BW Hollage     1:5 (1:2)

                               

 

3. Spieltag in der finalen Kreisliga-Saison für das Team um Frank Schafstall und Horst Kästner. Im Sportpark Ovelgönne des TV 01 Bohmte traf man am Samstagnachmittag auf das favorisierte Team aus Gemeinde Wallenhorst, die blau-weißen aus Hollage. Am Ende verdient musste man den Gästen den Sieg überlassen, und findet sich nun auf dem vorletzten Platz der 6er-Staffel wieder, während BW sich auf Platz 2 einreiht.

 

Gleich zu Beginn drückte der Gast auch gehörig auf das Tempo und verschaffte der SG-Abwehr jede Menge zu tun. Bei BW Hollage war über die gesamte Begegnung hinweg die bessere Spielanlage zu erkennen, zudem besaßen sie auch die besseren Einzelspieler. Aber das SG-Team versuchte stets mit Kampfkraft dagegen zu halten, und konnte auch immer wieder Nadelstiche setzen, in Form von gefährlichen Angriffen. Doch bereits früh in der 4. Minute waren sämtliche guten Vorhaben der Gastgeber erstmal in die Ecke gedrängt, als BW Hollage nach einem schönen Angriff die Führung erzielte. Doch für den Rest des 1. Durchgangs konnte die SG das Spiel durch ihren ständigen Einsatz ausgeglichen gestalten. Mehr noch. In der 21. Minute gelang ihnen sogar der Ausgleich durch Kapitän Tobias Plöger. Weiter beackerte man sich. Von daher unglücklich für die SG, das die erneute Führung der Gäste praktisch mit dem Halbzeitpfiff des exzellenten SR Maurice Wenker fiel, als die Gäste eine Unsicherheit in der SG-Deckung ausnutzten.

 

Zunächst in Durchgang 2 konnte Bohmte/Herringhausen zunächst sehr gut dagegen halten. Bis zur 39. Minute, und dem Zeitpunkt, ab dem scheinbar sukzessive die Kräfte zu schwinden schienen. Denn in eben dieser Minute konnte der Gast auf 3:1 erhöhen. Der Wiederstand der Gastgeber wurde weniger, und die Gäste bauten ihre Führung in der 41. und der 58. Minute sogar noch auf 5:1 aus, und hatten zudem noch Pech bei einem Lattentreffer. Somit ging am Ende der 5:1-Sieg von BW Hollage auch in der Höhe in Ordnung. Aber die Enttäuschung der heimischen Spieler hatte sich nach guten Worten des Trainergespanns direkt nach dem Abpfiff schnell wieder gelegt.

 

Fazit: In unserer heimischen Mannschaft steckt viel Potenzial, das konnte man trotz der deutlichen 1:5-Niederlage ganz klar erkennen. Der heutige Gegner war an diesem Tag einfach zu stark. Doch lassen Einsatzfreude und durchaus vorhandenes spielerisches Potenzial durchaus die Hoffnung zu, das die SG eines Tages mal gegen Mannschaften wie z.B. BW Hollage auch mal den Spieß umdrehen kann.

 

Aufgebot SG: 1 Tobias Bergmann, 2 Silas Benke, 6 Jonas Placke, 7 Frederik Schulze-Zumkley, 8 Janus Klöcker, 11 Leon Blochwitz, 12 Pascal Schafstall, 13 Tobias Plöger (Kapitän), 14 Ceyhun Ermis

eingewechselt: 3 Lukas Plett, 4 Marvin Nünemann, 5 Maximilian Drees, 9 Kevin Fröstl, 10 Bennet Fortmann

Trainer: Frank Schafstall/Horst Kästner

 

Tore: 0:1 (4.), 1:1 (21.) T. Plöger, 1:2 (30.), 1:3 (39.), 1:4 (41.), 1:5 (58.)

 

Gelb, 5 Min. und Rot: keine

 

SR: Maurice Wenker