Auswärtssieg für Fußball-1. Herren durch Freses Jahrhundert-Tor

Bezirksliga Weser-Ems Staffel 5 2015/2016, 21. Spieltag

 

SF Lechtingen I     vs.     TV 01 Bohmte I     1:2 (1:0)

                       

 

Zweites Duell gegen einen Aufsteiger in Folge für das Team um Christian Heyer. Bei besten Bedingungen musste man am Sonntagnachmittag auf dem neuen Kunstrasen-Platz in Lechtingen antreten. Da im Abstiegskampf jeder Punkt zählt, hoffte man nach dem Erfolg der Vorwoche gegen den SC Glandorf erneut auf etwas Zählbares. Heraus sprang am Ende ein nicht zwangsläufig erwarteter Dreier, der dem TV 01 nun gehörig Luft verschafft.

 

Verzichten musste der TV 01 dabei u.a. auf Ralf Möllering und Dominique Schierbaum. Demnach war Trainer Heyer gezwungen, seine anfällige Abwehrkette umzubauen. Die Maßnahmen des Trainers fruchteten, denn im Großen und Ganzen stand der TV 01-Defensivverbund sicher, gestatteten den engagiert auftretenden Gastgebern kaum herausragende Akzente in der Offensive. Doch auch die Sportfreunde machten den Bohmtern das Leben zunächst schwer. Zwischen beiden Strafräumen pendelte das Geschehen weitestgehend hin und her, ohne größere Torgelegenheiten. Die erste Großchance des Spiels dann auch erst in Minute 40 für den TV 01. Claas Seidel setzte sich über rechts durch, doch seine Hereingabe auf den einschußbereiten Daniel Noldt gerät etwas zu kurz, so das Lechtingen mit viel Mühe noch klären kann. Im Gegenzug dann brannte es im TV 01-Strafraum lichterloh. Flanke, und Daniel Plümer steht mutterseelenallein am 5er, nimmt direkt ab, doch Bohmtes an diesem Tage glänzend aufgelegter TW Matthias Lange klärte sensationell zur Ecke. Diese Ecke sollte es aber in sich haben. Von Kapitän Dirk Schomäker herein gegeben profitierte Timo Schimmöller von Zuordnungsproblemen bei den Bohmtern, und trifft mit einem Kopfball aus 7m. Gemessen am Spielverlauf und an den Spielanteilen die doch zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Führung der Gastgeber, mit der es dann auch kurz danach in die Pause ging.

 

Doch das Bohmter Lager blieb ob der Performance der Mannschaft optimistisch für Durchgang 2, das noch etwas Zählbares herausspringen würde. Bohmte verstärkte die Aufmerksamkeit in der Defensive, und blieb offensiv stets hellwach. 11 Minuten nach Wiederbeginn waren dann auch die Verhältnisse wieder gerade gerückt. Ecke Claas Seidel, und Matthias Wittenbrink steigt 7m vor dem Tor hoch, und trifft per wuchtigem Kopfball zum verdienten Ausgleich. Lechtingen aber ließ nicht nach und hätte 3 Minuten später fast wieder die Führung markiert. Doch TW Lange hatte etwas dagegen, indem er einen 25m-Strahl von Kapitän Schomäker in Weltklasse-Manier noch aus dem Winkel kratzte. Dann beruhigten sich etwas die Aktionen, wobei die größeren Spielanteile doch deutlich mehr und mehr auf Seiten der Bohmter sich einfanden. Eine Viertelstunde vor Schluß war auch schwer auszumachen, ob das Pendel noch in die eine oder andere Richtung ausschlagen würde. Doch dann war Bohmte wieder mit einer Großchance an der Reihe. Daniel Noldt läuft auf der rechten Seite allen davon, zieht alleine aufs Tor zu, den Ball aber auch deutlich am linken Pfosten vorbei. Bis 6 Minuten vor dem Ende sah vieles nach einem Remis aus. Doch dann. Mindestens das Tor des Jahres. Wäre eine Cam von FuPa.net am Platz gewesen, dann wäre der Auftritt von Rene Frese an der Torwand des Aktuellen Sportstudios schon so gut wie sicher gewesen. Ein Tor, das in die TV 01-Geschichte eingehen dürfte. Ecke wiederum von Claas Seidel, der Ball wird scheinbar ins Halbfeld weggeklärt. Doch da steht eben Rene Frese, und nimmt das Leder ca. 28-30 Meter vor dem Tor volley und direkt ab, und per unglaublichem Strahl donnert er den Ball in den rechten Winkel, zunächst noch an die Unterkante der Latte, und somit ins Netz. Führung TV 01. Das löste dann logischerweise zwar noch einmal eine stürmische Druckphase der SFL aus, doch Bohmtes Abwehr stand an diesem Tag im Großen und Ganzen sicher (zwar nicht oft brutal gefordert von den Lechtingern), und brachte diesen wichtigen Dreier ins Ziel.

 

Fazit: Damit dürfte der TV 01 so langsam, aber sicher, safe sein in Sachen Klassenerhalt. Nicht unverdienter Sieg. Man hat gesehen, was aufmerksame Abwehrarbeit für das TV 01-Spiel bewirken kann. Total befreit kann man nun am kommenden Freitag zum Spitzenreiter nach Voxtrup reisen. Die heutige Performance zugrunde gelegt, werden die noch nötigen 2 Siege bis Saisonende sicher eingefahren werden.

 

Aufgebot  SFL: 20 Michael Krone, 2 Timo Stuckenberg, 4 Björn Lamping,  5 Florian Jordemann, 6 Dirk Schomäker (Kapitän), 11 Lars Hunsemeyer (88. 12 Maik Dorenkamp), 15 Daniel Plümer (64. 10 Luca Fabian Maunert), 16 Lars Wossidlo, 17 Timo Schimmöller, 18 Andre Schimmöller, 21 Daniel Sprenger (81. 8 Sebastian Rüther)

ohne Einsatz: 1 Malte Strotmann (ETW), 7 Mirko Schleibaum, 13 Hendrik Hörnschemeyer, 19 Oliver Hörnschemeyer

Trainer: Mirko Schleibaum

 

Aufgebot TV01: 1 Matthias Lange, 2 Matthias Wittenbrink (Kapitän), 5 Ralf Michael, 6 Tobias Fricke, 9 Rene Frese, 11 Claas Seidel, 12 Mert Demirci (67. 18 Yusuf Bakir), 13 Sebastian Warhus, 14 Daniel Noldt (90. 8 Daniel Meier zu Farwig), 16 Niclas Fricke, 19 Robin Röcker

ohne Einsatz: 21 Sebastian Langanke (ETW), 3 Matthias Massmann, 17 Fabian Habeck, 20 Luca Oevermann

Trainer: Christian Heyer

 

Tore: 1:0 (42.) T. Schimmöller, 1:1 (56.) Wittenbrink, 1:2 (84.) Frese

 

Gelb: SFL (2x)/TV01 (1x)     Gelb-Rot und Rot: keine

 

SR: Christopher Hartmann (SV Atter)   SRA: Lennart Bauer, Marcel Gans

 

nä. Spiele: – Freitag, 22.04.2016, Anstoß: 18.30 Uhr, auswärts beim VfR Voxtrup (Abfahrt Fanbus                            ZOB: 17.30 Uhr)

– Sonntag, 24.04.2016, Anstoß: 15.00 Uhr, im Sportpark Ovelgönne gegen den TSV                                Wallenhorst